Du bist nicht eingeloggt.

Login

Pass

Registrieren

Community
Szene & News
Locations
Impressum

Forum / Politik und Wirtschaft

Linksextremismus

<<< zurück   -1- ... -95- -96- -97-  
Roddi - 33
Champion (offline)

Dabei seit 10.2005
12070 Beiträge

Geschrieben am: 29.10.2017 um 15:51 Uhr
Zuletzt editiert am: 29.10.2017 um 15:58 Uhr

Zitat von Spearhead:

Corpsstudenten verprügelt. Gerade noch so das Vierte Reich verhindert. Und dann wird auch noch die Tat von der Vorsitzenden der Hamburger CampusGrün relativiert und Täter-Opfer-Umkehr betrieben. Täter-Opfer-Umkehr, Roddi, damit kennst du dich doch so gut aus.


Du verweilst also auf dem infantilen Niveau der Projektion. Habe ich denn je einen Verbrecher wie Hanns Martin Schleyer zum Opfer gemacht oder du ?

Aber schau mal.

[verlinkte Grafik wurde nicht gefunden]

Na? Wer ist das wohl ?



Des weiteren musst du dich auch nicht in das typisch konservative Muster verlieren , dass du dir aus deinem priviligierten Status heraus nimmst zu denken , was Antifaschisten im Kopf haben :gaehner: . Langweilig.


"Nope".

Spearhead - 27
Profi (offline)

Dabei seit 06.2015
937 Beiträge

Geschrieben am: 29.10.2017 um 17:57 Uhr

Weißt du, mir ist es mittlerweile egal, wie sehr du wohl Schleyer hassen musst, dass du den Mord an ihm immer wieder rechtfertigen musst.

Der zusammengeprügelte junge Mann aus Hamburg ist aber nicht Schleyer. Er wurde verprügelt, gerade weil er einer Korporation angehört. Der junge Mann war nicht bei der Wehrmacht, er war kein SS-Mann, er ist einfach nur ein politisch und hochschulpolitisch engagierter Student. Und dennoch schwenkst du auf Schleyer um. Großes Kino, Roddi. Genauso wie der Vorwurf mir gegenüber, ich sei privilegiert. Glashaus und so.

Es ist leichter das Licht in sich selbst zu löschen, als die Finsternis in der Welt zu besiegen.

Roddi - 33
Champion (offline)

Dabei seit 10.2005
12070 Beiträge

Geschrieben am: 29.10.2017 um 18:10 Uhr

Zitat von Spearhead:

Weißt du, mir ist es mittlerweile egal, wie sehr du wohl Schleyer hassen musst, dass du den Mord an ihm immer wieder rechtfertigen musst.

Der zusammengeprügelte junge Mann aus Hamburg ist aber nicht Schleyer. Er wurde verprügelt, gerade weil er einer Korporation angehört. Der junge Mann war nicht bei der Wehrmacht, er war kein SS-Mann, er ist einfach nur ein politisch und hochschulpolitisch engagierter Student. Und dennoch schwenkst du auf Schleyer um. Großes Kino, Roddi. Genauso wie der Vorwurf mir gegenüber, ich sei privilegiert. Glashaus und so.


Du hast mir die Täter Opfer Schuldumkehr vorgeworfen. Also projizierst du. Und Mord rechtfertigt nichts aber es schon beachtlich , dass du gerade einen SS-Unteroffizier ( der desübrigens auch seinem Corps einen "Mangel an Nationalsozialistischer Gesinnung vorgeworfen hat ") andauernd verteidigst und einfach einen historischen Fakt weg kehrst.

Doch eben genau das. Du laberst eine Ideologie nach , die hier Staatsdoktrin ist. Das ist halt sehr bequem. Wo eckst du denn damit an? Wo musst du dich eigentlich rechtfertigen? Nirgendwo.

Und solche Vereine wie Corps oder Burschenschaften gehören abgeschafft , weil das eh nur Interessensverbände für die Karrieleiter sind. Aber schön , dass du immer jeden Strohhalm suchst um das obskure und sinnlose Extremismus Theorien Dogma zu verzapfen.

Aber nach einem Vebrecher eine Halle z.B benennen , ist nichts Neues. Im Auswärtigen Amt in den 1960-er Jahren waren des übrigens mehr ehemalige NSDAP Mitglieder als 1938. Get over it.

"Nope".

Spearhead - 27
Profi (offline)

Dabei seit 06.2015
937 Beiträge

Geschrieben am: 29.10.2017 um 20:31 Uhr

Roddi. Ein junger Mann, der sich nichts zu Schulden kommen lassen hat, wurde von Linksextremen verprügelt. Und wird beschuldigt, dass er selbst dran schuld sein muss, nur weil er einem Corps angehört. Und dass du glaubst, dass Verbindungen reine Karriereschmieden sind, ist an Ignoranz kaum zu überbieten.

Es ist leichter das Licht in sich selbst zu löschen, als die Finsternis in der Welt zu besiegen.

Roddi - 33
Champion (offline)

Dabei seit 10.2005
12070 Beiträge

Geschrieben am: 29.10.2017 um 21:41 Uhr
Zuletzt editiert am: 29.10.2017 um 21:44 Uhr

Zitat von Spearhead:

Roddi. Ein junger Mann, der sich nichts zu Schulden kommen lassen hat, wurde von Linksextremen verprügelt. Und wird beschuldigt, dass er selbst dran schuld sein muss, nur weil er einem Corps angehört. Und dass du glaubst, dass Verbindungen reine Karriereschmieden sind, ist an Ignoranz kaum zu überbieten.


Sondern was ? Warte (na klar da hab ich was vergessen) meist kleine Jungs , die mit sehr viel Alkohol eine Tradition pflegen , die auch schon das Bücherverbrennen hervor gebracht hat? Und ich schreibe hier von Corps und Burschenschaften nicht von Verbindungen , die u.a. bewusst nicht mit solchen Arten von Verbindungen saufen. Btw: Corps sind doch " schlagend" ? Also ?

Edit: Und das mit der "nicht zu überbietenen Ignoranz" kannst du gerne zurück nehmen , wenn du Autonome in Zusammenhang mit einer lenistischen Kadertruppe setzt.

"Nope".

King_Kloete - 30
Profi (offline)

Dabei seit 10.2004
833 Beiträge

Geschrieben am: 30.10.2017 um 12:05 Uhr

[verlinkte Grafik wurde nicht gefunden]

[zustimmen3 Personen stimmen diesem Beitrag zu:
-miep-, MrRobot, Spearhead, ... mehr anzeigen


hail to the king.... kloete

Spearhead - 27
Profi (offline)

Dabei seit 06.2015
937 Beiträge

Geschrieben am: 31.10.2017 um 10:04 Uhr
Zuletzt editiert am: 31.10.2017 um 10:06 Uhr

Sondern was? Typ.

Es sind zunächst gerade im Studentenleben erstmal WGs. Es sind Menschen, mit denen man zusammenwohnt, sich gut versteht, mit denen man sich anfreundet. Darüber hinaus macht man andere Aktivitäten, man schmeißt gemeinsam Partys, man macht gemeinsam Sport, wozu halt auch das akademische Fechten gehört. Der eine klettert ohne Sicherungen, der andere springt mit einem Fallschirm aus dem Flugzeug, der Corpsstudent ficht mit einer scharfen Klinge.

Diese Dinge als verwerflich zu bezeichnen ist nichts anderes als ideologisch verblendete Ignoranz. Und dies wird exzessiv von Menschen betrieben, die sich nie darum gekümmert haben überhaupt mal nachzusehen, was Verbindungen so machen.

Und klar, wenn man ganz hohle ist, kann man auch Burschenschaften mit Corps gleichsetzen. Aber dann beweist man halt wieder nur einmal mehr seine eigene Ignoranz und Unfähigkeit.

edit: Den Übergriff sprichst du ja erneut überhaupt erst gar nicht an. Interessant.

Es ist leichter das Licht in sich selbst zu löschen, als die Finsternis in der Welt zu besiegen.

Roddi - 33
Champion (offline)

Dabei seit 10.2005
12070 Beiträge

Geschrieben am: 31.10.2017 um 14:13 Uhr
Zuletzt editiert am: 31.10.2017 um 14:47 Uhr

Zitat von Spearhead:

Sondern was? Typ.

Es sind zunächst gerade im Studentenleben erstmal WGs. Es sind Menschen, mit denen man zusammenwohnt, sich gut versteht, mit denen man sich anfreundet. Darüber hinaus macht man andere Aktivitäten, man schmeißt gemeinsam Partys, man macht gemeinsam Sport, wozu halt auch das akademische Fechten gehört. Der eine klettert ohne Sicherungen, der andere springt mit einem Fallschirm aus dem Flugzeug, der Corpsstudent ficht mit einer scharfen Klinge.

Diese Dinge als verwerflich zu bezeichnen ist nichts anderes als ideologisch verblendete Ignoranz. Und dies wird exzessiv von Menschen betrieben, die sich nie darum gekümmert haben überhaupt mal nachzusehen, was Verbindungen so machen.

Und klar, wenn man ganz hohle ist, kann man auch Burschenschaften mit Corps gleichsetzen. Aber dann beweist man halt wieder nur einmal mehr seine eigene Ignoranz und Unfähigkeit.

edit: Den Übergriff sprichst du ja erneut überhaupt erst gar nicht an. Interessant.


So kannst du ja mal auch Antisemitismus und das Bücherverbrennen verniedlichen. Hanns Martin Schleyer war des übrigens ein Corps Student. Es ist immer wieder dasselbe winden. Hat denn je das Corps von Hanns Martin Schleyer ihre tief Antisemitische Vergangenheit thematisiert oder nicht ? Nö. Ich denke nicht. Soviel zur ideologischen Verblendung.

[verlinkte Grafik wurde nicht gefunden]

Und wenn du dann ein kritisches Hinterfragen als "ignorant und unfähig" diffarmierst , ist das bezeichnet und zeigt das mangelnde Interesse der historischen Aufarbeitung sehr gut auf.

Und "nö". Gerade in Corps tummeln sich auch durch das Fechten Jungs , die auf diesen Krieger Epos sehr gut zu sprechen sind und jetzt fang bitte nicht damit an , dass Corps auch unter Hitler in einen Dachverband gestopft wurden und lässt dabei aussen vor , dass das etwa 95 % von diesen ganz Recht war.

Zitat:

edit: Den Übergriff sprichst du ja erneut überhaupt erst gar nicht an. Interessant.


Nö. Du kannst Menschen nicht dazu zwingen sich immer rechtfertigen zu müssen. Ganz normales demokratisches Grundverständnis , dass dir anscheinend fremd ist. Aber deine Solidarität mit Hanns Martin Schleyer sagt ja dementsprechend einiges aus ;-) .

Und btw: Über die massiven Rechtsbrüche und "Fake News" seitens der Hamburger Polizei während des G 20 Gipfels schweigst du ja auch. Nach deiner böswilligen Paranoia könnte ich jetzt schreiben: "Interessant".

Edit: Aber mag das auch vielleicht mit dem geselligen " Wg- Leben" ( meist ohne Frauen natürlich) zusammenhängen , dass du nach wie vor deine totalitäre Verallgemeinerung pflegst , dass Autonome mit der RAF gleich zu setzen seien ?

Dazu möchte ich noch bemerken. Nö. Du wirst dort zu diesen Traditionen quasi gezwungen sonst musst du doch gehen , oder ? Wenn ich keinen Bock "auf Looping Lui" in einer Studenten Wg habe , leg ich mich in mein Zimmer und mache etwas anderes. Bei einem "schlagenden Corps" und Fechten stelle ich mir das eindeutig schwieriger vor.

"Nope".

Roddi - 33
Champion (offline)

Dabei seit 10.2005
12070 Beiträge

Geschrieben am: 31.10.2017 um 14:22 Uhr

Zitat von King_Kloete:

[verlinkte Grafik wurde nicht gefunden]


BtW: Seit wann pflegt die AfD ein Image gegen die Exekutive?

[verlinkte Grafik wurde nicht gefunden]

"Nope".

King_Kloete - 30
Profi (offline)

Dabei seit 10.2004
833 Beiträge

Geschrieben am: 31.10.2017 um 20:00 Uhr

WTF? Wo liest du da was von Exekutive?

hail to the king.... kloete

Roddi - 33
Champion (offline)

Dabei seit 10.2005
12070 Beiträge

Geschrieben am: 31.10.2017 um 20:56 Uhr
Zuletzt editiert am: 31.10.2017 um 21:28 Uhr

Zitat von King_Kloete:

WTF? Wo liest du da was von Exekutive?


Nirgendwo. Ich hab mir nur mal eine Diskussion via Facebook über die Zeichnung durchgelesen und da sie war Hauptgegenstand. Mein Fehler.

Aber eines muss ich schon bemängeln :

[verlinkte Grafik wurde nicht gefunden]

Ziemlich korrekter Typ , weil der verarscht durchaus bewusst die eigene Szene. Und dafür feiert sie ihn auch. Und dieses Extremismus Geschwurbel will ich nicht mehr kommentieren. Aber seine Zeichnungen treffen es eigentlich ganz gut. Die sog. autonome Szene hat sich so lange mit sich selbst beschäftigt ( der Zeichner deiner Karikatur würde es den eigenen " Extremismus" nennen ) bis daraus nur noch Lesekreis Debatten wurden und an den Menschen völlig vorbei geht , die nicht im selben Kiez / Viertel wie sie selbst leben oder sich irgendeinem subkulturellen Lifetsyle fröhnen , der sich eh alle paar Jahre ändert. Dass die "autonome" Szene sich nicht mit ihren eigenen " Extremismus" beschäftigt ( dort heisst es u.a. Militanzdebatten) kannst du ihr wirklich nicht vorwerfen.

"Nope".

ledercookies
Anfänger (offline)

Dabei seit 11.2017
8 Beiträge

Geschrieben am: 01.11.2017 um 02:28 Uhr

Zitat von Roddi:

Zitat von King_Kloete:

[verlinkte Grafik wurde nicht gefunden]


BtW: Seit wann pflegt die AfD ein Image gegen die Exekutive?

[verlinkte Grafik wurde nicht gefunden]


1/3 der afd-ler im bundestag gehören der exikutive&judikative an. also bullen und richter, aber auch anwälte. sehr amüsant in anbetracht des teils berechtigtem afd bashings.

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
Roddi, ... mehr anzeigen


Gingerbread Man is bread from ginger men!

King_Kloete - 30
Profi (offline)

Dabei seit 10.2004
833 Beiträge

Geschrieben am: 02.11.2017 um 16:08 Uhr
Zuletzt editiert am: 02.11.2017 um 19:08 Uhr

:-D meine Güte... ist denn eure politische Einstellung einzig und allein dafür da, dass ihr euch, vor euch selbst die Eier vergolden könnt auf eure Prinzipien? Hier einen auf "wer nicht für mich ist, ist gegen mich" machen und sich gegenseitig mit dummen und noch dümmeren Vorwürfen und Strohmännern zu beschmeißen is ja selbst für Team Ulm schon allerunterstes Klobürstenfach... das wollte ich mit der Karrikatur eigentlich ausdrücken...

Und ja... auch die linken dürften in der letzten Zeit gern mal wieder zu Zahnlosen Hinterhofgesprächen zurückkehren, wenn man mich fragt... Statt Kompromisse zu suchen und wenigstens mal so zutun, als würde man den anderen respektieren, wie man das vor nich allzu langer Zeit noch völlig selbstverständlich getan hat, wird heute völlig über Bord geworfen, weil jede Seite einfach mal für sich beansprucht, die reine und volle Wahrheit gepachtet und quasi mit Schaufelladern gefressen zuhaben...

In allererster Linie sind wir alle eines: Menschen... und das heißt vornehmlich zwei Dinge....
KEINER, nicht EIN EINZIGER von uns wird je so etwas wie die Unfehlbarkeit erreichen, wie ihr sie gerne proklamatisch vor euch hertragt, links wie rechts... Wir alle sind einfach nur dämliche triebgesteuerte Tiere so voller Fehler und Unzulänglichkeiten, dass es mir absolut unverständlich ist, wie jemand so vermessen sein kann, für sich und sich allein die reine erleuchtete Wahrheit gepachtet zu haben...
[EDIT] Fuck :-D hab ich doch glatt den zweiten Punkt vergessen :-D ist aber auch ein kurzer...
WIr sitzen alle im selben Boot... ob wir das wollen oder nicht... Findet euch damit ab, euch miteinander abzufinden... Oder soll das ganze auf nen Bürgerkrieg rauslaufen?

Jetzt wird sich hier eh wieder die kleine Gruppe an Polittrollen und Verstehverdrehern angesprochen fühlen und ich packe schonmal das Popcorn aus :-D also unterhaltet mich bitches

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
MrRobot, ... mehr anzeigen


hail to the king.... kloete

Roddi - 33
Champion (offline)

Dabei seit 10.2005
12070 Beiträge

Geschrieben am: 02.11.2017 um 18:02 Uhr

Zitat von King_Kloete:

:-D meine Güte... ist denn eure politische Einstellung einzig und allein dafür da, dass ihr euch, vor euch selbst die Eier vergolden könnt auf eure Prinzipien? Hier einen auf "wer nicht für mich ist, ist gegen mich" machen und sich gegenseitig mit dummen und noch dümmeren Vorwürfen und Strohmännern zu beschmeißen is ja selbst für Team Ulm schon allerunterstes Klobürstenfach... das wollte ich mit der Karrikatur eigentlich ausdrücken...

Und ja... auch die linken dürften in der letzten Zeit gern mal wieder zu Zahnlosen Hinterhofgesprächen zurückkehren, wenn man mich fragt... Statt Kompromisse zu suchen und wenigstens mal so zutun, als würde man den anderen respektieren, wie man das vor nich allzu langer Zeit noch völlig selbstverständlich getan hat, wird heute völlig über Bord geworfen, weil jede Seite einfach mal für sich beansprucht, die reine und volle Wahrheit gepachtet und quasi mit Schaufelladern gefressen zuhaben...

In allererster Linie sind wir alle eines: Menschen... und das heißt vornehmlich zwei Dinge....
KEINER, nicht EIN EINZIGER von uns wird je so etwas wie die Unfehlbarkeit erreichen, wie ihr sie gerne proklamatisch vor euch hertragt, links wie rechts... Wir alle sind einfach nur dämliche triebgesteuerte Tiere so voller Fehler und Unzulänglichkeiten, dass es mir absolut unverständlich ist, wie jemand so vermessen sein kann, für sich und sich allein die reine erleuchtete Wahrheit gepachtet zu haben...

Jetzt wird sich hier eh wieder die kleine Gruppe an Polittrollen und Verstehverdrehern angesprochen fühlen und ich packe schonmal das Popcorn aus :-D also unterhaltet mich bitches


Plenum !

"Nope".

<<< zurück
 
-1- ... -95- -96- -97- [Antwort schreiben]

Forum / Politik und Wirtschaft

(c) 1999 - 2019 team-ulm.de - all rights reserved - hosted by ibTEC Team-Ulm

- Presse - Blog - Historie - Partner - Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung - Jugendschutz -