Du bist nicht eingeloggt.

Login

Pass

Registrieren

Community
Szene & News
Locations
Impressum

Forum / Politik und Wirtschaft

Wirtschaftliche/Politische Situation Deutschlands

  -1- -2- -3- ... -8- vorwärts >>>  
MatzeBaur - 32
Halbprofi (offline)

Dabei seit 02.2011
138 Beiträge
Geschrieben am: 23.05.2017 um 21:59 Uhr

Hallo,

mich würde interessieren, wie ihr die momentane wirtschaftliche und politische Situation Deutschlands seht.
Und welche Gründe ihr dafür anführt, dass ihr es so seht wie ihr es seht.
Ihr könnte es aber auch gerne im Europäischen/Weltweiten Kontext sehen.

Crankr - 27
Champion (offline)

Dabei seit 01.2010
2055 Beiträge
Geschrieben am: 24.05.2017 um 00:59 Uhr

Wenn man die Währungskurse betrachtet, könnte man meinen Deutschland gehts recht gut.
Klassik2020 - 34
Halbprofi (offline)

Dabei seit 09.2014
242 Beiträge
Geschrieben am: 24.05.2017 um 01:00 Uhr
Zuletzt editiert am: 24.05.2017 um 01:04 Uhr

Hallo MatzeBauer

Meiner Meinung nach steigt die Masse der Verdummten/abgestumpften Menschen
in Deutschland seit 70 Jahren immer mehr an.
Sobald eine bestimmte Masse erreicht ist hätte die Agenda der Bolschewisten, Illuminaten und Machtverfallenen Eliten funktioniert:
"Ordnung aus dem Chaos" d.h. eine Weltregierung, aushebelung von Staatsgewalt, Weltpolizei, alles gesteuert von einer zentralen Stelle.
Quasi ganz im Sinne von George Orwells Buch "1984".
Dass es soweit kommt will ich nicht hoffen.
Jedoch gibt es viele Wasser die die Klarheit in Deutschland trüben. So sehe ich das.

[zustimmen2 Personen stimmen diesem Beitrag zu:
-teddyfee-, Westred33, ... mehr anzeigen

MrRobot
Champion (offline)

Dabei seit 05.2006
6457 Beiträge

Geschrieben am: 24.05.2017 um 02:23 Uhr

Könnte mir mal bitte wer erklären, was denn an dem grundlegenden Prinzip einer einheitlichen Weltregierung so abgrundtief falsches und schlechtes ist?
Sleeping_Dog
Halbprofi (offline)

Dabei seit 02.2017
298 Beiträge
Geschrieben am: 24.05.2017 um 09:24 Uhr

Zitat von MrRobot:

Könnte mir mal bitte wer erklären, was denn an dem grundlegenden Prinzip einer einheitlichen Weltregierung so abgrundtief falsches und schlechtes ist?


Was schlechtes sicherlich nicht.
Wird aber nicht funktionieren, da die meisten Politiker an ihrem Posten hängen, national und international und diesen nicht aufgeben wollen. Die Einheit in der Welt wird es erst geben, wenn dem Globus eine Gefahr droht, zum Beispiel durch einen Kometen / Deep Impact. Aber auch da befürchte ich, dass jeder sein Süppchen kochen wird.
Nach dem Motto: " was geht mich mein Nachbar an, wenn ich meinen Arsch retten kann?" Imho, falsche Einstellung!

"Don't wake up a sleeping dog!"

Jonsen - 31
Team-Ulmler (offline)


Dabei seit 02.2006
1566 Beiträge

Geschrieben am: 24.05.2017 um 11:25 Uhr

Zitat von MrRobot:

Könnte mir mal bitte wer erklären, was denn an dem grundlegenden Prinzip einer einheitlichen Weltregierung so abgrundtief falsches und schlechtes ist?

Verschidene Kulturen, verschiedene Interessen. Was willst du denn da vereinheitlichen? Ist doch Schwachsinn. Wer solln das dann auch machen? Bisschen viel Arbeit.
Aber einer probierts ja doch immer wieder. Vielleicht Trump oder Erdogan?

Achtung! Dieser Post könnte Ironie oder Sarkasmus enthalten.

MrRobot
Champion (offline)

Dabei seit 05.2006
6457 Beiträge

Geschrieben am: 24.05.2017 um 11:37 Uhr

Zitat von Jonsen:

Zitat von MrRobot:

Könnte mir mal bitte wer erklären, was denn an dem grundlegenden Prinzip einer einheitlichen Weltregierung so abgrundtief falsches und schlechtes ist?

Verschidene Kulturen, verschiedene Interessen. Was willst du denn da vereinheitlichen? Ist doch Schwachsinn. Wer solln das dann auch machen? Bisschen viel Arbeit.
Aber einer probierts ja doch immer wieder. Vielleicht Trump oder Erdogan?


Ich mein so als allgemeines Konzept, für die mittlere bis ferne Zukunft. Sollen wir ewig in kleinen Nationalstaaten vor uns hingammeln und um kleinliche sinnlose Dinge (oder auch größere wichtige, wie Ressourcen z.B.) streiten?
In den USA warn auch mal ganz viele verschiedene Kulturen und Interessen vertreten, und inzwischen fühlen sie sich alle als Amis. Naja, zumindest die meisten.
kdd
Profi (offline)

Dabei seit 07.2014
573 Beiträge
Geschrieben am: 24.05.2017 um 13:00 Uhr

Zitat von MrRobot:

Zitat von Jonsen:

Zitat von MrRobot:

Könnte mir mal bitte wer erklären, was denn an dem grundlegenden Prinzip einer einheitlichen Weltregierung so abgrundtief falsches und schlechtes ist?

Verschidene Kulturen, verschiedene Interessen. Was willst du denn da vereinheitlichen? Ist doch Schwachsinn. Wer solln das dann auch machen? Bisschen viel Arbeit.
Aber einer probierts ja doch immer wieder. Vielleicht Trump oder Erdogan?


Ich mein so als allgemeines Konzept, für die mittlere bis ferne Zukunft. Sollen wir ewig in kleinen Nationalstaaten vor uns hingammeln und um kleinliche sinnlose Dinge (oder auch größere wichtige, wie Ressourcen z.B.) streiten?
In den USA warn auch mal ganz viele verschiedene Kulturen und Interessen vertreten, und inzwischen fühlen sie sich alle als Amis. Naja, zumindest die meisten.


Verschidene Kulturen, verschiedene Interessen. Was willst du denn da vereinheitlichen? Ist doch Schwachsinn. Wer solln das dann auch machen? Bisschen viel Arbeit.
Aber einer probierts ja doch immer wieder. Vielleicht Trump oder Erdogan?

Schwachsinn: Hauptsache Trump, was ist mit Kim Jong-un,
Baschar Hafiz al-Assad und Baschar al-Assad.
Jonsen - 31
Team-Ulmler (offline)


Dabei seit 02.2006
1566 Beiträge

Geschrieben am: 24.05.2017 um 13:11 Uhr

Zitat von MrRobot:

Zitat von Jonsen:

Zitat von MrRobot:

Könnte mir mal bitte wer erklären, was denn an dem grundlegenden Prinzip einer einheitlichen Weltregierung so abgrundtief falsches und schlechtes ist?

Verschidene Kulturen, verschiedene Interessen. Was willst du denn da vereinheitlichen? Ist doch Schwachsinn. Wer solln das dann auch machen? Bisschen viel Arbeit.
Aber einer probierts ja doch immer wieder. Vielleicht Trump oder Erdogan?


Ich mein so als allgemeines Konzept, für die mittlere bis ferne Zukunft. Sollen wir ewig in kleinen Nationalstaaten vor uns hingammeln und um kleinliche sinnlose Dinge (oder auch größere wichtige, wie Ressourcen z.B.) streiten?
In den USA warn auch mal ganz viele verschiedene Kulturen und Interessen vertreten, und inzwischen fühlen sie sich alle als Amis. Naja, zumindest die meisten.

Amerika, das Paradebeispiel.

Achtung! Dieser Post könnte Ironie oder Sarkasmus enthalten.

namnam123 - 32
Champion (offline)

Dabei seit 10.2015
2517 Beiträge

Geschrieben am: 24.05.2017 um 14:04 Uhr

In so einer Welt möchte ich gar nicht leben, in der alles von irgendeinem Earthhero gelenkt wird. Passt dir das in den Kram: super. Falls nicht: verschissen. An wen wendest du dich, wo gehst du hin? An niemanden und nirgendwo. Es ist idealistisch und nicht realistisch zu denken, dass der Mensch seinen ihm angeborenen Egoismus aufgibt und sich ein Konstrukt schaffen lässt, das alle gleichermaßen befriedigen kann. Gib einem Menschen Macht und du erkennst seinen Charakter, sagt man doch so schön. Gib einem Konstrukt alle Macht und es vertritt niemals die Interessen aller. Der Planet ist bunt und das ist auch gut so. Alles andere führt genau in die gegenteilige Richtung des Bezweckten.

[zustimmen3 Personen stimmen diesem Beitrag zu:
Jonsen, -miep-, Spearhead, ... mehr anzeigen

MrRobot
Champion (offline)

Dabei seit 05.2006
6457 Beiträge

Geschrieben am: 24.05.2017 um 14:43 Uhr

Zitat von Jonsen:

Amerika, das Paradebeispiel.


Würdest du sagen sie wären besser dran wenn jeder Bundesstaat ein eigener wäre?

Zitat von namnam123:

In so einer Welt möchte ich gar nicht leben, in der alles von irgendeinem Earthhero gelenkt wird. Passt dir das in den Kram: super. Falls nicht: verschissen. An wen wendest du dich, wo gehst du hin? An niemanden und nirgendwo. Es ist idealistisch und nicht realistisch zu denken, dass der Mensch seinen ihm angeborenen Egoismus aufgibt und sich ein Konstrukt schaffen lässt, das alle gleichermaßen befriedigen kann. Gib einem Menschen Macht und du erkennst seinen Charakter, sagt man doch so schön. Gib einem Konstrukt alle Macht und es vertritt niemals die Interessen aller. Der Planet ist bunt und das ist auch gut so. Alles andere führt genau in die gegenteilige Richtung des Bezweckten.


Ich meinte eigentlich nicht einen Diktator, sondern schon eine Art von Demokratie (oder etwas Besseres auf das noch keiner gekommen ist). Insofern kann man dein Argument eigentlich auch auf jede beliebige Nationalregierung beziehen.
kdd
Profi (offline)

Dabei seit 07.2014
573 Beiträge
Geschrieben am: 24.05.2017 um 14:44 Uhr

Zitat von namnam123:

In so einer Welt möchte ich gar nicht leben, in der alles von irgendeinem Earthhero gelenkt wird. Passt dir das in den Kram: super. Falls nicht: verschissen. An wen wendest du dich, wo gehst du hin? An niemanden und nirgendwo. Es ist idealistisch und nicht realistisch zu denken, dass der Mensch seinen ihm angeborenen Egoismus aufgibt und sich ein Konstrukt schaffen lässt, das alle gleichermaßen befriedigen kann. Gib einem Menschen Macht und du erkennst seinen Charakter, sagt man doch so schön. Gib einem Konstrukt alle Macht und es vertritt niemals die Interessen aller. Der Planet ist bunt und das ist auch gut so. Alles andere führt genau in die gegenteilige Richtung des Bezweckten.


Wunderbar die ganze Welt wird immer mehr vernetzt so das diese wo unsere Daten haben wollen die auch bekommen Mobilgeräte, PC etc. Neuerdings viele PKW´s und die LKWs mit der Gebührenerfassung und jetzt auch noch in vielen Orten Kammeraüberwachung.
namnam123 - 32
Champion (offline)

Dabei seit 10.2015
2517 Beiträge

Geschrieben am: 24.05.2017 um 14:56 Uhr

Zitat von MrRobot:

Zitat von Jonsen:

Amerika, das Paradebeispiel.


Würdest du sagen sie wären besser dran wenn jeder Bundesstaat ein eigener wäre?

Zitat von namnam123:

In so einer Welt möchte ich gar nicht leben, in der alles von irgendeinem Earthhero gelenkt wird. Passt dir das in den Kram: super. Falls nicht: verschissen. An wen wendest du dich, wo gehst du hin? An niemanden und nirgendwo. Es ist idealistisch und nicht realistisch zu denken, dass der Mensch seinen ihm angeborenen Egoismus aufgibt und sich ein Konstrukt schaffen lässt, das alle gleichermaßen befriedigen kann. Gib einem Menschen Macht und du erkennst seinen Charakter, sagt man doch so schön. Gib einem Konstrukt alle Macht und es vertritt niemals die Interessen aller. Der Planet ist bunt und das ist auch gut so. Alles andere führt genau in die gegenteilige Richtung des Bezweckten.


Ich meinte eigentlich nicht einen Diktator, sondern schon eine Art von Demokratie (oder etwas Besseres auf das noch keiner gekommen ist). Insofern kann man dein Argument eigentlich auch auf jede beliebige Nationalregierung beziehen.


Ich weiß. Was ich damit sagen wollte: wenn du dir eine "Regierung" herausbildest, dann frage ich mich, wie die die offensichtlich sehr in der Weltanschauung differierenden Nationen einen und regieren soll? Das ist m. M. nach nicht möglich. Und eventuelle Adaptionen, damit es möglich wäre, wären mutmaßlich alles nur nicht demokratisch.
Barmonster - 36
Champion (offline)

Dabei seit 07.2005
3940 Beiträge

Geschrieben am: 24.05.2017 um 15:18 Uhr

Demokratie als "politisches Weltsystem" funktioniert nicht, denn eine funktionierende Demokratie setzt einen allgemeinen Bildungsstand voraus, von dem ich mir nichtmal mehr sicher bin, dass wir ihn in Deutschland erreichen.
Dass andere Kulturen mit weitaus niedrigeren Bildungsständen nichts mit Demokratie anfangen können, hat uns z.B. der arabische Frühling eindrucksvoll bewiesen.

Klar, die Erde ist bunt und voller verschiedener Kulturen, aber gerade diese Unterschiede bergen halt das große Konfliktpotenzial und wenn ich die Möglichkeit hätte, alle Kulturen gleichzuschalten, ich glaube ich würde es tun.
Ich denke, Harmonie ist ein höheres Gut als Diversität.

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
Sleeping_Dog, ... mehr anzeigen


Viele Leute sind verwirrt, wenn ein Satz anders endet als man Rübenmus!

Jonsen - 31
Team-Ulmler (offline)


Dabei seit 02.2006
1566 Beiträge

Geschrieben am: 24.05.2017 um 15:22 Uhr

Zitat von MrRobot:

Zitat von Jonsen:

Amerika, das Paradebeispiel.


Würdest du sagen sie wären besser dran wenn jeder Bundesstaat ein eigener wäre?


Die restliche Welt bestimmt.

Weltfrieden fänd ich schon auch Toll.

Achtung! Dieser Post könnte Ironie oder Sarkasmus enthalten.

Jonsen - 31
Team-Ulmler (offline)


Dabei seit 02.2006
1566 Beiträge

Geschrieben am: 24.05.2017 um 15:30 Uhr

Zitat von Barmonster:

Demokratie als "politisches Weltsystem" funktioniert nicht, denn eine funktionierende Demokratie setzt einen allgemeinen Bildungsstand voraus, von dem ich mir nichtmal mehr sicher bin, dass wir ihn in Deutschland erreichen.
Dass andere Kulturen mit weitaus niedrigeren Bildungsständen nichts mit Demokratie anfangen können, hat uns z.B. der arabische Frühling eindrucksvoll bewiesen.

Klar, die Erde ist bunt und voller verschiedener Kulturen, aber gerade diese Unterschiede bergen halt das große Konfliktpotenzial und wenn ich die Möglichkeit hätte, alle Kulturen gleichzuschalten, ich glaube ich würde es tun.
Ich denke, Harmonie ist ein höheres Gut als Diversität.


Ewige Harmonie ohne komplett auszurasten macht mir Angst.

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
Spearhead, ... mehr anzeigen


Achtung! Dieser Post könnte Ironie oder Sarkasmus enthalten.

  -1- -2- -3- ... -8- vorwärts >>>
 

Forum / Politik und Wirtschaft

(c) 1999 - 2020 team-ulm.de - all rights reserved - hosted by ibTEC Team-Ulm

- Presse - Blog - Historie - Partner - Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung - Jugendschutz -