Du bist nicht eingeloggt.

Login

Pass

Registrieren

Community
Szene & News
Locations
Impressum

Forum / Wissenschaft und Technik

Albert Einstein- der absolut konstante Blödsinn

<<< zurück   -1- -2- -3- -4-  
Moonchild - 37
Halbprofi (offline)

Dabei seit 06.2003
215 Beiträge

Geschrieben am: 24.03.2005 um 10:08 Uhr

@BOFH
Hm, eigentlich ist zu dem Thema doch noch nicht alles gesagt: wir warten immer noch auf Deinen Beweis dafür, dass die Lorenzttransformation nur eine Multiplikation mit 1 ist...:-)

...wer zuletzt lacht hats nicht eher kapiert...

BOFH - 34
Experte (offline)

Dabei seit 10.2004
1239 Beiträge
Geschrieben am: 24.03.2005 um 10:58 Uhr

Tut mir leid, muss "nebenher" noch meinen 2. Roman schreiben, einen Praxisbericht über meine Praxisphase, hab 2 Webseiten und 2 Foren zu andministrieren und will ab und an auch mal einfach die Füße hochlegen, Musik hören und die Eier baumeln lassen :-)))

Von dem her: könnte ein klein wenig dauern, bis ich DAFÜR auch noch Zeit finde.
Würde google empfehlen und dort mal danach suchen. ICh selbst habs noch nicht gemacht, weil mein Lehrer mir das mal vorgerechnet hat und das hat mir damals genügt. Und im Moment beschäftige ich mich halt mit was völlig anderem.
Vielleicht irgendwann mal im Laufe der nächsten 3 Jahre- dann kram ich den Thread hier wieder aus *gggg* ;-)

http://www.librius-verlag.de

keph - 38
Profi (offline)

Dabei seit 03.2005
668 Beiträge
Geschrieben am: 27.03.2005 um 03:13 Uhr

Hm ok, dann stelle ich jetzt auch haltlose Behauptungen auf, die ich nie im Leben beweisen kann und sage dann "naja, in drei Jahren vielleicht".

BOFH: Bullshit Operator from Hell
BOFH - 34
Experte (offline)

Dabei seit 10.2004
1239 Beiträge
Geschrieben am: 27.03.2005 um 13:19 Uhr
Zuletzt editiert am: 27.03.2005 um 13:19 Uhr

He, Scherzkecks, waru, so gehässig?

Mal etwas entspannter *gg*
Ich hab halt echt grad viel zu tun. Wenns wieder etwas lockerer wird (und ich weiß halt derzeit net, wie mein Studium mich einspannt) werd ich garantiert drauf zurückkommen, versprochen!

Das mit den 3 Jahren war ein GAG!...;-)

http://www.librius-verlag.de

Moonchild - 37
Halbprofi (offline)

Dabei seit 06.2003
215 Beiträge

Geschrieben am: 17.04.2008 um 16:30 Uhr

...die drei Jahre sind rum... :-P

...wer zuletzt lacht hats nicht eher kapiert...

nersul7 - 30
Halbprofi (offline)

Dabei seit 04.2005
333 Beiträge

Geschrieben am: 17.04.2008 um 21:10 Uhr
Zuletzt editiert am: 17.04.2008 um 21:10 Uhr

Okay, der ganze Thread ist lustig, gut geschrieben und zeugt von Interesse, aber die zwei Posts vor mir sind wohl das Beste daran.

Genial :-)

Ich hoffe der Beweis kommt, bin schon ganz gespannt darauf.

Edit: "Zwei" schreibt man klein :-P

Old chemists never die, they just reach equilibrium.

Dein-Lakai - 27
Experte (offline)

Dabei seit 07.2006
1309 Beiträge

Geschrieben am: 17.04.2008 um 21:12 Uhr

@Nersul:

Du hast Glück, dass ich meinen Senf noch nicht dazu gepfeffert habe xD

"Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie ihren Standpunkt."

magngam - 60
Anfänger (offline)

Dabei seit 12.2015
2 Beiträge
Geschrieben am: 04.12.2015 um 22:00 Uhr
Zuletzt editiert am: 04.12.2015 um 22:40 Uhr

Zitat von BOFH:


Schon klar, dass es ne Theorie ist. Das Problem ist, dass alle dran kleben als wäre es bereits bewiesen und unumstößlich. Und mitlerweile gibt es eben schon eine beachtliche Zahl an Leuten, die einfach nicht nur Widerlegungen sondern sogar bessere Gegenmodelle erstellt haben. Aber die werden gar nicht beachtet- die theoretische Physik hat immer recht, die Natur muss sich der Mathematik beugen, so scheint es.

...und Zeitdiletation wäre bewiesen ebenso die absolute konstanz der Lichtgeschw. etc. würd ich ja gar nix sagen...



http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=d5c7ac-1449265045.jpg
(Sorry bitte, aber anders bekomme ich die Bilddatei bis jetzt nicht hin.)

Kannst du damit etwas anfangen? Wenn nicht schreibe ich noch das Entsprechende dazu.

Soviel vorweg: Die Herleitung zu Einsteins Postulat hat m. E. damit zu tun, dass er Äpfel mit Birnen verwechselte.
Das in ihm einst wegen subjektiver Beobachter-Einschätzungen aufkommende Unbehagen hat keinerlei motivierende Beachtung zu erhalten beim Formulieren einer mathematischen Gleichung, welche die reale Welt hätte beschreiben sollen. Doch Einstein musste unbedingt eine Lösung raus aus jenem scheinbaren Dilemma finden. Demgemäß wäre es z. B. ein Dilemma, wenn Licht neben einem gleich schnell daneben fliegenden Beobachter plötzlich stehen würde.
Doch nicht einmal ein Kind käme auf die Idee, wenn es den neben sich scheinbar stehenden Zug wahrnimmt, dass dieser tatsächlich stehen würde. Ein Blick auf die andere Fensterseite würde ihm beweisen, dass halt eben beide Züge gleichzeitig schnell nebeneinander am Fahren sind.

Irgendwie schien Einstein aber da einem Denkfehler anheim gefallen zu sein oder unterzuckert, das ist nicht bös gemeint... und steigerte sich dann rein. Er musste nun unbedingt dieses Dilemma auflösen, das aber keines war. Denn nur unser Sehapparat spielt uns den Streich, dass aus der Ferne oder mit zunehmender Ferne betrachtet alles, ausnahmslos alles langsamer werdend scheint und kleiner werdend und blasser werdend. Da spielt es natürlich keine Rolle, um welches beobachtete Objekt es sich handelt.

Der Raum krümmt sich also witzigerweise SCHEINBAR tatsächlich (bloß infolge des perspektivischen Sehens) für das Auge als sich scheinbar stauchend oder kleiner werdend wahrnehmbar, auch scheint das in Wirklichkeit schnelle Flugzeug am Himmel zu kriechen wie eine Schnecke. Ist alles völlig normal.

Aber für Einstein brach vermutlich an dem eigentlich logischen Punkt vor scheinbar überbordender Unlogik eine kleine Welt zusammen, die er dann dank seiner "genialen" Formel wieder ins Lot bringen musste.

Damit vor und hinter dem Gleichheitzeichen die Werte gleich bleiben können, aber die LG konstant bleiben müsse und er das Ganze nicht zu relativieren fähig war, zwang er dann halt eben die Zeit (t) dazu, variabel zu werden. Eigentlich ein Unding, aber was sollte er machen?! Denn wenn auch die bisherige Formel stets zuließ, dass v variabel sein darf, so war das jetzt aber nicht mehr erlaubt. Denn schließlich müsse ja c (LG) konstant sein, egal was die Beobachter (gem. zum. seinem Gedankenexperiment) da wahrnehmen.

Vielleicht reimte ich hier Unsinn zusammen. Doch wenn dem so sei, dann entschuldige bitte, besser "weiß" ich es derzeit nicht.

Es gibt noch eine andere Möglichkeit, dass nämlich das, was er den für ihn in Formeln übersetzenden Mathematikern zu erklären versuchte, diese das einfach fehl interpretiert haben könnten.

Dann würde Einsteins Ausspruch doch gar nicht mehr so seltsam klingen. Sein Zitat: "Nachdem die Mathematiker über meine Relativitätstheorie hergefallen sind, verstand ich sie selbst nicht mehr."

Ich finde, dieser Aussage von schließlich ihm selbst, sollte endlich mal Respekt gezollt werden insofern, dass man untersucht, worauf genau beruhend er sich da bezogen hatte. Falls es aber jemand von euch weiß, wäre auch gut.

Gruß
magngam

Ahabs_Oath - 29
Halbprofi (offline)

Dabei seit 10.2007
195 Beiträge

Geschrieben am: 04.12.2015 um 22:30 Uhr

Zitat von magngam:


http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=d5c7ac-1449265045.jpg
(Sorry bitte, aber anders bekomme ich die Bilddatei bis jetzt nicht hin.)


[verlinkte Grafik wurde nicht gefunden]

You can thank me later.
[Sigh]
...newbies...

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
magngam, ... mehr anzeigen


"Können sie mir sagen, wie ich zum Münster komme, oder soll ich mich einfach selber ficken?"

magngam - 60
Anfänger (offline)

Dabei seit 12.2015
2 Beiträge
Geschrieben am: 04.12.2015 um 22:43 Uhr

Zitat von Ahabs_Oath:

Zitat von magngam:


http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=d5c7ac-1449265045.jpg
(Sorry bitte, aber anders bekomme ich die Bilddatei bis jetzt nicht hin.)


[verlinkte Grafik wurde nicht gefunden]

You can thank me later.
[Sigh]
...newbies...


He, danke ... thank you!!
<<< zurück
 
-1- -2- -3- -4- [Antwort schreiben]

Forum / Wissenschaft und Technik

(c) 1999 - 2019 team-ulm.de - all rights reserved - hosted by ibTEC Team-Ulm

- Presse - Blog - Historie - Partner - Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung - Jugendschutz -