Du bist nicht eingeloggt.

Login

Pass

Registrieren

Community
Szene & News
Locations
Impressum

Kultur Musik Region Sport Stadtgeschehen Team-Ulm testet Team-Ulm intern


Ratiopharm Arena: VOLLE KRAFT VORAUS-Festival 2019


Am 7. September 2019 hieß es zum dritten Mal "Es wird kalt" in der Ratiopharm Arena in Neu-Ulm. Das "Volle Kraft Voraus"-Festival hat sich mittlerweile zu einer festen Größe in der Stadt entwickelt und lockte in diesem Jahr etwa 3700 Musikfans aus ganz Deutschland und den angrenzenden Ländern an. Die Stimmungslage? Dunkel, aber friedlich.

weiterlesen ...

Veröffentlicht in den Kategorien:Kultur und Musik
» Einen Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Es heißt wieder: Volle Kraft Voraus!


Am 8. September 2018 laden die Münchner Eisbrecher zur zweiten Ausgabe ihres Festivals in der Neu-Ulmer Ratiopharm Arena – mit dabei unter anderem OOMPH!, DIE KRUPPS, ZEROMANCER und STAHLMANN.

weiterlesen ...

Veröffentlicht in den Kategorien:Kultur und Musik
» Einen Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Ratiopharm Arena: In Extremo


2015 feiern "In Extremo" ihr 20-jähriges Bühnenjubiläum. Den Auftakt zu ihrer "Kunstraub"-Tour begingen sie vergangenen Freitag vor zahlreichen Zuschauern in der Ratiopharm Arena. Ob Neu-Ulm nun zu Schwaben oder Bayern gehört und warum es ganz schön "heiß" herging, hat Team-Ulm-Autorin Christine Kulgart für euch herausgefunden.

Der Bereich vor der Oxx-Stage in der Arena war bereits gut gefüllt, als der Support-Act "Dritte Wahl" die Bühne betrat und sogleich mit der Show begann. Später erfuhr man, dass am Keyboard angeblich der "beste Rainer Langhans-Immitator" säße, den man mit Bier und Zigaretten vor fünf Jahren in die Band gelockt und seitdem nicht mehr hat gehen lassen. 45 Minuten lang heizte die Rostocker Deutschpunk-Band dem Publikum ein und bewegte auch die ersten zum Mittanzen und -grölen.

weiterlesen ...

Veröffentlicht in den Kategorien:Kultur, Region und Musik
» Einen Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Ratiopharm Arena: James Blunt


Am 31. Oktober kommt das Album „Moon Landing“ (Apollo Edition) von James Blunt in die deutschen Plattenläden. Wer aber nicht so lange warten wollte, der ging am 23. Oktober in die Ratiopharm Arena nach Neu-Ulm und hörte sich an, was James Blunt musikalisch Neues im Angebot hat. Team-Ulm-Autorin Melissa Gößling war auch dabei.

Die Bühne war ziemlich kahl. Für die einzelnen Bandmitglieder gab es unterschiedlich hohe Podeste, ein Klavier stand an der Seite und natürlich ein Mikrofon vorne in der Mitte. Das war’s. Doch bevor James Blunt auf die Bühne kam, um das karge Gefühl auszufüllen, betrat sein Support Gavin James die Bretter. Mit einer Gitarre ausgerüstet sang er rund eine halbe Stunde. Musikalisch ist er James Blunt sehr nahe, einzig seine Lieder klangen alle sehr ähnlich. Doch seine sympathisch-unbeholfene Art und seine Leidenschaft beim Singen konnten das Publikum mitreißen und für ihn begeistern. Er begann mit „For You“, zwischendurch kam das altbekannte Lied „What a wonderful world“. Spätestens zu diesem Zeitpunkt konnte er das Publikum davon überzeugen, ein paar Noten mit ihm zusammen zu singen. So störte es auch kaum, dass er nach seinem letzten Song noch drei weitere „letzte Songs“ spielte und das „Hello, I am Gavin James“ entlockte dem Publikum beim dritten Mal ein gutmütiges Lachen.

weiterlesen ...

Veröffentlicht in den Kategorien:Stadtgeschehen, Kultur und Musik
» Einen Kommentar zu diesem Artikel verfassen

9. Internationales Donaufest Ulm / Neu-Ulm


Zu den traditionellen Veranstaltungen Ulms gehört neben dem Schwörmontag und dem Fischerstechen auch das Internationale Donaufest, das alle zwei Jahre an den Ufern des Flusses stattfindet. Vom 4. bis 13. Juli war es wieder so weit: Unter dem Motto „10 Länder – 10 Tage – 1 Fest“ ergab sich zusammen mit zehn Donauländern ein buntes Programm.

 

Veranstaltet wird das Event regelmäßig vom Donaubüro Ulm / Neu-Ulm. Zehn an der Donau liegende Donaustädte zeigten am Ufer des Flusses über die Veranstaltungszeit hinweg regionale Produkte: Ledertaschen, Schmuck, Kleidung, Bogen, zahlreiche Handwerkszweige waren vertreten. Daneben sorgten Speisen wie das ausgefallene „Hahnhodengulasch“ dafür, dass es neben den obligatorischen Pommes und Roten auch kulinarisch nicht langweilig wurde.

weiterlesen ...

Veröffentlicht in den Kategorien:Stadtgeschehen, Kultur, Region und Musik
» Einen Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Ankündigung: 5. Tag der Festung + 40 Jahre Förderkreis Bundesfestung Ulm


"40 Jahre sind ein echter Grund zu feiern", sagt sich der Förderkreis Bundesfestung Ulm zu seinem Vereinsjubiläum. So findet dieses Jahr am 1. Juni zusätzlich zum Tag der Festung in Ulm und Neu-Ulm die Jubiläumsfeier im Festungsmuseum Fort Oberer Kuhberg statt.

Die Wilhelmsburg

 

Der „Tag der Festung“ hat bereits Tradition. Er wurde zum 150-jährigen Jubiläum der Fertigstellung im Jahr 2009 erstmals veranstaltet und erfreut sich seither steigender Beliebtheit. Jedes Jahr zeigen der Förderkreis und Nutzer der Festungsanlagen, was sonst meist verschlossen ist.

weiterlesen ...

Veröffentlicht in den Kategorien:Stadtgeschehen, Kultur und Region
» Einen Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Veranstaltungsprogramm "100 Jahre letzter Ausbau der Bundesfestung Ulm"


Im August 1914, zu Beginn des Ersten Weltkriegs, wurde die Reichsfestung Ulm auf Befehl aus Berlin ein letztes Mal armiert und ausgebaut.

Prof. Dr. Wettengel, OB Noerenberg und Vereinsvorsitzender Matthias Burger

Der Förderkreis Bundesfestung Ulm stellt im 100. Jahr dieses Ausbaus - einem „Gedenkjahr, nicht Jubiläumsjahr“, wie der Vereinsvorsitzende Matthias Burger betont - daher unter anderem den im Neu-Ulmer Muthenhölzle südlich der Emil-Schmid-Mittelschule liegenden Stützpunkt 58 der Öffentlichkeit vor. Er soll zukünftig auch Teil des mehrere Werke umfassenden musealen Konzepts des Förderkreises sein. Ein Veranstaltungsprogramm hat die jüngsten Festungswerke zum Inhalt, blickt aber auch über diese hinaus.

Am 29. März stellte der Förderkreis im Beisein von Neu-Ulms Oberbürgermeister Gerold Noerenberg und dem Leiter des Ulmer Stadtarchivs, Prof. Dr. Michael Wettengel, den Stützpunkt und das Jahresprogramm erstmals der Öffentlichkeit vor. Mit dem Programm sollen die stillen steinernen Zeugen „zum Sprechen gebracht werden“. Vorträge und Führungen - teils auch Fahrradführungen - zu den Festungsresten dieser Zeit am Eselsberg, Kuhberg, in Neu-Ulm und oberhalb von Böfingen sind der eine Teil, im anderen Teil werden auch die Festungen in Straßburg und Mainz näher betrachtet.

weiterlesen ...

Veröffentlicht in den Kategorien:Stadtgeschehen, Kultur und Region
» Einen Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Team-Ulm.de-Fotograf gewinnt NUZ-Leserwettbewerb


Team-Ulm.de-Mitarbeiter Michael Vogt fotografiert nicht nur für uns sehr viel, sondern ist auch privat oft mit der Kamera unterwegs. Beim Funkenfeuer des Förderkreis Bundesfestung Ulm entstand dieses Foto, mit dem er sich bei der Neu-Ulmer Zeitung auch einen Platz im Printbereich sichern konnte. Das Foto gewann den wöchentlichen Wettbewerb zum "Leserfoto der Woche" der Kalenderwoche 10.

weiterlesen ...

Veröffentlicht in den Kategorien:Kultur, Team-Ulm intern und Region
» Einen Kommentar zu diesem Artikel verfassen

"Tag der Festung" findet erneut mit großem Programm statt!


Man kann schon fast von einer Tradition sprechen: Zum vierten Mal veranstaltet der Förderkreis Bundesfestung Ulm e.V.  am Sonntag, 2. Juni, nun den „Tag der Festung“ in und um Ulm und Neu-Ulm.

Die Bundesfestung, um die es dabei geht, ist ein monumentaler Verteidigungsbau des 19. Jahrhunderts, das größte Festungsensemble Deutschlands und zählt sogar zu den größten Anlagen ihrer Art in Europa. Auch heute finden sich noch zahlreiche Reste der Festungsanlage in Ulm und Neu-Ulm. Die Einen, wie zum Beispiel das Ehinger Tor oder die Mauern im Neu-Ulmer Glacispark, sind bekannter, Andere sind es weniger.

weiterlesen ...

Veröffentlicht in den Kategorien:Stadtgeschehen, Kultur und Region
» Einen Kommentar zu diesem Artikel verfassen

In deiner Stadt steht der Magnet


SEEED am 06. März zu Gast in der Neu-Ulmer ratiopharm Arena

Das Warten war lang, die Vorfreude riesig - seit Monaten war das SEEED-Konzert in der ratiopharm Arena angekündigt. Die elfköpfige SEEED-Gruppe, die 1998 enstand, ist seit einigen Monaten wieder auf Deutschland-Tournee, unter anderem auch um ihre neue Platte "SEEED" zu promoten, die seit September 2012 erhältlich ist. Team-Ulm Reporterin Angela Kahl war live beim Konzert am 06. März dabei und berichtet für euch.

Der Menschenandrang war groß, das Konzert war bereits Monate zuvor komplett ausverkauft. Auf der Tribüne fand man keinen freien Platz mehr und auch vor der Bühne gab es großes Gedränge, denn jeder der zahlreichen Zuschauer wollte einen Blick auf SEEED und ihre legendären Power-Moves erhalten.

weiterlesen ...

Veröffentlicht in den Kategorien:Region und Musik
» Einen Kommentar zu diesem Artikel verfassen

« ältere Artikel


(c) 1999 - 2019 team-ulm.de - all rights reserved - hosted by ibTEC Team-Ulm

- Presse - Blog - Historie - Partner - Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung - Jugendschutz -