Du bist nicht eingeloggt.

Login

Pass

Registrieren

Community
Szene & News
Locations
Impressum

Forum / Politik und Wirtschaft

Trump vs. Clinton = Pest vs. Cholera

<<< zurück   -1- -2- -3- -4- -5- vorwärts >>>  
Sean_Hart - 33
Anfänger (offline)

Dabei seit 08.2016
17 Beiträge
Geschrieben am: 10.08.2016 um 10:57 Uhr

Guter Mann.

Trump fordert Waffennarren indirekt zu einem Anschlag auf Clinton auf um eine Verschärfung der Gesetze zu verhindern.
Sean_Hart - 33
Anfänger (offline)

Dabei seit 08.2016
17 Beiträge
Geschrieben am: 10.08.2016 um 11:43 Uhr
Zuletzt editiert am: 10.08.2016 um 11:45 Uhr

Zitat von Crankr:

Zitat von Sean_Hart:

Als wäre Bush vs. Gore oder Kerry bzw. Obama vs. McCain oder Romney besser gewesen. Die Liste kannst übrigens weitestgehend für die Vergangenheit fortführen.
Obama war eigentlich deutlich besser als Bush.
Die Frage ist bloß, wie stark kann der Präsident in der USA die Regierung beeinflussen.


Warum? Weil er den Friedensnobelpreis gewonnen hat?
Schon ein bisschen naiv Obama nicht auf ein Level mit Bush zu stellen. Einzig sein Image, seine Außendarstellung hebt sich von Bush ab, aber sonst?
Das illegale Lager auf Guantanamo wollte er schließen. Gemacht hat er es bis heute nicht.
Seine Truppen musste er - auf Grund von Kriegsmüdigkeit in den USA - aus den besetzten Ländern abziehen. Heute regeln sie einen Großteil der Arbeit aber sowieso mit bewaffneten Drohnen.

Bush nannte 2002 die Achse des Bösen in seiner Rede an die Nation. Das waren die Länder Iran, Irak und Nordkorea. Später wurde der Liste Lybien, Syrien und Kuba hinzugefügt.
Irak hatte Bush schon übernommen. Iran ist seit Jahren sanktioniert, immernoch.

Und jetzt sollte man darüber nachdenken in wessen Amtszeit der Angriff auf Lybien stattfand und seit wann der Krieg in Syrien tobt. Die USA bestätigen heute übrigens, dass sie Rebellengruppen unterstützen, wobei der Ottonormalbürger die Vielzahl der Rebellengruppen als Terrororganisationen bezeichnen würde. Dass Elitesoldaten aus dem Westen im syrischen Krieg mitmischen ist inzwischen auch schon unbestritten.

Letztlich führt er die Linie von Bush nur fort.
Hysterion - 17
Fortgeschrittener (offline)

Dabei seit 07.2016
74 Beiträge

Geschrieben am: 10.08.2016 um 13:08 Uhr

Zitat von Sean_Hart:

Guter Mann.

Trump fordert Waffennarren indirekt zu einem Anschlag auf Clinton auf um eine Verschärfung der Gesetze zu verhindern.


Zitat:

Trump sagte in Wilmington im Bundesstaat North Carolina, die Demokratin wolle das Verfassungsrecht auf Waffenbesitz, den sogenannten Zweiten Zusatzartikel, abschaffen. Wenn sie als Präsidentin über Richterposten entscheide, lasse sich dagegen nichts machen. Den nächsten Satz ließ der republikanische Präsidentschaftskandidat dann abgebrochen in der Luft hängen: "Obwohl, die Unterstützer des Zweiten Zusatzartikels - vielleicht gibt's da - ich weiß nicht."


Wahlkampf auf unterstem Niveau. Es wird nicht mehr kritisiert, was jemand gesagt hat, sondern was er vielleicht gesagt haben wollte. :daumenhoch:
Vielleichte wollte er auch sagen, dass eben nur die Waffen und Kriegslobby, die ja die Clinten mit Abermillionen für ihren Wahlkampf versorgen, stoppen können, indem sie ihr das Geld entziehen oder die Waffen Befürworter alle zur Urne schreiten sollten, um gegen Hillary und für Trump zu stimmen!

Bei Hillary ist, wie man aus einigen Aufnahmen entnehmen muss, anscheinend eine Schraube locker. Bei der geringsten Anforderung lacht die grundlos hysterisch los, bis zur Peinlichkeit für die Umstehenden.

the female mysterion

namnam123 - 31
Champion (offline)

Dabei seit 10.2015
2517 Beiträge

Geschrieben am: 10.08.2016 um 13:46 Uhr

Zitat von Hysterion:

Bei der geringsten Anforderung lacht die grundlos hysterisch los, bis zur Peinlichkeit für die Umstehenden.


Das trifft die Farce doch noch am besten? Dämlich drüber lachen und sich den Arsch abfreuen, dass Abermillionen von Menschen das als ernstzunehmendes politisches Gebaren verstehen und dir für den Dreck noch frenetisch jubelnd selbstgebackene Greetskekse zuwerfen, auf die du nach der jeweiligen Veranstaltung scheisst. Bester Job. Wähl zwischen keinem Pimmel oder keinem Hirn, ein Meerschweinchen auf dem Schädel hast du so oder so, egal wer's wird. Das sind die Optionen, die ich gerne mal vor einer Wahl hätte.
King_Kloete - 30
Profi (offline)

Dabei seit 10.2004
833 Beiträge

Geschrieben am: 10.08.2016 um 13:50 Uhr
Zuletzt editiert am: 10.08.2016 um 13:51 Uhr

Aber hauptsache erstmal fragen, wo der Rote Knopf is, auf den er dann drücken darf :-D scheiß doch mal drauf, was der Kerl politisch verändern kann, könnte oder wollte... Wenn dem der Putin einmal krumm kommt, haben wir hier den 3. Weltkrieg an der Backe, weil sich ein russischer Despot über die kleinen Stummelfinger eines westlichen Despoten lustig macht? see? they're tiny

Edit: für faule: "Just to drive him a little bit crazy, I took to referring to him as a “short-fingered vulgarian” in the pages of Spy magazine. That was more than a quarter of a century ago. To this day, I receive the occasional envelope from Trump. There is always a photo of him—generally a tear sheet from a magazine. On all of them he has circled his hand in gold Sharpie in a valiant effort to highlight the length of his fingers. I almost feel sorry for the poor fellow because, to me, the fingers still look abnormally stubby. The most recent offering arrived earlier this year, before his decision to go after the Republican presidential nomination. Like the other packages, this one included a circled hand and the words, also written in gold Sharpie: “See, not so short!” I sent the picture back by return mail with a note attached, saying, “Actually, quite short.” Which I can only assume gave him fits."

hail to the king.... kloete

Hysterion - 17
Fortgeschrittener (offline)

Dabei seit 07.2016
74 Beiträge

Geschrieben am: 10.08.2016 um 17:27 Uhr

Etwas besseres, als ein "atomarer Schlagabtausch" , kann Amiland doch gar nicht passieren, um zu kaschieren wie am Arsch das Land schon vor dem nuklearen Holocaust war.

Klarer Vorteil von Trump ist, dass er als Präsident nicht auf die Strippenzieher hören muss und auch Entscheidungen gegen den Willen der im Hintergrund herrschenden treffen kann!

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
Dannic, ... mehr anzeigen


the female mysterion

_Eagle_Eye_ - 23
Profi (offline)

Dabei seit 07.2012
519 Beiträge

Geschrieben am: 28.10.2016 um 12:20 Uhr
Zuletzt editiert am: 28.10.2016 um 12:24 Uhr

TERRY TATE for President :-D
namnam123 - 31
Champion (offline)

Dabei seit 10.2015
2517 Beiträge

Geschrieben am: 31.10.2016 um 18:32 Uhr

Ich würd jetzt Spencer Tunicks Nacktprotest gegen Trumps Sexismus posten. Sind aber Titties drauf.
KillerClown
Fortgeschrittener (offline)

Dabei seit 10.2016
30 Beiträge
Geschrieben am: 09.11.2016 um 08:37 Uhr
Zuletzt editiert am: 09.11.2016 um 08:38 Uhr

Ich beschreibe das mal in einem Satz, ungeachtet dessen, dass ich NICHT für Trump bin:.

Wenn einer von politischen Korrektheit zerfressenen Politik Transgender-Toiletten in öffentlichen Gebäuden wichtiger sind, als die knapp 35mio Landsleute, die im Jahr 2016 ihre Familien immer noch durch Lebensmittelmarken über Wasser halten müssen, dann sollte sich diese nicht wundern, dass ein Wahlergebnis anders ausfällt, als erwünscht.

Den Menschen im "Rustbelt"/Mittleren Westen ist der Chauvinismus Trumps völlig egal, wenn diese keine Arbeit haben und sich die nächste Dosis K2 oder Crystal Meth reinhauen, weil die Hoffnung so minimal ist und die Lage aussichtslos erscheint. Schon mal dran gedacht?

Es ist wie beim Brexit: eine völlig verschätzte Angelegenheit!

Ein Bericht zur Lage der USA: HBS (Harvard Business School)

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
Der666Diablo, ... mehr anzeigen

namnam123 - 31
Champion (offline)

Dabei seit 10.2015
2517 Beiträge

Geschrieben am: 09.11.2016 um 09:10 Uhr

Nein. Darüber habe ich noch NIE nachgedacht. Ist ja total verrückt. ;) das macht's leider nicht besser.
KillerClown
Fortgeschrittener (offline)

Dabei seit 10.2016
30 Beiträge
Geschrieben am: 09.11.2016 um 09:42 Uhr

Es macht es nicht besser, aber es dürfte einiges erklären.
Mit der Wahl Trumps wurde der bestehenden Regierung "ein Schraubenschlüssel ins Getriebe geschmissen". Mal sehn, was weiter passiert.
Aspen - 59
Anfänger (offline)

Dabei seit 09.2016
4 Beiträge
Geschrieben am: 09.11.2016 um 10:57 Uhr

Trump-Putin-Le Pen-Da fehlt nur noch die Petry und Erdogan... da kommt was auf uns alle zu....der Himmel steh uns bei.
KillerClown
Fortgeschrittener (offline)

Dabei seit 10.2016
30 Beiträge
Geschrieben am: 09.11.2016 um 11:07 Uhr

Erdogan ist eher mit Merkel im Bunde.
Die wird wohl einiges zu knabbern haben.
Aspen - 59
Anfänger (offline)

Dabei seit 09.2016
4 Beiträge
Geschrieben am: 09.11.2016 um 11:37 Uhr

Das amerikanisches Volk hat gewählt: Protestwahl? Es gibt keine Mittelschicht mehr in den USA die Kluft zwischen Arm und Reich hat erschreckende Dimensionen angenommen .... Doch kann man einem Mann vertrauen der offenen Rassismus predigt? Hoffe er schafft es dieses tiefgespaltene Volk wieder zu vereinien. Demokratie ist das hoechste Gut in der Politik , sie erstarrt nicht sondern reift wie ein guter Wein.
schnaebber
Champion (offline)

Dabei seit 04.2006
6007 Beiträge

Geschrieben am: 09.11.2016 um 11:43 Uhr
Zuletzt editiert am: 09.11.2016 um 11:45 Uhr

Sperrt Trump jetzt die alte Clinton wirklich ein?

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
schnaebber, ... mehr anzeigen


There is room for all God's creatures, right next to the potato salad and the cole slaw.

<<< zurück
 
-1- -2- -3- -4- -5- vorwärts >>>
 

Forum / Politik und Wirtschaft

(c) 1999 - 2019 team-ulm.de - all rights reserved - hosted by ibTEC Team-Ulm

- Presse - Blog - Historie - Partner - Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung - Jugendschutz -