Du bist nicht eingeloggt.

Login

Pass

Registrieren

Community
Szene & News
Locations
Impressum

Forum / Politik und Wirtschaft

Aktuelles Thema : Cannabis Legalisierung / Duldung

<<< zurück   -1- -2- -3- -4- ... -54- vorwärts >>>  
Albi123 - 32
Champion (offline)

Dabei seit 02.2005
8912 Beiträge
Geschrieben am: 09.02.2012 um 14:16 Uhr

Zitat von WritersPawn:

Zitat von WhiteFlame:

Eben wieder das hier gesehen und musste nur den Kopf schütteln. [...]


Du hast mein Avatar geklaut.


:troester:

Borussia Dortmund 09!! Hundertausend Freunde, ein Verein

jopeppero - 26
Halbprofi (offline)

Dabei seit 07.2006
227 Beiträge

Geschrieben am: 09.02.2012 um 15:08 Uhr

Mit der Legalisierung könnte die Pflanze selbst auch endlich mal genutzt werden, in form von öl, kleidung, und wenns mich net ganz täuscht auch brennstoff

Es gibt nur ein gas, vollgas !

Penta_Phi - 51
Experte (offline)

Dabei seit 02.2011
1541 Beiträge

Geschrieben am: 09.02.2012 um 15:13 Uhr

Zitat von jopeppero:

Mit der Legalisierung könnte die Pflanze selbst auch endlich mal genutzt werden, in form von öl, kleidung, und wenns mich net ganz täuscht auch brennstoff


Nutzhanf hat nichts mit der Legalisierung von Cannabis zu tun.

Morgens Elmex, abends Aronal....sich auch mal was trauen.

wandere
Profi (offline)

Dabei seit 01.2009
793 Beiträge
Geschrieben am: 09.02.2012 um 15:19 Uhr

Zitat von Penta_Phi:


Nutzhanf hat nichts mit der Legalisierung von Cannabis zu tun.


:daumenhoch:

"Non nobis, domine,non nobis, sed nomini tuo da gloriam."

Stillleven
Champion (offline)

Dabei seit 10.2010
3204 Beiträge

Geschrieben am: 09.02.2012 um 15:34 Uhr

Zitat von Der666Diablo:


außerdem muss man es so sehen, dass gras auch gerne eine einstiegsdroge ist

Nö Alkohol ist definitiv "die" Einstiegsdroge.

Eine Liebesbeziehung und ein Cuba Libre bitte.

Madman - 33
Profi (offline)

Dabei seit 02.2005
435 Beiträge

Geschrieben am: 09.02.2012 um 16:40 Uhr

Spätestens wenn unsere Generation das politische Sagen hat, wirds eh legalisiert! Aber bei den momentanen Sesselfurzern seh ich da keine Chance...
Letztendlich ist es doch so: Die Gesetze, die zum Verbot von Cannabis geführt haben, stammen allesamt aus den 60er/70er Jahren. Damals war man der Ansicht, dass diese Droge hochgefährlich für Geist UND Körper ist, wovon man aber heute, dank der Forschung, ganz genau weiß, dass zumindest der 2te Punkt nicht richtig ist und der erste nur auf einen geringen Teil der Konsumenten zutrifft.
An sich ist dieses Gesetz schlicht haltlos und sollte jemals eine wirklich objektive Debatte darüber geführt werden, und das wird kommen, wenn nicht in 10, dann in 20 Jahren, dann wird jeder noch so Konservative einsehen müssen, dass seine Überzeugungen schlicht auf Irrglauben beruhen. Und letztendlich ist es doch einfach nur Fakt: In Holland gibts auch nicht mehr Drogensüchtige als hier, wahrscheinlich ist es sogar eher umgekehrt, schliesslich sind wir die Biertrinkweltmeister und ich will nicht wissen, wie viel von unserem jährlichen Pro-Kopf-Konsum in die Mägen von schweren Alkoholikern fließen...

Ich hasse Vegetarier !! Die essen meinem Essen das Essen weg

DonEscobar
Champion (offline)

Dabei seit 08.2006
3533 Beiträge

Geschrieben am: 09.02.2012 um 17:30 Uhr
Zuletzt editiert am: 09.02.2012 um 17:31 Uhr

Zitat von Der666Diablo:

klar, cannabis ist ein milliardenmarkt für organisationen :D träum weiter. richtig hartes zeugs, ja, aber cannabis doch nicht. ^^

punkt differenziert agieren: bekommt der staat es hin den alkoholkonsum richtig zu reglementieren? nein! ;) wie gedenkst du dir das beim gras zu gestalten?

außerdem muss man es so sehen, dass gras auch gerne eine einstiegsdroge ist, gerade, wenn man nicht zu den sozial starken gehört. hier bekommt es der staat schon mit alkohol nicht gebacken. als unternehmer würd ich natürlich sagen, klar, verbreitern wir den markt, doppelter absatz, jeder andere gedanke sagt allerdings, das es schachsinn ist.


"dass gras auch gerne eine einstiegsdroge ist"

wenn man von illegalen einstiegsdrogen redet hast du recht ... aber wie sieht es mit dem alkhol aus ?! im grunde genommen (egal ob illegal oder nicht) ist doch der alkhol oder sogar die zigarette eine einstiegsdroge ...
im grunde sieht es so aus:
jemand der es einfach in sich "drinne" hat drogen zu nehmen nimmt sie auch, egal ob legal oder nicht!
jemand der gleich sagt nein ich nehm kein cannabis weil es mich z.b. sozial "schädigt" nimmt es dann auch nicht wenn es legal ist (eig. logisch) ...

ich finde gerade in puncto drogen sollte man nicht nach legal und illegal schauen sonder nach dem grad wie es körperlich und geistig schädigen kann bzw. abhängig macht!



Die guten Dinge kommen zu denen, die warten können.

ReadyT0Chill - 30
Profi (offline)

Dabei seit 07.2011
413 Beiträge
Geschrieben am: 09.02.2012 um 18:10 Uhr

Zitat von Madman:

Spätestens wenn unsere Generation das politische Sagen hat, wirds eh legalisiert! Aber bei den momentanen Sesselfurzern seh ich da keine Chance...
Letztendlich ist es doch so: Die Gesetze, die zum Verbot von Cannabis geführt haben, stammen allesamt aus den 60er/70er Jahren. Damals war man der Ansicht, dass diese Droge hochgefährlich für Geist UND Körper ist, wovon man aber heute, dank der Forschung, ganz genau weiß, dass zumindest der 2te Punkt nicht richtig ist und der erste nur auf einen geringen Teil der Konsumenten zutrifft.
An sich ist dieses Gesetz schlicht haltlos und sollte jemals eine wirklich objektive Debatte darüber geführt werden, und das wird kommen, wenn nicht in 10, dann in 20 Jahren, dann wird jeder noch so Konservative einsehen müssen, dass seine Überzeugungen schlicht auf Irrglauben beruhen. Und letztendlich ist es doch einfach nur Fakt: In Holland gibts auch nicht mehr Drogensüchtige als hier, wahrscheinlich ist es sogar eher umgekehrt, schliesslich sind wir die Biertrinkweltmeister und ich will nicht wissen, wie viel von unserem jährlichen Pro-Kopf-Konsum in die Mägen von schweren Alkoholikern fließen...


Was heißt "unsere Generation". Glaubst du unter uns jungen Menschen gibt es keine konservativen? Spießer gab es schon immer ^^
langhaardack
Champion (offline)

Dabei seit 07.2005
3625 Beiträge

Geschrieben am: 09.02.2012 um 18:16 Uhr

Zitat von ReadyT0Chill:

Zitat von Madman:

Spätestens wenn unsere Generation das politische Sagen hat, wirds eh legalisiert! Aber bei den momentanen Sesselfurzern seh ich da keine Chance...
Letztendlich ist es doch so: Die Gesetze, die zum Verbot von Cannabis geführt haben, stammen allesamt aus den 60er/70er Jahren. Damals war man der Ansicht, dass diese Droge hochgefährlich für Geist UND Körper ist, wovon man aber heute, dank der Forschung, ganz genau weiß, dass zumindest der 2te Punkt nicht richtig ist und der erste nur auf einen geringen Teil der Konsumenten zutrifft.
An sich ist dieses Gesetz schlicht haltlos und sollte jemals eine wirklich objektive Debatte darüber geführt werden, und das wird kommen, wenn nicht in 10, dann in 20 Jahren, dann wird jeder noch so Konservative einsehen müssen, dass seine Überzeugungen schlicht auf Irrglauben beruhen. Und letztendlich ist es doch einfach nur Fakt: In Holland gibts auch nicht mehr Drogensüchtige als hier, wahrscheinlich ist es sogar eher umgekehrt, schliesslich sind wir die Biertrinkweltmeister und ich will nicht wissen, wie viel von unserem jährlichen Pro-Kopf-Konsum in die Mägen von schweren Alkoholikern fließen...


Was heißt "unsere Generation". Glaubst du unter uns jungen Menschen gibt es keine konservativen? Spießer gab es schon immer ^^

Aber es gibt sicherlich wesentlich mehr Nicht-Spießer als Spießer. Zumindest ist das in meinem sozialen Umfeld so, und das sehe ich als recht ausgewogen an. Dass dann nur Spießer gewählt werden hielt ich für übermäßiges Pech.
luftprinzip - 78
Champion (offline)

Dabei seit 03.2010
8822 Beiträge

Geschrieben am: 09.02.2012 um 18:18 Uhr

Zitat von langhaardack:


Aber es gibt sicherlich wesentlich mehr Nicht-Spießer als Spießer. Zumindest ist das in meinem sozialen Umfeld so, und das sehe ich als recht ausgewogen an. Dass dann nur Spießer gewählt werden hielt ich für übermäßiges Pech.

Trugschluss

I still don't believe in Germanys right to exist.

Madman - 33
Profi (offline)

Dabei seit 02.2005
435 Beiträge

Geschrieben am: 09.02.2012 um 18:20 Uhr

Zitat von ReadyT0Chill:

Zitat von Madman:

Spätestens wenn unsere Generation das politische Sagen hat, wirds eh legalisiert! Aber bei den momentanen Sesselfurzern seh ich da keine Chance...
Letztendlich ist es doch so: Die Gesetze, die zum Verbot von Cannabis geführt haben, stammen allesamt aus den 60er/70er Jahren. Damals war man der Ansicht, dass diese Droge hochgefährlich für Geist UND Körper ist, wovon man aber heute, dank der Forschung, ganz genau weiß, dass zumindest der 2te Punkt nicht richtig ist und der erste nur auf einen geringen Teil der Konsumenten zutrifft.
An sich ist dieses Gesetz schlicht haltlos und sollte jemals eine wirklich objektive Debatte darüber geführt werden, und das wird kommen, wenn nicht in 10, dann in 20 Jahren, dann wird jeder noch so Konservative einsehen müssen, dass seine Überzeugungen schlicht auf Irrglauben beruhen. Und letztendlich ist es doch einfach nur Fakt: In Holland gibts auch nicht mehr Drogensüchtige als hier, wahrscheinlich ist es sogar eher umgekehrt, schliesslich sind wir die Biertrinkweltmeister und ich will nicht wissen, wie viel von unserem jährlichen Pro-Kopf-Konsum in die Mägen von schweren Alkoholikern fließen...


Was heißt "unsere Generation". Glaubst du unter uns jungen Menschen gibt es keine konservativen? Spießer gab es schon immer ^^
Natürlich gibts die, aber ich glaube auch, dass unsere Genertation solchen Themen generell aufgeschlossener ist und ich habe schlicht die Hoffnung, dass irgendjemand irgenwann mal damit anfängt, ein paar Dinge zu hinterfragen und neu zu bewerten, unter anderem eben auch die Frage nach dem Verbot von Cannabis. Und die Konservativen verlieren jetzt schon an politischem Boden, die Menschen fangen an, nach Alternativen zu suchen weil sich langsam das Bewusstsein durchsetzt, dass man den modernen Problemen nicht mit Stillstand begenen kann, sie sogar teilweise dadurch verschlimmert. Ich habe die Hoffnung einfach noch nicht aufgegeben ;-)!
Und wenn ich sie dann doch irgenwann aufgebe heißts ganz schnell: Good bye Deutschland ;-)!

Ich hasse Vegetarier !! Die essen meinem Essen das Essen weg

luftprinzip - 78
Champion (offline)

Dabei seit 03.2010
8822 Beiträge

Geschrieben am: 09.02.2012 um 18:22 Uhr

Zitat von Der666Diablo:

klar, cannabis ist ein milliardenmarkt für organisationen :D träum weiter. richtig hartes zeugs, ja, aber cannabis doch nicht. ^^

punkt differenziert agieren: bekommt der staat es hin den alkoholkonsum richtig zu reglementieren? nein! ;) wie gedenkst du dir das beim gras zu gestalten?

außerdem muss man es so sehen, dass gras auch gerne eine einstiegsdroge ist, gerade, wenn man nicht zu den sozial starken gehört. hier bekommt es der staat schon mit alkohol nicht gebacken. als unternehmer würd ich natürlich sagen, klar, verbreitern wir den markt, doppelter absatz, jeder andere gedanke sagt allerdings, das es schachsinn ist.

Deine Konstruktion von Realitaet ist sowas von verzerrt.

I still don't believe in Germanys right to exist.

luftprinzip - 78
Champion (offline)

Dabei seit 03.2010
8822 Beiträge

Geschrieben am: 09.02.2012 um 18:23 Uhr
Zuletzt editiert am: 09.02.2012 um 18:25 Uhr

Zitat von Madman:

Natürlich gibts die, aber ich glaube auch, dass unsere Genertation solchen Themen generell aufgeschlossener ist und ich habe schlicht die Hoffnung, dass irgendjemand irgenwann mal damit anfängt, ein paar Dinge zu hinterfragen und neu zu bewerten, unter anderem eben auch die Frage nach dem Verbot von Cannabis. Und die Konservativen verlieren jetzt schon an politischem Boden, die Menschen fangen an, nach Alternativen zu suchen weil sich langsam das Bewusstsein durchsetzt, dass man den modernen Problemen nicht mit Stillstand begenen kann, sie sogar teilweise dadurch verschlimmert. Ich habe die Hoffnung einfach noch nicht aufgegeben ;-)!
Und wenn ich sie dann doch irgenwann aufgebe heißts ganz schnell: Good bye Deutschland ;-)!


No Chance, das dauert noch, braucht noch n paar 100.000 Menschen deren Leben durch Kriminalisierung zerstoert werden.

Die Chancen sind aehnlich hoch, wie die Chance, dass es endlich verboten wird Tiere zu toeten oder zu versklaven.

I still don't believe in Germanys right to exist.

arathor
Profi (offline)

Dabei seit 03.2006
495 Beiträge

Geschrieben am: 09.02.2012 um 18:26 Uhr

Zitat von Der666Diablo:



außerdem muss man es so sehen, dass gras auch gerne eine einstiegsdroge ist, gerade, wenn man nicht zu den sozial starken gehört. hier bekommt es der staat schon mit alkohol nicht gebacken. als unternehmer würd ich natürlich sagen, klar, verbreitern wir den markt, doppelter absatz, jeder andere gedanke sagt allerdings, das es schachsinn ist.


:-D :-D :-D
Das Weltjudentum!!! Und überhaupt hier so!
:totlacher:

Glaub nicht alles was Du denkst!

Madman - 33
Profi (offline)

Dabei seit 02.2005
435 Beiträge

Geschrieben am: 09.02.2012 um 18:27 Uhr

Zitat von luftprinzip:

Zitat von Madman:

Natürlich gibts die, aber ich glaube auch, dass unsere Genertation solchen Themen generell aufgeschlossener ist und ich habe schlicht die Hoffnung, dass irgendjemand irgenwann mal damit anfängt, ein paar Dinge zu hinterfragen und neu zu bewerten, unter anderem eben auch die Frage nach dem Verbot von Cannabis. Und die Konservativen verlieren jetzt schon an politischem Boden, die Menschen fangen an, nach Alternativen zu suchen weil sich langsam das Bewusstsein durchsetzt, dass man den modernen Problemen nicht mit Stillstand begenen kann, sie sogar teilweise dadurch verschlimmert. Ich habe die Hoffnung einfach noch nicht aufgegeben ;-)!
Und wenn ich sie dann doch irgenwann aufgebe heißts ganz schnell: Good bye Deutschland ;-)!


No Chance, das dauert noch, braucht noch n paar 100.000 Menschen deren Leben durch Kriminalisierung zerstoert werden.

Die Chancen sind aehnlich hoch, wie die Chance, dass es endlich verboten wird Tiere zu toeten oder zu versklaven.
das mag ja sein, aber irgendwann muss sich doch mal was ändern! Das, oder dieses Land geht wirklich vor die Hunde... Gestorben an der Dummheit des eigenen Volkes.... Amerikanisierung hin oder her, aber wir müssen denen ja nicht alles nachmachen ;-)

Ich hasse Vegetarier !! Die essen meinem Essen das Essen weg

<<< zurück
 
-1- -2- -3- -4- ... -54- vorwärts >>>
 

Forum / Politik und Wirtschaft

(c) 1999 - 2022 team-ulm.de - all rights reserved - hosted by ibTEC Team-Ulm

- Presse - Blog - Historie - Partner - Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung - Jugendschutz -