Du bist nicht eingeloggt.

Login

Pass

Registrieren

Community
Szene & News
Locations
Impressum

Forum / Politik und Wirtschaft

Linksextremismus

<<< zurück   -1- -2- -3- -4- -5- -6- ... -97- vorwärts >>>  
IOU_666 - 30
Experte (offline)

Dabei seit 08.2009
1060 Beiträge

Geschrieben am: 17.06.2010 um 15:12 Uhr

Zitat von WoodyGuthrie:

Gibt solche und solche Polizisten.
Aber hier jetzt die Todesstrafe zu fordern ist schon krank.


wie wahr... :daumenhoch:

Cupcake!!!!! *-*

Cymru - 32
Champion (offline)

Dabei seit 07.2005
11505 Beiträge

Geschrieben am: 17.06.2010 um 15:16 Uhr

Zitat von -Protect-:

Sieh an, sieh an. Die sogenannte "Splitterbombe" war gar keine. Hätte mich auch, wie schon gesagt, schwer verwundert. Vorallem deswegen, da Demonstranten und Autos scheinbar Immun gegen die "Splitter" gewesen wären. Nunja. Quelle dazu hier, hier und hier. Oder einfach in den News nachschauen.


Bleibt trotzdem der Vorwurf im Raum, dass man so etwas erstmal dabei haben muss. Das lässt ja schon auf eine Gewaltbereitschaft der Demonstranten schließen (der ideologische Hintergrund spielt dabei keine Rolle).

„Handle so, dass jeder Zeit dein Handeln zur Maxime des Handelns erhoben werden kann.“

-Protect- - 33
Halbprofi (offline)

Dabei seit 11.2008
308 Beiträge

Geschrieben am: 17.06.2010 um 15:30 Uhr
Zuletzt editiert am: 17.06.2010 um 15:30 Uhr

Zitat von Cymru:

Bleibt trotzdem der Vorwurf im Raum, dass man so etwas erstmal dabei haben muss. Das lässt ja schon auf eine Gewaltbereitschaft der Demonstranten schließen (der ideologische Hintergrund spielt dabei keine Rolle).


Ich möchte das natürlich nicht bagatellisieren. Aber Pyrotechnik hat sich längst etabliert. Egal ob beim Fußball oder auf Demonstrationen. Das ist nichts Neues.
Im Übrigen konnte sich jeder Mensch dieser Demonstration anschließen. Da bisher noch kein_e Täter_in ermittelt wurde, ist es mit Sicherheit auch verfrüht diese Tat einer politischen Ecke zuzuschreiben. Aber das nur so nebenbei.

Die Polizei: Ihr Richter und Henker - Ihr Jäger und Totschläger!

Cymru - 32
Champion (offline)

Dabei seit 07.2005
11505 Beiträge

Geschrieben am: 17.06.2010 um 15:35 Uhr

Zitat von -Protect-:

Ich möchte das natürlich nicht bagatellisieren. Aber Pyrotechnik hat sich längst etabliert. Egal ob beim Fußball oder auf Demonstrationen. Das ist nichts Neues.
Im Übrigen konnte sich jeder Mensch dieser Demonstration anschließen. Da bisher noch kein_e Täter_in ermittelt wurde, ist es mit Sicherheit auch verfrüht diese Tat einer politischen Ecke zuzuschreiben. Aber das nur so nebenbei.


Man sollte das auch nicht auf die leichte Schulter nehmen. In der Tat wächst auch im Fußball die Verwendung von Pyrotechnik, wie auch die Gewalt insgesamt ansteigt. Es wäre aber falsch, das zu akzeptieren.

Demonstrationen sind wichtige Bestandteile unserer Demokratie. Doch sie sollten friedlich sein. Ich glaube auch nicht, dass jemand, dem es nur um die Sache geht, solche Böller einsetzen würde. Immerhin besteht ja auch das Risiko, dass die eigenen Leute verletzt werden.

„Handle so, dass jeder Zeit dein Handeln zur Maxime des Handelns erhoben werden kann.“

-Protect- - 33
Halbprofi (offline)

Dabei seit 11.2008
308 Beiträge

Geschrieben am: 17.06.2010 um 16:07 Uhr

Zitat von Cymru:


Ich glaube auch nicht, dass jemand, dem es nur um die Sache geht, solche Böller einsetzen würde.

Das würde ich so nicht stehen lassen. Es kann einem Menschen sehr wohl um die Sache gehen, auch wenn er militant ist. Es gibt Menschen, die gehen weiter als Andere um ihre Ziele zu verwirklichen. Also geht es ihnen auch um ihre Sache. Allerdings bleibt die Frage, wie weit mensch gehen darf. Spätestens wenn das Leben eines Menschen durch solche Aktionen in Gefahr ist, wie beispielsweise drei Tote in Griechenland, ist für mich persönlich eine Grenze erreicht. Tote sind mit nichts rechtzufertigen.

Zitat von Cymru:

Immerhin besteht ja auch das Risiko, dass die eigenen Leute verletzt werden.

Grundsätzlich gebe ich dir Recht, aber es das Risiko ist auch immer Situationsabhängig.

Die Polizei: Ihr Richter und Henker - Ihr Jäger und Totschläger!

Cymru - 32
Champion (offline)

Dabei seit 07.2005
11505 Beiträge

Geschrieben am: 17.06.2010 um 17:28 Uhr

Zitat von -Protect-:

Allerdings bleibt die Frage, wie weit mensch gehen darf. Spätestens wenn das Leben eines Menschen durch solche Aktionen in Gefahr ist, wie beispielsweise drei Tote in Griechenland, ist für mich persönlich eine Grenze erreicht. Tote sind mit nichts rechtzufertigen.


Da stimme ich zu. Sonst wären wir wieder bei der RAF: An sich nachvollziehbare und noble Ziele werden mit unverhältnismäßigen Mitteln durchgesetzt.

„Handle so, dass jeder Zeit dein Handeln zur Maxime des Handelns erhoben werden kann.“

user_deleted - 43
Experte (offline)

Dabei seit 12.2008
1031 Beiträge

Geschrieben am: 17.06.2010 um 18:27 Uhr

Zitat von Cymru:


Da stimme ich zu. Sonst wären wir wieder bei der RAF: An sich nachvollziehbare und noble Ziele werden mit unverhältnismäßigen Mitteln durchgesetzt.

nachvollziehbare und noble Ziele?? Man du sprichst von einem haufen selbstverliebter Cowboys, die mit Stalin, Mao, Pol Pot und Konsorten sympathisierten!

Peggy nix da.

luftprinzip - 78
Champion (offline)

Dabei seit 03.2010
8822 Beiträge

Geschrieben am: 17.06.2010 um 18:28 Uhr
Zuletzt editiert am: 17.06.2010 um 18:29 Uhr

Zitat von user_deleted:


nachvollziehbare und noble Ziele?? Man du sprichst von einem haufen selbstverliebter Cowboys, die mit Stalin, Mao, Pol Pot und Konsorten sympathisierten!
Da solltest du glaube ich ganz schön still bleiben :D
:3

I still don't believe in Germanys right to exist.

Roddi - 36
Champion (offline)

Dabei seit 10.2005
12069 Beiträge

Geschrieben am: 17.06.2010 um 18:35 Uhr

Zitat von user_deleted:

Zitat von Cymru:


Da stimme ich zu. Sonst wären wir wieder bei der RAF: An sich nachvollziehbare und noble Ziele werden mit unverhältnismäßigen Mitteln durchgesetzt.

nachvollziehbare und noble Ziele?? Man du sprichst von einem haufen selbstverliebter Cowboys, die mit Stalin, Mao, Pol Pot und Konsorten sympathisierten!


War das nicht eher Ho Tse Ming?

"Nope".

user_deleted - 43
Experte (offline)

Dabei seit 12.2008
1031 Beiträge

Geschrieben am: 17.06.2010 um 18:42 Uhr

Zitat von Roddi:

Zitat von user_deleted:

Zitat von Cymru:


Da stimme ich zu. Sonst wären wir wieder bei der RAF: An sich nachvollziehbare und noble Ziele werden mit unverhältnismäßigen Mitteln durchgesetzt.

nachvollziehbare und noble Ziele?? Man du sprichst von einem haufen selbstverliebter Cowboys, die mit Stalin, Mao, Pol Pot und Konsorten sympathisierten!


War das nicht eher Ho Tse Ming?


der wohl allen voran, aber da hätt ich jetzt guhgeln müssen, wie man den schreibt :-)

Peggy nix da.

-Protect- - 33
Halbprofi (offline)

Dabei seit 11.2008
308 Beiträge

Geschrieben am: 17.06.2010 um 18:49 Uhr

Zitat von user_deleted:

nachvollziehbare und noble Ziele?? Man du sprichst von einem haufen selbstverliebter Cowboys, die mit Stalin, Mao, Pol Pot und Konsorten sympathisierten!


Das die RAF mit Stalin sympathisierte, davon habe ich noch nie gehört. Und Mao war zu dieser Zeit durchaus "modern". Von den Verbrechen Maos wusste zu diesem Zeitpunkt niemand in Deutschland. Er hat sein Regime bekanntlich bis zu seinem Tod 1976 aufrecht erhalten. Zu diesem Zeitpunkt saß die erste Generation bereits in Haft.

Die Polizei: Ihr Richter und Henker - Ihr Jäger und Totschläger!

DerGeneral - 34
Experte (offline)

Dabei seit 05.2005
1827 Beiträge
Geschrieben am: 17.06.2010 um 18:57 Uhr

Zitat von -Protect-:

Zitat von user_deleted:

nachvollziehbare und noble Ziele?? Man du sprichst von einem haufen selbstverliebter Cowboys, die mit Stalin, Mao, Pol Pot und Konsorten sympathisierten!


Das die RAF mit Stalin sympathisierte, davon habe ich noch nie gehört. Und Mao war zu dieser Zeit durchaus "modern". Von den Verbrechen Maos wusste zu diesem Zeitpunkt niemand in Deutschland. Er hat sein Regime bekanntlich bis zu seinem Tod 1976 aufrecht erhalten. Zu diesem Zeitpunkt saß die erste Generation bereits in Haft.

Was nichts daran ändert, dass die RAF primär eine Gruppe von Massenmördern (34 Opfer) war.

GSG 9 - Helden und Verteidiger unserer Freiheit!

user_deleted - 43
Experte (offline)

Dabei seit 12.2008
1031 Beiträge

Geschrieben am: 17.06.2010 um 19:03 Uhr
Zuletzt editiert am: 17.06.2010 um 19:06 Uhr

Zitat von -Protect-:

Zitat von user_deleted:

nachvollziehbare und noble Ziele?? Man du sprichst von einem haufen selbstverliebter Cowboys, die mit Stalin, Mao, Pol Pot und Konsorten sympathisierten!


Das die RAF mit Stalin sympathisierte, davon habe ich noch nie gehört. Und Mao war zu dieser Zeit durchaus "modern". Von den Verbrechen Maos wusste zu diesem Zeitpunkt niemand in Deutschland. Er hat sein Regime bekanntlich bis zu seinem Tod 1976 aufrecht erhalten. Zu diesem Zeitpunkt saß die erste Generation bereits in Haft.

Joa, Hitler war 30 Jahre vorher auch modern.
Wo steht das, dass das hier niemand wusste damals? Die wollten es vielmehr nicht wissen. Kein Wunder, laufen kommunistische Revolutionen doch in aller Regel so unblutig ab :-)

Peggy nix da.

MackieMesser - 38
Champion (offline)

Dabei seit 08.2007
3916 Beiträge

Geschrieben am: 17.06.2010 um 19:16 Uhr

Zitat von -Protect-:


Japp. Filmen einer angemeldeten Versammlung ist provozierend, da es, ebenso wie das martialische Auftreten, eine einschüchternde Wirkung hat.

Selbst dann müssten die Splitter aufgrund der Sprengkraft (und es gab einen ordentlichen Knall) umstehende Demonstranten treffen. Und wie gesagt: Im Pressespiegel der Bullen (und das ist die einzigste offizielle Quelle dafür) war bislang von einer Splitterbombe nicht die Rede.

Wenn du mich zitierst, dann solltest du auch darauf eingehen. Die Polizei hat schon im Vorfeld, also vor der Detonation des Sprengkörpers, massiv Gewalt gegenüber Demonstranten angewendet. Da Gewalt nun mal zwangsläufig zu Gegengewalt führt, sollte die Polizei im Nachhinein nicht verwundert sein.
Und eine Reaktion seitens des Sprechers ist auch nachvollziehbar. Es gibt nämlich tatsächlich Menschen, die Polizeigewalt verurteilen, sich gegen diese stellen und publik machen. Er forderte die Bullen lediglich auf sich aus der Demo zurückzuziehen.


Ach Du meine Güte. Der Dumme Block ist friedlich? Wer bist Du? Die linke Verkörperungen von Kim Jong Il? Die Tatsache, dass Millionen anderer Demonstranten jedes Jahr ohne Gewalt durch die Straßen kommen und kein Problem mit der Polizei haben, während der Affenblock wieder meint er müsse eigenes Versagen durch Verwüstung ausdrücken, spricht aber gegen Dich.
" ..aus der Demo zurückzuziehen" - Genau. wenn man gezielt auf die gesperrten Straßen zugeht und dann die Konfrontation beklagt. Und wenn Du vor den Zug rennst ist die DB schuld?

Wie man den Affenblock als politische Gruppe anerkennen kann ist doch schwer zu verstehen. Gruppiertes Versagen, das sogar Versagen wäre wenn wir zum Sozialismus schwenkten.
Revolution fordern und Deutschland nicht auf der Karte finden - das ist der Affenblock.

Und ja, klar provoziert es wenn man beim Anzünden der Innenstadt gefilmt wird.
Das hat auch die rassistischen linken Kollegen auf der Fahrt nach Gaza gestört, dass mit Paintball Gewehren bewaffnete Israelis vor der Kamera niedergestochen werden.
MackieMesser - 38
Champion (offline)

Dabei seit 08.2007
3916 Beiträge

Geschrieben am: 17.06.2010 um 19:33 Uhr

Zitat von -Protect-:

Zitat von user_deleted:

nachvollziehbare und noble Ziele?? Man du sprichst von einem haufen selbstverliebter Cowboys, die mit Stalin, Mao, Pol Pot und Konsorten sympathisierten!


Das die RAF mit Stalin sympathisierte, davon habe ich noch nie gehört. Und Mao war zu dieser Zeit durchaus "modern". Von den Verbrechen Maos wusste zu diesem Zeitpunkt niemand in Deutschland. Er hat sein Regime bekanntlich bis zu seinem Tod 1976 aufrecht erhalten. Zu diesem Zeitpunkt saß die erste Generation bereits in Haft.


Ach? Keiner wusste was? Wenn man damals etwas veröffentlicht hätte, wäre es wohl faschistische Propaganda gewesen. Aber es gab durchaus Veröffentlichungen als Mao die Universitäten säuberte
<<< zurück
 
-1- -2- -3- -4- -5- -6- ... -97- vorwärts >>>
 

Forum / Politik und Wirtschaft

(c) 1999 - 2022 team-ulm.de - all rights reserved - hosted by ibTEC Team-Ulm

- Presse - Blog - Historie - Partner - Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung - Jugendschutz -