Du bist nicht eingeloggt.

Login

Pass

Registrieren

Community
Szene & News
Locations
Impressum
« RapSpekt
Basketball: Deutschland schlägt Schweden, ratiopharm ulm startet in die neue Saison. »

Day of the Massive Battle


Verrückte Leute, verrückte Ideen: So könnte man das Konzept der Kultur Fahrschule, die seit einigen Monaten in den Gebäuden am Ehinger Tor wohnt, bezeichnen. Mit wechselnden Kunstausstellungen, Konzerten und anderen Aktionen wollen die ehrenamtlichen Mitarbeiter den Ulmern ein Stückchen Kultur näher bringen.

 

 

 

Samubott gegen den pinken Bunnybott - denen möchte man nicht im Dunkeln begegnen.

 


Auch am letzten Samstag, den 18. August, fand wieder mal ein besonderes Event im Hinterhof des Komplexes statt: Der "Day of the Massive Battle". An diesem Tag hatten Freiwillige die Möglichkeit, sich ab 18h in der dortigen Roboterwerkstatt von Mark Klawikowski einen Anzug aus Schaumstoff zu bauen. So als "Roboter" ausgestattet, stürzten sich sechs mutige Männer und Frauen ab 20h gegeneinander in den Kampf.

Moderiert wurden diese Kämpfe natürlich von Roboterexperte Mark, der den Teilnehmern bereits beim Bau der Roboteranzüge zur Seite gestanden hatte. Insgesamt stiegen am besagten Samstag nacheinander sechs Leute in den Ring, die allesamt von einer vierköpfigen Jury beurteilt wurden. Kampfstil, Publikumspräsenz, Outfit,...nichts durften die Kämpfer aus den Augen lassen, während sie mit selbstgebastelten "Waffen", wie beispielsweise einem Schaumstofflolli oder -hammer, aufeinander einprügelten. Jedes Paar, das per Los zusammegestellt wurde, hatte zwei Kämpfe zu absolvieren. Jeder dieser Kämpfe ging über eine Minute, wobei es immer das Ziel war, auf dem Gegner befestigte organgene "Angriffspunkte" zu treffen. 


Kampf #1

Der Eröffnungskampf begann sofort mit dem einzigen Mädchen, Kampfname: Bella Big Boobs. Während sie mit Röckchen, Windrädern, Seifenblasen und Lolli daherkam, war ihr Gegner die Männlichkeit in Person. "Schottenbott" nannte sich der ebenfalls mit Schaumstoffrock bekleidete Kämpfer, der eine Art Imkergitter über dem Gesicht hatte und gefährliche Geräusche hervorgab, als er in den Ring schritt. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kampf #1: Bella Big Boobs und Schottenbott gaben sich im Ring die Hand. Natürlich nicht wörtlich betrachtet;)

Dann ging es auch schon los, die Angriffspunkte wurden befestigt und die erste Runde des Abends hatte kaum angefangen, da wurde sie schon wieder unterbrochen. Die Jury verhängte ein kurzes "Time Out", um einen Angriffspunkt wieder anzukleben, dann ging es auch schon weiter und einige Handtaschenschläge, Gebrülle und Umrundungen später war die zwei auch schon miteinander fertig.

 

 

Kampf #2

Wer beim ersten Kampf noch enttäuscht war, weil es eben doch nicht ganz so hart zuging, wie bei den Transformers, der war spätestens nach dem zweiten Kampf überzeugt. Hier standen sich zwei Kämpfer gegenüber, die einander eindeutig ebenbürtig waren: Samubott und Bunnybott. Bunnybott, seiner Aussage nach mit dem Spezialkampfstil des Hackenschlagens ausgestattet, bekam bei diesem Kampf nur einen orangenen "Angriffspunkt" aufgeklebt, da er im Gegensatz zu Samubott unbewaffnet war, während dieser ein Schild und mehrere "Schaumstoffspeere" zur Hand hatte. 

 

 

 

 

 


Das änderte jedoch nichts an der Motivation von Bunnybott - mit Feuereifer war er, genau wie sein bewaffneter Gegner, von Anfang an mit dabei und überraschte schon bald mit gekonnten Purzelbäumen. Die Angriffspunkte vielen schon in den ersten Sekunden ab, doch das war der Jury wie auch den Kämpfern vollkommen egal. Furchtlosstürzten sie sich abwechselnd aufeinander und auf die am Boden liegenden Punkte, Samubott verlor sein Schild, Bunnybott hatte in der zweiten Runde plötzlich eine Waffe, aber weiterhin nur ein Punkt - wer hier den Überblick behalten wollte, musste gut aufpassen. Die beiden Kämpfer vergassen das zum Schluss hin ein bisschen und lagen schließlich beide am Boden, bevor sie den Ring für den dritten und letzten Kampf räumten. 
Kampf #3

Bevor der dritte und letzte Kampf beginnen konnte, fand ein kurzer Wechsel in den Stühlen der Jury statt. Wenig später standen sich die letzten zwei Kontrahenten gegenüber - Hornybott und Drachenhammer, der sich noch während des Anklebens der Punkte zu "Karl der Grobe" umnannte. Grob war der Drache, dessen Kopf schon vor Kampfbeginn schlapp herunterhing, allerdings nicht wirklich.

So musste man mittendrin unterbrechen, da dem Drache zeitweise sogar der Kopf ganz abging. Moderator Robotermark reparierte den Schaumstoffkopf notdürftig, dann ging es auch schon weiter und wenige Schläge später war der erste "Day of the Massive Battle" zu Ende.

 

Das Ranking

Aber noch nicht ganz, denn nach Beratungen und Tuscheleien in der Jury fehlte natürlich nur noch eines: Die Siegerehrung. Die Jury bat dafür noch einmal alle Kämpfer auf die Bühne und verlas dann ihr Urteil:

 

1. Platz -  Hornybott

2. Platz - Drachenhammer

3. Platz - Samubott

4. Platz - Bella Big Boobs

5. Platz - Bunnybott

6. Platz - Schottenbott

 

 

Hier: Hornybott vs. Drachenhammer, daneben Robotermark, ganz in seinem Element.

Als Erstplatzierter bekam Hornybott zusätzlich zum Applaus des Publikums eine CD der Gruppe "Pelz" aus Ulm geschenkt. Dann gönnten sich die erschöpften Kämpfer eine wohlverdiente Pause - in Gedanken vielleicht schon beim nächsten Kampf. Der findet nämlich am 22.September in der Kulturfahrschule statt. Wer Interessa hat, kann sich auf diesem Kampfvideo einen Eindruck davon verschaffen, wie das Event ablaufen wird. Zu einem Bastelvideo geht es hier, gerne darf man die Roboter aber auch Zuhause bauen. Weitere die Impressionen, vom Kampftag, als auch von anderen Events, bietet zudem die FB-Page der Kulturfahrschule oder natürlich die offizielle Website.

Fotos: Devin Sancakli

Veröffentlicht in der Kategorie:Kultur
Tags: Day of the Massive Battle, Kulturfahrschule, Roboter, Roboterkampf

0 Kommentare zu "Day of the Massive Battle"

Username: Passwort:

» Zurück zur Übersicht

(c) 1999 - 2020 team-ulm.de - all rights reserved - hosted by ibTEC Team-Ulm

- Presse - Blog - Historie - Partner - Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung - Jugendschutz -