Du bist nicht eingeloggt.

Login

Pass

Registrieren

Community
Szene & News
Locations
Impressum

Forum / Politik und Wirtschaft

Aktuelles Thema : Cannabis Legalisierung / Duldung

<<< zurück   -1- ... -49- -50- -51- -52- -53- -54- vorwärts >>>  
Der666Diablo
Champion (offline)

Dabei seit 04.2006
23736 Beiträge

Geschrieben am: 26.05.2015 um 17:09 Uhr
Zuletzt editiert am: 26.05.2015 um 17:19 Uhr

Zitat von Biebe_666:

Von Niet- und Nagelfest war nie die Rede, aber über Konzepte kann man auch hier diskutieren. Und wenns nur ein Brainstorming ist. Alls besser als es mit Deiner Aussage "Das muss hier nicht diskutiert werden" unter den Teppich zu kehren.


Eben, das Basiskonzept ist hierdurch geschildert. Die Umsetzung wäre in entsprechendem Fall viel zu lukrativ ;-)

Zitat:

Es ist nicht "mein Konzept", lese bitte richtig. Ich habe geschrieben "pragmatischer wäre". Das ist ein Unterschied.

@

Zitat:

Natürlich gibt es das. Aber wie willst Du das monitoren, ich habe hierfür sogar ein Beispiel gebracht, dieses hast nun aber Du überlesen. U


Zitat:

Dein Ansicht mag erst mal nett erscheinen, in der Realität würdest Du aber Drogen und Allohol am Steuer einen Freifahrtschein erteilen. Ich bin generell kein Freund von Verboten, aber wenn es darum geht andere zu gefährden dann wären mir in diesem belange Verbote lieber - auch wenn ich selber mal drunter leiden würde.


Vielleicht ist das der Knackpunkt in unserem Gegenseitigen Verständnis - an der Ahndung bzw der Bestrafung von nicht an die Aufgabe angepassten Konsum könnte ruhig geschraubt werden. Auf fairer Basis nach den persönlichen Befähigung. Wer erwischt wird ist hier wie dort sprichwörtlich "dran". Wenn du aber mit 0,51 Promille fährst und es gewöhnt bist, entsprechend Reaktionsstärker und Aufmerksamer bist als ein Opi/Omi mittags um 12 - warum solltest du bestraft werden, wenn du dem Straßenverkehr und seinen Herausforderungen angemessen begegnen kannst?

Übrigens: Ich bin auch dafür plötzliche Überholmanöver ohne Blick in den Rückspiegel stärker zu bestrafen. Hier geht es eher um die persönliche Eignung als irgendwie aufgestellter KPIs, die mit dem eigentlichen Zustand nicht ohne Drittgrößen sinnvoll verwertbar sind. (Statistisch Fehlgedeutete Kenngrößen und so).

Bei Geld, Sex und Kunst gibt es keinen abnehmenden Grenznutzen. http://shortlinks.de/oee9

Lady-Bane - 34
Experte (offline)

Dabei seit 06.2014
1552 Beiträge

Geschrieben am: 26.05.2015 um 18:15 Uhr
Zuletzt editiert am: 26.05.2015 um 18:16 Uhr

Ich finde es schlichtweg nicht praktikabel umsetzbar, eine Schafhorde zu scheren und dabei die individuell windschnittigste Frisur für jedes Schaf zu orakeln. 5 mm für alle, keine bösen Überraschungen, pragmatisch, super. In dem Fall konsequenterweise 0.

Zimt.

Der666Diablo
Champion (offline)

Dabei seit 04.2006
23736 Beiträge

Geschrieben am: 26.05.2015 um 19:06 Uhr

Zitat von Lady-Bane:

Ich finde es schlichtweg nicht praktikabel umsetzbar, eine Schafhorde zu scheren und dabei die individuell windschnittigste Frisur für jedes Schaf zu orakeln. 5 mm für alle, keine bösen Überraschungen, pragmatisch, super. In dem Fall konsequenterweise 0.


Auferstanden aus Ruinen... :-) Wer braucht schon persönliche Freiheiten? Wenn man das weiter denkt versteh ich aber auch, weswegen mittlerweile jeder zweite deutsche wegen vermeintlicher Verletzung religiöser Gefühle kuscht (die ironischerweise erst in Deutschland erwuchsen).

Bei 0.0 brauchst du genau wie bei meiner Methodik Kontrollen - ist man nur müde und eine Gefahr für den Straßenverkehr - all in one - wärst du damit erstmal außer kraft gesetzt. Bist du mit einem Glas Bier/Wein über 0.0/0.3 aber noch absolut fahrtauglich und in guter Verfassung - warum sollte man es dir verbieten?

Im weiteren, danke für das amüsante Bild, aber weder hier noch bei den Schafen ist es ein Orakeln, man braucht nur die entsprechende Methodik - wie eben beim Atemalkoholmessgerät auch - um es zu messen - hier Reaktionstest, beim Schaff ggf. ein Windkanal, wobei ich denke, dass eine Frisur nicht besonders viel am cw-Wert ändern dürfte.

Bei Geld, Sex und Kunst gibt es keinen abnehmenden Grenznutzen. http://shortlinks.de/oee9

kraessa16 - 23
Fortgeschrittener (offline)

Dabei seit 11.2010
45 Beiträge

Geschrieben am: 26.05.2015 um 21:11 Uhr

Es ist doch nicht soo schlimm, wenn man den Menschen ein paar Rechte mehr gibt. Die Drogenpolitik der Bundesregierung funktioniert nicht und weil es so viele Konsumenten von Cannabis gibt, kann man den Konsum auch nicht wirklich bekämpfen. Das ist eigentlich fast so wie bei Rasern: Du kannst zwar einige durch Autokontrollen aus dem Verkehr ziehen, aber schlussendlich gibt es doch noch viele, die es weiterhin machen.

Jetzt ist aber die Frage, ob Cannabis "gut" oder "schlecht" ist.
Ist Alkohol gut? Sicher nicht und trotzdem nehmen wir ihn, bzw. trotzdem ist er legal, was dadurch begründet wird, dass Alkoholtrinken "traditionell" sei...
Das ist zwar keine richtige Begründung - die Unterdrückung der Frau, der Scheiterhaufen und die Todesstrafe waren nämlich auch einmal traditionell... und trotzdem hat man mit der Tradition gebrochen.

Alkohol verbieten wäre so gesehen auch notwendig... Da wäre es dann aber wieder wie beim Cannabis: Man kann zwar einige stoppen, die Mehrheit kommt aber ungestraft davon... Folglich wäre es besser, es zwar zu legalisieren, gleichzeitig aber Aufklärung über Drogenkonsum und dessen Risiken zu betreiben. Zusätzlich sollte man auch Suchteinrichtungen unterstützen und Kontrollen bezüglich der Qualität des Cannabis betreiben .

Somit hätte man es zwar legalisiert, würde aber ebenfalls Drogenabhängigen helfen, indem man ihnen Drogenberatung, bzw. Entzugstherapien anbieten würde. Durch die Qualitätskontrollen könnte man zudem die "Konsumenten" vor schlechten, bzw. sogar hochgiftigen "Cannabismischungen" bewahren.

Auch wenn es fraglich ist, ob Cannabis letztendlich gut oder schlecht für die Gesundheit ist, so ist es bestimmt nicht schlimmer als Alkohol.
Außerdem wäre dieser Umgang mit dem "Drogenproblem" wahrscheinlich trotzdem effektiver und nützlicher als der momentane - denn einfach nur die Augen zuhalten und zu allem "NEIN NEIN NEIN" sagen ist nicht immer so realitätsnah...


[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
Kilka, ... mehr anzeigen


Das sieht alles so hingegrützt aus! (Stand 2013)

Biebe_666 - 44
Champion (offline)

Dabei seit 05.2005
25298 Beiträge

Geschrieben am: 26.05.2015 um 21:16 Uhr

Zitat von Der666Diablo:


Vielleicht ist das der Knackpunkt in unserem Gegenseitigen Verständnis - an der Ahndung bzw der Bestrafung von nicht an die Aufgabe angepassten Konsum könnte ruhig geschraubt werden. Auf fairer Basis nach den persönlichen Befähigung. Wer erwischt wird ist hier wie dort sprichwörtlich "dran". Wenn du aber mit 0,51 Promille fährst und es gewöhnt bist, entsprechend Reaktionsstärker und Aufmerksamer bist als ein Opi/Omi mittags um 12 - warum solltest du bestraft werden, wenn du dem Straßenverkehr und seinen Herausforderungen angemessen begegnen kannst?

ganz einfach: Weil Du wissentlich (zu viel) Allohol konsumiert hast was nachweislich Deine Reaktion verlangsamt und Unfälle begünstigt. Das eine ist quasi mutwilig, das andere nicht.

Biebe_666 - 44
Champion (offline)

Dabei seit 05.2005
25298 Beiträge

Geschrieben am: 26.05.2015 um 21:18 Uhr

Zitat von Der666Diablo:

Wer braucht schon persönliche Freiheiten? Wenn man das weiter denkt
.....dann sollte man irgendwann zur Erkenntnis kommen dass man unter Einfluss mutwillig andere gefährdet. Auch wenn es anders ginge. Wenn das Deine persönliche Freiheit ist.....


Biebe_666 - 44
Champion (offline)

Dabei seit 05.2005
25298 Beiträge

Geschrieben am: 26.05.2015 um 21:24 Uhr

Zitat von kraessa16:


Jetzt ist aber die Frage, ob Cannabis "gut" oder "schlecht" ist.

Ne, das ist nicht die Frage. Eine Pflanze ist einfach nur ne Pflanze. Den Umgang mit dieser kannst Du vo mir aus bewerten. Und da ein verantwortungsvoller Umgang mit Hischhasch problemlos möglich ist, auch wenn viele das nicht kapieren (wollen)....Ach, hab keine Lust grossartig weiterzuscchreiben.
Der666Diablo
Champion (offline)

Dabei seit 04.2006
23736 Beiträge

Geschrieben am: 26.05.2015 um 21:24 Uhr

Zitat von Biebe_666:

Zitat von Der666Diablo:


Vielleicht ist das der Knackpunkt in unserem Gegenseitigen Verständnis - an der Ahndung bzw der Bestrafung von nicht an die Aufgabe angepassten Konsum könnte ruhig geschraubt werden. Auf fairer Basis nach den persönlichen Befähigung. Wer erwischt wird ist hier wie dort sprichwörtlich "dran". Wenn du aber mit 0,51 Promille fährst und es gewöhnt bist, entsprechend Reaktionsstärker und Aufmerksamer bist als ein Opi/Omi mittags um 12 - warum solltest du bestraft werden, wenn du dem Straßenverkehr und seinen Herausforderungen angemessen begegnen kannst?

ganz einfach: Weil Du wissentlich (zu viel) Allohol konsumiert hast was nachweislich Deine Reaktion verlangsamt und Unfälle begünstigt. Das eine ist quasi mutwilig, das andere nicht.


Also ist es OK, wenn ich nicht mutwillig (sagen wir mal es ist genau das) andere gefährde, töte oder verstümmle?

Wenn du das mit Ja beantwortest haben wir keine Basis.

Dazu muss man aber sagen, dass Opa und Omi genau wissen, dass sie nicht mehr die schnellsten sind - es ist also genauso mutwillig. Man könnte mit böser Zunge sogar behaupten mutwilliger als beim Konsum von Alkohol.

nunja, aber das Thema ist durch. Du stirbst lieber durch übermüdete und alte als dass ein Alkoholgewöhnter seinen Lappen behält, da er im Rahmen keine Auffälligkeiten zeigte..

Bei Geld, Sex und Kunst gibt es keinen abnehmenden Grenznutzen. http://shortlinks.de/oee9

Der666Diablo
Champion (offline)

Dabei seit 04.2006
23736 Beiträge

Geschrieben am: 26.05.2015 um 21:25 Uhr

Zitat von Biebe_666:


ganz einfach: Weil Du wissentlich (zu viel) Allohol konsumiert hast was nachweislich Deine Reaktion verlangsamt und Unfälle begünstigt. Das eine ist quasi mutwilig, das andere nicht.


warum ich? Ich geh vom allgemeinfall aus. Schläfst du gerne im Auto? Beim Fahren?

Bei Geld, Sex und Kunst gibt es keinen abnehmenden Grenznutzen. http://shortlinks.de/oee9

Biebe_666 - 44
Champion (offline)

Dabei seit 05.2005
25298 Beiträge

Geschrieben am: 26.05.2015 um 21:34 Uhr

Zitat von Der666Diablo:


Also ist es OK, wenn ich nicht mutwillig (sagen wir mal es ist genau das) andere gefährde, töte oder verstümmle?


Zitat von Der666Diablo:

Du stirbst lieber durch übermüdete und alte als dass ein Alkoholgewöhnter seinen Lappen behält, da er im Rahmen keine Auffälligkeiten zeigte..


Zitat von Der666Diablo:

Schläfst du gerne im Auto? Beim Fahren?


Wenn Du nun Bullshit-NIveau anstrebst, dann ist die UNterhaltung beendet.


Der666Diablo
Champion (offline)

Dabei seit 04.2006
23736 Beiträge

Geschrieben am: 26.05.2015 um 21:40 Uhr
Zuletzt editiert am: 26.05.2015 um 21:41 Uhr

Zitat von Biebe_666:

Zitat von Der666Diablo:


Also ist es OK, wenn ich nicht mutwillig (sagen wir mal es ist genau das) andere gefährde, töte oder verstümmle?


Zitat von Der666Diablo:

Du stirbst lieber durch übermüdete und alte als dass ein Alkoholgewöhnter seinen Lappen behält, da er im Rahmen keine Auffälligkeiten zeigte..


Zitat von Der666Diablo:

Schläfst du gerne im Auto? Beim Fahren?


Wenn Du nun Bullshit-NIveau anstrebst, dann ist die UNterhaltung beendet.



Biebe, das Bullshit Niveau hast du schon lange erreicht, als du hier von irgendwelchen praktischen Mock Ups zur Lösung des Problems geredet hast, als es prinzipiell nur um die Idee ging und du dich zu 110% (nach wie vor) nur auf den Alkohol festgefahren hast - obwohl beispielsweise Schlafmangel ein Mindestens genauso großes Problem darstellt. (lies dich ein, klar, dagegen kann man natürlich nicht so fein hetzen.)

aber ist durch. Halte dein Wort. ;)

Bei Geld, Sex und Kunst gibt es keinen abnehmenden Grenznutzen. http://shortlinks.de/oee9

WERTUZIO
Halbprofi (offline)

Dabei seit 03.2015
357 Beiträge
Geschrieben am: 26.05.2015 um 21:45 Uhr
Zuletzt editiert am: 26.05.2015 um 21:49 Uhr

Zitat von Lady-Bane:

Ich finde es schlichtweg nicht praktikabel umsetzbar, eine Schafhorde zu scheren und dabei die individuell windschnittigste Frisur für jedes Schaf zu orakeln. 5 mm für alle, keine bösen Überraschungen, pragmatisch, super. In dem Fall konsequenterweise 0.


?

Zitat von Der666Diablo:

Bei 0.0 brauchst du genau wie bei meiner Methodik Kontrollen - ist man nur müde und eine Gefahr für den Straßenverkehr - all in one - wärst du damit erstmal außer kraft gesetzt. Bist du mit einem Glas Bier/Wein über 0.0/0.3 aber noch absolut fahrtauglich und in guter Verfassung - warum sollte man es dir verbieten?


Das ist doch völlig wumpe. Drogen, dazu gehört im weitesten Sinne auch Alkohol, haben im Straßenverkehr NICHTS, aber auch GAR NICHT verloren. Ende.

Natürlich braucht man Kontrollen. Gings nach mir, wären die Strafen für den Verstoß so rigide, dass man sich fünfmal überlegen würde, was zu trinken oder zu rauchen, Pillen zu schlucken whatsoever. Nehmt Euch ein Taxi für den Heimweg oder gebt Euch daheim die Kante.

Müdigkeit jetzt mit dem Genuß von Alkohol zu relativieren - und umgekehrt -, ist ja wohl das dümmste, was ich hier seit langem gelesen habe.

Zitat von Der666Diablo:

Im weiteren, danke für das amüsante Bild, aber weder hier noch bei den Schafen ist es ein Orakeln, man braucht nur die entsprechende Methodik - wie eben beim Atemalkoholmessgerät auch - um es zu messen - hier Reaktionstest, beim Schaff ggf. ein Windkanal, wobei ich denke, dass eine Frisur nicht besonders viel am cw-Wert ändern dürfte.


Schafsviechereien haben jetzt was mit Cannabis zu tun ? :gruebler:

- NiX -

Biebe_666 - 44
Champion (offline)

Dabei seit 05.2005
25298 Beiträge

Geschrieben am: 26.05.2015 um 21:45 Uhr
Zuletzt editiert am: 26.05.2015 um 21:47 Uhr

Blubberblubber......Ich bin Diablo und will Allohol am Steuer relativieren weil Müdigkeit auch schlimm ist....Blubberblubber.

Nix für ungut :-D :-D
Lassen wir das, kein grüner Zweig in Sicht.

So, Hischhasch legalisieren. BTT.
Lady-Bane - 34
Experte (offline)

Dabei seit 06.2014
1552 Beiträge

Geschrieben am: 26.05.2015 um 21:54 Uhr

Zitat von WERTUZIO:

Zitat von Lady-Bane:

Ich finde es schlichtweg nicht praktikabel umsetzbar, eine Schafhorde zu scheren und dabei die individuell windschnittigste Frisur für jedes Schaf zu orakeln. 5 mm für alle, keine bösen Überraschungen, pragmatisch, super. In dem Fall konsequenterweise 0.


?


. . , - fertig ist das Mondgesicht?

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
Der666Diablo, ... mehr anzeigen


Zimt.

Der666Diablo
Champion (offline)

Dabei seit 04.2006
23736 Beiträge

Geschrieben am: 26.05.2015 um 22:02 Uhr

Zitat von Biebe_666:

Blubberblubber......Ich bin Diablo und will Allohol am Steuer relativieren weil Müdigkeit auch schlimm ist....Blubberblubber.

Nix für ungut :-D :-D
Lassen wir das, kein grüner Zweig in Sicht.

So, Hischhasch legalisieren. BTT.


so sieht Biebe aus, wenn er dank des Toppens des Niveau Limbos mit sich selbst wild zappelnd auf dem Rücken liegt.

Relativiert wird hier nichts. (Warum erinnert mich das nur so an die Rechtsextrem = Linksextrem Debatte). :-D

Bei Geld, Sex und Kunst gibt es keinen abnehmenden Grenznutzen. http://shortlinks.de/oee9

<<< zurück
 
-1- ... -49- -50- -51- -52- -53- -54- vorwärts >>>
 

Forum / Politik und Wirtschaft

(c) 1999 - 2022 team-ulm.de - all rights reserved - hosted by ibTEC Team-Ulm

- Presse - Blog - Historie - Partner - Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung - Jugendschutz -