Du bist nicht eingeloggt.

Login

Pass

Registrieren

Community
Szene & News
Locations
Impressum
« Rekord beim zehnten Radio7-Spendenmarathon
Roxy Ulm: Marsimoto »

Theaterring: Ein Elternabend der besonderen Art in Heidenheim


Die Drei in Mathematik hat nichts damit zu tun, dass das eigene Kind ein Spätzünder, faul, unkonzentriert oder einfach mathematisch unbegabt ist. Nein! Es ist ein Angriff oder ein Zusammenspiel von Schicksalsmächten, die bei der Notenvergabe nicht berücksichtigt wurden. Warum hat die Klassenlehrerin nicht bedacht, dass just am Tag vor der Mathearbeit das Meerschweinchen verstarb? Diese und weitere Fragen klären sich beim Elternabend der besonderen Art, dem Theaterring „Frau Müller muss weg“ am Donnerstag, 10. Dezember 2015 um 20 Uhr in der Waldorfschule Heidenheim.

"Frau Müller muss Weg" - Foto © Oliver Fantitsch

 

Wieder einmal bestätigt Erfolgsdramatiker Lutz Hübner seinen Ruf ein äußerst amüsanter wie nachdenklicher Autor zu sein. In seinem neuen Spielplanhit haben fünf Elternvertreter einer vierten Grundschulklasse die Lehrerin Frau Müller um ein Gespräch gebeten. Mütter wie Väter sind sich einig: Nicht die eigenen Sprösslinge sind Schuld an dem furchtbaren Leistungsstand der Klasse, sondern allein die unfähige Lehrerin. Deshalb führt kein Weg daran vorbei – „Frau Müller muss weg“, und zwar so schnell wie möglich! Vorwürfe, Beleidigungen, Beschimpfungen bringen die Stimmung auf den Nullpunkt. Unverrückbar vertreten die ehrgeizigen Eltern die Überzeugung, dass ihre Kinder weder faul, noch unkonzentriert oder mathematisch unbegabt sind. Aber das sieht Frau Müller ganz anders, denn ihre Liste über die Defizite der Schüler ist lang.


Der zum Psychokrieg werdende Elternabend, der Anfang 2015 bereits das Kinopublikum begeisterte, verspricht einen unvergesslichen Theaterbesuch. Überraschende Pointen sorgen für Spaß und gute Unterhaltung, aber auch für anregenden Stoff zum Nachdenken. Als präziser Beobachter von Gesellschaft und Gegenwart spitzt Autor Lutz Hübner die Klassenzimmer-Situation lustvoll zu und fördert so Amüsantes und Erschreckendes zu Tage: schwelende Beziehungsprobleme, konträre Erziehungspositionen, Opportunismus und sonstige Eltern-Animositäten. Hübners tiefgründiger und zugleich humoristischer Erfolgshit trifft nach der vieldebattierten Pisa-Studie den Nerv des Publikums. Unter der Regie von Kay Neumann spielt eine prominente Besetzung bestehend aus Claudia Rieschel als Lehrerin sowie Katrin Filzen, Gerit Kling, Iris Boss, Thomas Martin und Wolfgang Seidenberg als aufgebrachten Eltern den Showdown beim Elternabend. Da bröckeln Eltern-Allianzen, wechseln Fronten und verschieben sich Wahrnehmungen....

Tickets und weitere Informationen:
Tourist-Information Heidenheim
Elmar-Doch-Haus
Hauptstraße 34, Heidenheim
Tel. 07321 327 7777
http://www.heidenheim.de

Ticketshop im Pressehaus
Olgarstraße 15, Heidenheim
ticketshop@hz-online.de

Info kompakt
Reihe Theaterring: „Frau Müller muss weg“
Schauspiel von Lutz Hübner
EURO-STUDIO-Landgraf
Donnerstag, 10. Dezember 2015,
20 Uhr, Waldorfschule
Ziegelstraße 50, 89518 Heidenheim an der Brenz

Foto: Oliver Fantitsch

Veröffentlicht in den Kategorien:Kultur, Region und Stadtgeschehen
Tags: Heidenheim, Theater

0 Kommentare zu "Theaterring: Ein Elternabend der besonderen Art in Heidenheim"

Username: Passwort:

» Zurück zur Übersicht

(c) 1999 - 2019 team-ulm.de - all rights reserved - hosted by ibTEC Team-Ulm

- Presse - Blog - Historie - Partner - Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung - Jugendschutz -