Du bist nicht eingeloggt.

Login

Pass

Registrieren

Community
Szene & News
Locations
Impressum
« Neues Geschütz im alten Fort
Mitschnitt der Schwörrede 2016 »

Schwörsonntagskonzert: Revolverheld MTV Unplugged


Was wäre ein Schwörwochenende ohne das traditionelle Schwörkonzert am Sonntagabend? Richtig, nicht Ulm! Dieses Jahr präsentierte die Hamburger Band Revolverheld vor knapp 7000 Besuchern ihr MTV Unplugged Album aus dem Jahr 2015 im Sonnenuntergang mitten im Herzen Ulms, auf dem Münsterplatz .

Johannes Strate und Gastsängerin Rachel Schiermann

 

Zur Einstimmung erschien aber erst einmal der sympathische Max Giesinger mit seinen romantisch-ruhigen Herzschmerzsongs. Passend zum Sonnenuntergang und unter dem Läuten der Münsterglocken stimmte er schon das erste Lied "Kalifornien" ein, indem er das gute Leben in Kalifornien anpreist ("Alles wird gut in Kalifornien"). Bekannter ist der Junge Karlsruher allerdings eher mit dem Song "80 Millionen". Hier haben die ersten Klänge der Musik gereicht und die Menschenmenge wusste bereits auf was sie sich freuen konnte und stimmte glücklich zum EM-Hit des Jahres mit ein.

Pünktlich um neun Uhr wurde dann dem Publikum gegeben, weshalb sie da waren: Revolverheld. Die seit 2002 musizierende Band eröffnete das Konzert mit "Bands deiner Jugend", gleich wurden auch die Handys gezückt und zur Musik mitgeklatscht.

Mit „Das kann uns keiner nehmen“ schien das Konzert für einige das Schwörwochenede gut zu thematisieren ("Alte Freunde wiedertreffen"), denn eine gut durchmischte Menge aller Altersklassen traf sich da auf dem Münsterplatz. Auch Junge und Alte, die nur wegen des Schwörwochenendes die alte Heimat wieder aufsuchten. "Denn das kann uns keiner nehmen", wie Revolverheld es selbst in Worte fasst und das schien das Publikum am Sonntagabend auch ernst zu nehmen.

Sehr cool wirkte die Band zu dem mit "Darf ich bitten" im Schwarz-weiß-blau Look. Ein bisschen Hip Hop durfte es dann doch auch sein. Eine Liveperformance die auch das Publikum zu schätzen wusste führte zu tanzenden Bewegungen, nicht nur auf der Bühne. 

Persönlich wurde das Konzert spätestens nachdem Sänger Johannes Strate über die gemeinsame Studienzeit und der daraus resultierenden freien Zeit folgte. Der "Sommer in Schweden", nun kam auch der Voract Max Giesinger auf die Bühne um in alten Zeiten zu schwelgen, wie die Zeilen beweisen "Nachts mit den Kumpels ins Freibad einstiegen".

Zusammengefasst war das Konzert ein wiederholter Erfolg auf dem Münsterplatz. Ein Highlight welches jeder Ulmer sehr zu schätzen weiß und wir hoffentlich in Zukunft weiterhin mit tollen Acts erleben dürfen.

Eine Bildergalerie findet ihr hier. 

Bild: Michael Vogt

Veröffentlicht in den Kategorien:Kultur, Musik, Region und Stadtgeschehen
Tags: Konzert, Max Giesinger, Münsterplatz, Revolverheld, Schwörkonzert, Schwörsonntag, Schwörwochenende

0 Kommentare zu "Schwörsonntagskonzert: Revolverheld MTV Unplugged"

Username: Passwort:

» Zurück zur Übersicht

(c) 1999 - 2019 team-ulm.de - all rights reserved - hosted by ibTEC Team-Ulm

- Presse - Blog - Historie - Partner - Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung - Jugendschutz -