Du bist nicht eingeloggt.

Login

Pass

Registrieren

Community
Szene & News
Locations
Impressum

Forum / Politik und Wirtschaft

Wirtschaftliche/Politische Situation Deutschlands

<<< zurück   -1- ... -5- -6- -7- -8- vorwärts >>>  
_BlackLight_ - 25
Halbprofi (offline)

Dabei seit 07.2015
373 Beiträge
Geschrieben am: 08.09.2018 um 19:44 Uhr

Zitat von LionAwakeS:

passend zum Thema und wie link(s) die "LINKEN" wirklich sind.

Schicken ihre eigens bezahlten Akteure nach Chemnitz, die sich als Rechte ausgeben, um dann im Nachhinein über die pösen, pösen "Nazis" zu schimpfen.

So langsam aber sicher erhärtet sich der Verdacht, dass die neuen Nazis von Links kommen...

Die Logik erschließt sich mir nicht.
Mal ganz abgesehen davon, dass es hier um eine(!) Person geht, wäre die Generalisierung in jedem Fall falsch.
Rein theoretisch sind linke und rechte Gesinnung auch kein Gegensatz (auch wenn das landläufig gern so dargestellt wird).

Zitat von LionAwakeS:


Naja, solange linksextreme Gewalt gegen Frauen und Kinder

ah ja. Interessant. Wo?

Zitat von LionAwakeS:


sowie tägliches Vergewaltigen und Ermorden von Frauen

Dass hierbei verzerrende Faktoren auch eine wichtige Rolle spielen, sollte zumindest mal angemerkt
werden.

Zitat:


sowie importierter Antisemitismus durch Facharbeiter [...]

Eigentlich wäre das eher Antijudaismus als Antisemitismus.

[zustimmen2 Personen stimmen diesem Beitrag zu:
Roddi, -miep-, ... mehr anzeigen


"Sie haben kein Recht auf Ihre Meinung. Sie haben ein Recht auf Ihre fundierte Meinung." H. Ellison

-miep-
Champion (offline)

Dabei seit 03.2006
3465 Beiträge

Geschrieben am: 09.09.2018 um 11:06 Uhr

@Zero / mindcontrol
Du tust mir irgendwie leid. Ich will mir gar nicht vorstellen wie es sein muss, ein so hasserfülltes und boshaftes Leben zu führen.
Was deine Aussagen angeht, jeder der Zugriff auf Google hat kann die in Sekunden widerlegen. Kurzum du laberst scheiße.

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
Roddi, ... mehr anzeigen


There are two things to help you dance: love and drugs. best, you get both.

Roddi - 34
Champion (offline)

Dabei seit 10.2005
12071 Beiträge

Geschrieben am: 10.09.2018 um 19:11 Uhr
Zuletzt editiert am: 10.09.2018 um 20:18 Uhr

@Prof_Matze:

"Got you".

Ähm? Nach wie vor: Die Extremismus sowie (u.a. auch Totalitarismus Ideologie) ist hier die "staatstragende" Ideologie. Verfechter davon sind Jesse, Backes und Nolte. Sie ist das Instrument des Verfassungsschutzes und siehe da was macht der? Und nur weil du nicht gleich etwas "googeln" kannst, muss es nicht gleich zwangsläufig nicht existieren. Ob dir da ein Studium ( in Politkwissenschaft hättest du jedenfalls nicht "googlen" müssen) jetzt wirklich weiter hilft lasse mal ich mal außen vor.

Aha? Dann kommen wir doch mal der ganzen Sache näher wie nämlich mit Leuten geschrieben und diskutiert, die alles im Allem etwas kritischer an die Sache ran gehen. Merkste was ;-)?

Ähm...dass die rechte Szene "Freiheit für Wolle" forderte, ist dir neu? Wenn du die nazistische Szene anschaust, wirst du zwangsläufig auf Huldigungen des NSU stoßen und zwar geschlossen. Die sog. besorgten Bürgern distanzieren sich trotzdem davon nicht und was hast du bei "Linken"? Eine massiv hetero gene Szene, die sogar gegeneinander demonstriert und vor geht da ist einfach dieses "überall hat es Idioten" einfach fehl am Platze.

Zitat:

Ja, ich bin ganz bestimmt ein richtig krasser Nazi, oder? Jemand, der unter anderem rechte Gewalt kritisiert, das kann ja nur ein Nazi sein.


Nein. Und genau deswegen habe ich geschrieben, dass ein Diskurs mit dir nicht möglich ist. Ich kritisiere, dass diese Extremismus Ideologie von rechter Gewalt massiv ablenkt. Du antwortest, dass "diese nicht existiere". Und das ist lächerlich. Mehr nicht.

Hhm. Sagen wir es mal so: Es liest sich so raus. Warum immer mit den Fingern auf "die Linkäään" zeigen? Hast du bei jeder Debatte. Dann musst du eben auch mit Provokationen leben.

"Nope".

Roddi - 34
Champion (offline)

Dabei seit 10.2005
12071 Beiträge

Geschrieben am: 10.09.2018 um 19:41 Uhr

Zitat von TH0R:

Mir nimmt niemand mein Job weg weil ich selbständig bin ;-)
Und dem sparsamen schwäbischen Bauern kann man gerne noch mehr wegnehmen weil er net unbedingt am Wochenende mit nem dicken Mercedes in die Stadt fahren muss
Warum bist du so aggressiv?
Du hast noch nicht auf die Frage geantwortet die ich dir gestellt hab


Zitat:

Warum bist du so aggressiv?


Bin ich nicht. Ich schreibe nur mit Scheuklappenträgern wie es ihnen gebührt. Auch an dich: Wenn du bei jedem rechtsradikalen Ereignis daher kommst und "aber aber aber die linken" tippst, musst du damit leben, dass man dich auch eben mal aus deiner Watte Welt heraus holt. Es ist doch mehr als langweilig. Du hast in Talkshows immer den jeweiligen Innenminister, der diesen Fingerzeig vollzieht und du plabberst es nach;-).

Zitat:

Du hast noch nicht auf die Frage geantwortet die ich dir gestellt hab


Nach wie vor. Meine Lebenswelt ist mit deiner nicht vergleichbar daher erwarte ich von dir nicht gerade etwas Produktives aber gerne: Als erstes Mietpreisbremse einführen und auch das volle Verbot an Spekulationen an Immobilien. Desweiteren darf Gesundheit, Pflege und Erziehung auch nicht auf Profit Maximierung ausgelegt sein sondern muss auch bei den Menschen, die in diesem bereich arbeiten auch gefödert werden. Wie man es eben dann mit den jeweilligen Verbänden insondere in der Pflege macht, wäre interessant. So was könnte mal bei Maischberger laufen aber vielleicht hast du dazu einen Vorschlag?

Und zu dieser öminösen Flüchtlingsfrage. Wie wäre es einfach mal, dass man Gewalt Täter unabhängig der Abstammung als "Arschlöcher" bezeichnet? Desweiteren bin ich dafür, dass man auch Flüchtlinge sich auch integrieren lässt. Das heisst. Sie sollen nicht Jahre lang auf eine Arbeits Erlaubnis warten müssen, sie sollen Bildungs Angebote wahrnehmen können und man soll auch bitte die Residenz und Lagerpflicht wirklich abschaffen.

Zu Sicherheitsfragen (und da wird das Gejaule wahrscheinlich wieder los gehen). Sogenannte Sicherheits Instrumente nehme ich nicht als Solches wahr und sehe sie eher als lästige Leute mit Uniform, die die Menschen in meinen Kiez schikanieren und eindeutig dafür sorgen, dass es nicht so hübsch ist wie es eben sich der ein oder andere Graffiti Maler vorstellt. Aber eine einheitliche Kennzeichnungspflich mit unabhängiger Kontrollstelle fände ich gar nicht so schlecht. Und weißt du was? Ich hab nicht einmal was gegen sogenannte Cop Cams im Streifendienst. Nur sollten die Bilder (wie in manchen Bundesstaaten der USA) sofort live an die unabhängige Kontrollstelle gesendet werden. Studien haben nämlich bewiesen, dass dadurch Polizeigewalt gesunken ist. So. Aus reiner formaler Höflichkeit erwarte ich jetzt auch so einen putzigen Text von dir.

"Nope".

Roddi - 34
Champion (offline)

Dabei seit 10.2005
12071 Beiträge

Geschrieben am: 10.09.2018 um 20:39 Uhr

Zitat von snickerz777:

Das Problem ist auch unserem Bildungssystem geschuldet!
Im Geschichtsunterricht wird zum Beispiel wenig auf die geschichte der vertriebenen Deutschen eingegangen.Die Deutschen waren sehr oft selber auf der Flucht oder wurden vertrieben.
Diese Sachen müssen meiner meinung nach im Unterricht deutlich stärker aufgearbeitet werden!
Erstens kann man dafür allgemein die Menschen auf Flüchtlinge sensibilisieren, und zweitens instrumentalisieren Nazis die Vertreibungen von Deutschen zu ihren Gunsten weil die Menschen zu wenig geschichtlich aufgeklärt wurden!


Gut. Ich hatte ein paar Jährchen vorher die zehnte Klasse aber bei mir wurde eben fast immer nur die französische Revolution und "der Kommunismus" behandelt und v.a. wie schrecklich doch das Letztere war (insbesondere durch die sog. Vertreibungen was sich ehrlich gesagt wie eine Lobby Veranstaltung von Erika Steinbach anhörte).

In der Oberstufe änderte sich das aber. Ich weiß aber wirklich nicht, ob wir in diesem Zeitalter ständig auf Institutionen pochen sollen. Heutige Schüler kriegen in kürzerster Zeit eine hülle und Fülle von Informationen und wie sie eben diese bewerten, sollte definitiv auf dem Lehrplan stehen. Ansonsten können solche Leute wie Mindcontrol dabei raus kommen.

Aber mal eines in eigener Sache. Ich stimme dir in den angesprochenen Punkt eigentlich zu aber als jemand mit sog. böhmischen Wurzeln wäre mir auch wichtig, dass eben nicht der Wortlaut der sog. Vertriebenen Verbände übernommen wird. Und dazu gehört auch einfach zu erwähnen, dass Benes eben nicht diejenigen zur Ausreise zwang ,"die dem tschechisch-slowakischen Volk keinen Schaden zugefügt haben". Die Sudeten haben nämlich ganz schön für Hitler gestimmt und das wäre immerhin mal ein Anfang, wenn das auch mal erwähnt wird.

"Nope".

snickerz777 - 27
Halbprofi (offline)

Dabei seit 09.2010
127 Beiträge

Geschrieben am: 11.09.2018 um 10:32 Uhr

Ja, es kommt halt an wie ländlich die Schule ist. Ich war erst auf einer konservativen Realschule in der Pampa, und später auf einem technischen Gymnasium in Ulm, wo die meisten Lehrer eher links eingestellt waren.

Meine Familie und Ich sind Nachfahren sogenannter Wolgadeutschen, diese hatten auch mit Vertreibung, Deportationen, Flucht und Erniedrigungen zu kämpfen, bis nach der Wende alle wieder nach Deutschland kamen, wo sie hier von vielen als Wirtschaftsflüchtlinge angesehen wurden.
Euch ist ja vielleicht bekannt, dass besonders viele Russlanddeutsche mit der AFD sympathisieren.
Und ich finde das schon ziemlich krass, wenn man bedenkt dass diese Leute viele Gemeinsamkeiten mit den aktuellen Flüchtlingen haben!
Auch in meinem Umfeld sind bis auf meine Mutter, Bruder, Onkel und mich fast alle AFD-Wähler. Die Hauptgründe liegen daran, dass sie sich verglichen mit den jetzigen Flüchtlingen von der aktuellen Politik ungerecht behandelt fühlen. Meine Eltern mussten damals sehr viele Papiere vorweisen, damit wir nach Deutschland kommen konnten, und wehe da hatte eins gefehlt!
Und die jetzigen Flüchtlinge zerreisen einfach provokativ ihre Reisepässe an der Grenze und kommen trotzdem ins Land weil der Staat mit der gewaltigen Menge an Menschen überforert ist!
DerKrammatik - 51
Profi (offline)

Dabei seit 06.2012
453 Beiträge

Geschrieben am: 11.09.2018 um 11:05 Uhr

Zitat von snickerz777:

Meine Eltern mussten damals sehr viele Papiere vorweisen, damit wir nach Deutschland kommen konnten, und wehe da hatte eins gefehlt!
Und die jetzigen Flüchtlinge zerreisen einfach provokativ ihre Reisepässe an der Grenze und kommen trotzdem ins Land weil der Staat mit der gewaltigen Menge an Menschen überforert ist!

Ich fordere Beweise.

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
snickerz777, ... mehr anzeigen

snickerz777 - 27
Halbprofi (offline)

Dabei seit 09.2010
127 Beiträge

Geschrieben am: 11.09.2018 um 11:20 Uhr

Zitat von DerKrammatik:


Ich fordere Beweise.


Zu was genau? dafür dass die Flüchtlinge ihre Papiere zerreißen und wegschmeißen?
DerKrammatik - 51
Profi (offline)

Dabei seit 06.2012
453 Beiträge

Geschrieben am: 11.09.2018 um 12:10 Uhr

Zitat von snickerz777:


Zu was genau? dafür dass die Flüchtlinge ihre Papiere zerreißen und wegschmeißen?

Unter anderem...

Weiterhin: Je weniger Hürden ein Mensch überwinden muss, desto besser. Ein Flüchtling sollte erst garnicht mit Papieren belastet oder gar kontrolliert werden. Sie suchen Schutz und haben deswegen nicht wie Schwerverbrecher behandelt zu werden.

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
Roddi, ... mehr anzeigen

snickerz777 - 27
Halbprofi (offline)

Dabei seit 09.2010
127 Beiträge

Geschrieben am: 11.09.2018 um 13:19 Uhr

Zitat von DerKrammatik:

Zitat von snickerz777:


Zu was genau? dafür dass die Flüchtlinge ihre Papiere zerreißen und wegschmeißen?

Unter anderem...

Weiterhin: Je weniger Hürden ein Mensch überwinden muss, desto besser. Ein Flüchtling sollte erst garnicht mit Papieren belastet oder gar kontrolliert werden. Sie suchen Schutz und haben deswegen nicht wie Schwerverbrecher behandelt zu werden.
schwachsinn nur weil man sich ausweisen muss heißt das nicht dass man wie ein verbrecher behandelt wird. Du musst dich ja auch ausweisen wenn du in ein anderes land einreisen willst. Das ist nicht nur bei uns in deutschland so!
Prof_Matze - 27
Champion (offline)

Dabei seit 03.2006
6896 Beiträge

Geschrieben am: 12.09.2018 um 02:22 Uhr
Zuletzt editiert am: 12.09.2018 um 02:23 Uhr

So, da du jetzt endlich mal schreibst wie Jemand, der überhaupt an einem Diskurs interessiert ist, melde ich mich nochmal. Vorher hast du mich die ganze Zeit nur abgewürgt und bist gar nicht erst auf meine Punkte eigegangen. Dann kann ich es auch gleich lassen. Aber das weißt du wahrscheinlich selber.

Zitat von Roddi:

@Prof_Matze:

"Got you".

Ähm? Nach wie vor: Die Extremismus sowie (u.a. auch Totalitarismus Ideologie) ist hier die "staatstragende" Ideologie. Verfechter davon sind Jesse, Backes und Nolte. Sie ist das Instrument des Verfassungsschutzes und siehe da was macht der? Und nur weil du nicht gleich etwas "googeln" kannst, muss es nicht gleich zwangsläufig nicht existieren. Ob dir da ein Studium ( in Politkwissenschaft hättest du jedenfalls nicht "googlen" müssen) jetzt wirklich weiter hilft lasse mal ich mal außen vor.[...]

Vielleicht liegt das daran, dass ich etwas studiere, in dem es ein definitives „ja“ oder „nein“ gibt und nichts dazwischen. Dennoch hätte ich erwartet, dass man für jede namhafte Theorie sofort Einträge in Google findet bzw. es erschließt sich mir nicht, warum das nicht der Fall sein sollte. Was an meiner Aussage „jeder Extremismus ist scheiße“ so schlecht ist, habe ich dennoch immer noch nicht verstanden. Danke übrigens, dass du überhaupt mal mit mir redest. Vorher war das ja nicht wirklich möglich, warum auch immer.

Zitat von Roddi:

[...]Aha? Dann kommen wir doch mal der ganzen Sache näher wie nämlich mit Leuten geschrieben und diskutiert, die alles im Allem etwas kritischer an die Sache ran gehen. Merkste was ?

Ähm...dass die rechte Szene "Freiheit für Wolle" forderte, ist dir neu? Wenn du die nazistische Szene anschaust, wirst du zwangsläufig auf Huldigungen des NSU stoßen und zwar geschlossen. Die sog. besorgten Bürgern distanzieren sich trotzdem davon nicht und was hast du bei "Linken"? Eine massiv hetero gene Szene, die sogar gegeneinander demonstriert und vor geht da ist einfach dieses "überall hat es Idioten" einfach fehl am Platze.[...]


Ich rede hier eigentlich nicht um die Extremisten, ich dachte, das sei mittlerweile klar. Dann nochmal. Ich verneine nicht, dass es in Deutschland ein Problem mit Rechtsextremisten hat, was ich auch eigentlich schon mehrfach klar gestellt habe. Dass Neonazis den NSU relativieren, sollte ja eigentlich niemanden überraschen. Dass auch einige „Reichsbürger“ nicht ganz fit im Kopf sind, auch nicht. Nur deshalb auf die gesamte Landschaft rechts der Mitte zu schließen, macht das ganze nicht besser. Das sage ich eigentlich auch schon die ganze Zeit.

Zitat von Roddi:

[...]Zitat:
Ja, ich bin ganz bestimmt ein richtig krasser Nazi, oder? Jemand, der unter anderem rechte Gewalt kritisiert, das kann ja nur ein Nazi sein.


Nein. Und genau deswegen habe ich geschrieben, dass ein Diskurs mit dir nicht möglich ist. Ich kritisiere, dass diese Extremismus Ideologie von rechter Gewalt massiv ablenkt. Du antwortest, dass "diese nicht existiere". Und das ist lächerlich. Mehr nicht.[...]


Naja, also dein Punkt war vorher: das, was du sagst, hat auch schon jemand gesagt, der den Nationalsozialismus als Verteidigung gegen den Kommunismus rechtfertigt oder so ähnlich. Also wenn das nicht unterschwellig in die rechte Ecke stellen ist, dann weiß ich auch nicht mehr.
Und wo habe ich in diesem Thread die Existenz von irgendwas angezweifelt? Meinst du rechte Gewalt oder deine Extremismusideologie?

Zitat von Roddi:

[...]Hhm. Sagen wir es mal so: Es liest sich so raus. Warum immer mit den Fingern auf "die Linkäään" zeigen? Hast du bei jeder Debatte. Dann musst du eben auch mit Provokationen leben.

Nochmal: wo zeige ich mit dem Finger ausschließlich auf die Linken?


Leider wird fehlendes Wissen missverständlicherweise (zu) oft durch blinden Schreibwahn ersetzt...

Roddi - 34
Champion (offline)

Dabei seit 10.2005
12071 Beiträge

Geschrieben am: 12.09.2018 um 13:43 Uhr

Zitat von snickerz777:

Ja, es kommt halt an wie ländlich die Schule ist. Ich war erst auf einer konservativen Realschule in der Pampa, und später auf einem technischen Gymnasium in Ulm, wo die meisten Lehrer eher links eingestellt waren.

Meine Familie und Ich sind Nachfahren sogenannter Wolgadeutschen, diese hatten auch mit Vertreibung, Deportationen, Flucht und Erniedrigungen zu kämpfen, bis nach der Wende alle wieder nach Deutschland kamen, wo sie hier von vielen als Wirtschaftsflüchtlinge angesehen wurden.
Euch ist ja vielleicht bekannt, dass besonders viele Russlanddeutsche mit der AFD sympathisieren.
Und ich finde das schon ziemlich krass, wenn man bedenkt dass diese Leute viele Gemeinsamkeiten mit den aktuellen Flüchtlingen haben!
Auch in meinem Umfeld sind bis auf meine Mutter, Bruder, Onkel und mich fast alle AFD-Wähler. Die Hauptgründe liegen daran, dass sie sich verglichen mit den jetzigen Flüchtlingen von der aktuellen Politik ungerecht behandelt fühlen. Meine Eltern mussten damals sehr viele Papiere vorweisen, damit wir nach Deutschland kommen konnten, und wehe da hatte eins gefehlt!
Und die jetzigen Flüchtlinge zerreisen einfach provokativ ihre Reisepässe an der Grenze und kommen trotzdem ins Land weil der Staat mit der gewaltigen Menge an Menschen überforert ist!


Hhm. Ich war auf einem Gymnasium in Ulm und ich glaube das ist das eben echt "Lehrer Sache". Mir wurde das Bild von den sog. Vertriebenen Verbänden "vermittelt".

Eben. Dazu müsste man auch jungen Leuten vermitteln, dass ihre Großeltern in der selben Situation waren und auch einfach mal Flüchtlinge zu Wort kommen lassen. Die zereißen nämlich nicht aus Provokation ihre Pässe genauso so wenig wie es die damaligen Flüchtlinge gemacht haben. Ich habe aber eher das Gefühl, dass sehr viele junge menschen eher aufgeschlossen ggü. Flüchtlingen sind. Aber wie gesagt ich lebe in einer Großstadt.

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
snickerz777, ... mehr anzeigen


"Nope".

Roddi - 34
Champion (offline)

Dabei seit 10.2005
12071 Beiträge

Geschrieben am: 12.09.2018 um 13:45 Uhr

Zitat von snickerz777:

Zitat von DerKrammatik:

Zitat von snickerz777:


Zu was genau? dafür dass die Flüchtlinge ihre Papiere zerreißen und wegschmeißen?

Unter anderem...

Weiterhin: Je weniger Hürden ein Mensch überwinden muss, desto besser. Ein Flüchtling sollte erst garnicht mit Papieren belastet oder gar kontrolliert werden. Sie suchen Schutz und haben deswegen nicht wie Schwerverbrecher behandelt zu werden.
schwachsinn nur weil man sich ausweisen muss heißt das nicht dass man wie ein verbrecher behandelt wird. Du musst dich ja auch ausweisen wenn du in ein anderes land einreisen willst. Das ist nicht nur bei uns in deutschland so!


Ähm aber wenn sie sich ausweisen, können sie durch die Dritt Staaten Lösung wieder abgeschoben werden. Vom Mittelmeer bis an die Nordsee ist es nämlich sehr weit.

"Nope".

LionAwakeS - 32
Fortgeschrittener (offline)

Dabei seit 02.2018
46 Beiträge
Geschrieben am: 14.09.2018 um 15:39 Uhr

@ alle Realitätsverweigerer hier im Forum. Euch geht langsam das Arschwassser, weil euer Kartenhaus der Lügen allmählich zusammenbricht. Lasst euch echt einweisen... Ich zahl euch das auch.
#IHRSEIDZUMFREMDSCHÄMEN

Der neue Faschismus wird nicht sagen:Ich bin der Faschismus.Er wird sagen:Ich bin der AntiFaschismus

_BlackLight_ - 25
Halbprofi (offline)

Dabei seit 07.2015
373 Beiträge
Geschrieben am: 14.09.2018 um 15:47 Uhr

Zitat von LionAwakeS:

@ alle Realitätsverweigerer hier im Forum. Euch geht langsam das Arschwassser, weil euer Kartenhaus der Lügen allmählich zusammenbricht. Lasst euch echt einweisen... Ich zahl euch das auch.
#IHRSEIDZUMFREMDSCHÄMEN

So eine Aussage nach dem Hinweis, welche logischen und argumentativen Fehler deine Beiträge enthalten, zeugt auch nicht gerade von Realitätsnähe...

[zustimmen2 Personen stimmen diesem Beitrag zu:
Roddi, -miep-, ... mehr anzeigen


"Sie haben kein Recht auf Ihre Meinung. Sie haben ein Recht auf Ihre fundierte Meinung." H. Ellison

<<< zurück
 
-1- ... -5- -6- -7- -8- vorwärts >>>
 

Forum / Politik und Wirtschaft

(c) 1999 - 2020 team-ulm.de - all rights reserved - hosted by ibTEC Team-Ulm

- Presse - Blog - Historie - Partner - Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung - Jugendschutz -