Du bist nicht eingeloggt.

Login

Pass

Registrieren

Community
Szene & News
Locations
Impressum

Forum / Sport

WM 2018

<<< zurück   -1- -2- -3- -4- -5-  
Stil_bruch - 31
Halbprofi (offline)

Dabei seit 11.2016
102 Beiträge
Geschrieben am: 24.07.2018 um 08:23 Uhr

Natürlich trifft es den Punkt des Rassismus. Was da speziell gegen ihn ablief ging und geht gar nicht. Dass er aber auch nicht sonderlich viel dafür getan hat um der Situation die Schärfe zu nehmen ist aber auch ein Punkt. Warum braucht er 2 Monate für den Satz, dass dies der Präsident aus dem Land seiner Eltern und Großeltern ist?? 90% hätte gesagt alles klar, der Rest liest eh Welt und wählt AFD.
Erdogan wird sein Glück kaum fassen können was er mit so einem beschissenen Bild nicht alles erreicht hat.

[zustimmen3 Personen stimmen diesem Beitrag zu:
Barmonster, Roddi, -miep-, ... mehr anzeigen


Wahrscheinlich schon, aber eher nicht.

snickerz777 - 26
Halbprofi (offline)

Dabei seit 09.2010
127 Beiträge

Geschrieben am: 24.07.2018 um 14:25 Uhr

Zitat von -miep-:

Zitat von snickerz777:

Ob Despot oder nicht, Erdogan ist der legitime President, und das Volk steht hinter ihm!

Nunja, die Legitimität lässt sich durchaus anzweifeln. Das die Wahlen gefälscht wurden ist bekannt, man weiß nur nicht in welchem Maße.
Und wenn du mit "hinter ihm stehen" meinst, dass es Angst hat etwas gegen ihn zu sagen weil man sofort als Terrorist weggesperrt wird, dann hast du recht. Falls du es im echten Wortsinn meinst, stimmt es nicht.


Hast du türkische Freunde?
Sprich doch mal mit denen, die meisten sagen, sie stehen hinter ihrem Präsidenten!
Gestern hatte ich einen Kurden zu Besuch, er ist zwar kein Fan von Erdogan, hat mir aber gesagt, dass es sogar Kurden gibt welche hinter ihm stehen!
Lenowyrr - 29
Team-Ulmler (offline)


Dabei seit 04.2005
2116 Beiträge

Geschrieben am: 24.07.2018 um 16:02 Uhr

Zitat von snickerz777:

Hast du türkische Freunde?
Sprich doch mal mit denen, die meisten sagen, sie stehen hinter ihrem Präsidenten!
Gestern hatte ich einen Kurden zu Besuch, er ist zwar kein Fan von Erdogan, hat mir aber gesagt, dass es sogar Kurden gibt welche hinter ihm stehen!


Ich kenne einen der hat mal gesagt, dass das so ist!
Deshalb ist das jetzt wahr und auch wenn nur 20-30% der hier lebenden und wählenden Türken ihn gewählt haben stehen die trotzdem alle hinter ihm.

Oder eben nicht und persönliche/subjektive Erfahrungen dienen immer noch nicht dazu generelle Aussagen zu treffen oder dazu Urteile zu bilden.

[zustimmen3 Personen stimmen diesem Beitrag zu:
Barmonster, Roddi, -miep-, ... mehr anzeigen


Es eskaliert ja doch... ¯\_(ツ)_/¯

TH0R - 30
Halbprofi (offline)

Dabei seit 04.2018
128 Beiträge
Geschrieben am: 24.07.2018 um 18:07 Uhr
Zuletzt editiert am: 24.07.2018 um 18:10 Uhr

Wm 2018 is übrigens der Titel dieses threads
Özil hat scheiße gespielt auch schon die letzten zwei Jahre vor der WM
Der Fehler liegt bei Löw so einen Spieler überhaupt zu nominieren
Wie ich schon geschrieben habe wenns bei Özil net läuft kackt er ab Vorallem im zwischenmenschlichen
Er spielt schon ca. 10 Jahre Nationalmannschaft oder?
Und nie hat er was wegen Rassismus gesagt
Komisch erst wenn man selber ein Fehler macht sucht man als erstes Statement dazu erstmal die Schuld in Deutschland im DFB Und allgemein bei allen
Alles nazis
Der soll besser kicken dann is gut
Edit
Und wie schon mal gesagt
Trottel

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
TH0R, ... mehr anzeigen

TH0R - 30
Halbprofi (offline)

Dabei seit 04.2018
128 Beiträge
Geschrieben am: 24.07.2018 um 18:20 Uhr

Und nur um das mal annähernd zu vergleichen
Stellt euch vor Toni Kroos lässt sich mit einem afd spitzen Politiker ablichten
Was meint ihr den wäre hier in Deutschland losgewesen?

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
TH0R, ... mehr anzeigen

_Eagle_Eye_ - 23
Profi (offline)

Dabei seit 07.2012
520 Beiträge

Geschrieben am: 24.07.2018 um 20:01 Uhr
Zuletzt editiert am: 24.07.2018 um 20:12 Uhr

Zitat von TH0R:

Und nur um das mal annähernd zu vergleichen
Stellt euch vor Toni Kroos lässt sich mit einem afd spitzen Politiker ablichten
Was meint ihr den wäre hier in Deutschland losgewesen?


Um ehrlich zu sein kommt mir persönlich dieser Vergleich ganz gelegen, weil ich finde die Diskussion um Özil, Erdogan und dem DFB ist langsam aber sicher an einem Punkt angekommen, wo es doch nur noch peinlich und sinnbildlich dafür ist, wie konsequent man mit Özil und dem Foto umgegangen ist, nämlich überhaupt nicht. Man versucht nun Versäumtes im Hauruckverfahren aufzuarbeiten und hat die Gelegenheit verpasst Ihn von Anfang an zu einem Statement zu bewegen :kopfschuettel: .

Das kommt halt dabei raus wenn man die Leute an der langen Leine lässt und das in einem so großen Fußballverband wie dem "DFB"..., naja.


Und zu Toni Kroos, nun, das hätte ein ähnliches Ausmaß gegeben, weil sich die AfD und Erdogan sowie seine Partei die "AKP" in Ihren extremen Ansichten im Prinzip die Hand geben können ;-) .


Zudem verstehe ich nicht ganz wie es überhaupt zu dem Foto kommen konnte, weil wer wenn nicht Özil ist dauernd in den sozialen Netzwerken unterwegs, dass er nicht gewusst haben soll was für einer Person er da eigentlich die Hand gibt. Eines haben Özil und Erdogan allerdings gemeinsam, beide sind nicht selbstkritisch genug und räumen Ihrerseits keine Fehler ein.

[zustimmen2 Personen stimmen diesem Beitrag zu:
Roddi, -miep-, ... mehr anzeigen

TH0R - 30
Halbprofi (offline)

Dabei seit 04.2018
128 Beiträge
Geschrieben am: 24.07.2018 um 22:35 Uhr

Zitat von _Eagle_Eye_:

Zitat von TH0R:

Und nur um das mal annähernd zu vergleichen
Stellt euch vor Toni Kroos lässt sich mit einem afd spitzen Politiker ablichten
Was meint ihr den wäre hier in Deutschland losgewesen?


Um ehrlich zu sein kommt mir persönlich dieser Vergleich ganz gelegen, weil ich finde die Diskussion um Özil, Erdogan und dem DFB ist langsam aber sicher an einem Punkt angekommen, wo es doch nur noch peinlich und sinnbildlich dafür ist, wie konsequent man mit Özil und dem Foto umgegangen ist, nämlich überhaupt nicht. Man versucht nun Versäumtes im Hauruckverfahren aufzuarbeiten und hat die Gelegenheit verpasst Ihn von Anfang an zu einem Statement zu bewegen :kopfschuettel: .

Das kommt halt dabei raus wenn man die Leute an der langen Leine lässt und das in einem so großen Fußballverband wie dem "DFB"..., naja.


Und zu Toni Kroos, nun, das hätte ein ähnliches Ausmaß gegeben, weil sich die AfD und Erdogan sowie seine Partei die "AKP" in Ihren extremen Ansichten im Prinzip die Hand geben können ;-) .


Zudem verstehe ich nicht ganz wie es überhaupt zu dem Foto kommen konnte, weil wer wenn nicht Özil ist dauernd in den sozialen Netzwerken unterwegs, dass er nicht gewusst haben soll was für einer Person er da eigentlich die Hand gibt. Eines haben Özil und Erdogan allerdings gemeinsam, beide sind nicht selbstkritisch genug und räumen Ihrerseits keine Fehler ein.

Und um die letzte Passage deines Beitags zusammen zu fassen
Özil gleich unwissender Trottel
Geblendet von follower und Faulheit
Und sowas nennt sich profi :kotzer:
snickerz777 - 26
Halbprofi (offline)

Dabei seit 09.2010
127 Beiträge

Geschrieben am: 25.07.2018 um 09:43 Uhr

Zitat von Lenowyrr:


Ich kenne einen der hat mal gesagt, dass das so ist!
Deshalb ist das jetzt wahr und auch wenn nur 20-30% der hier lebenden und wählenden Türken ihn gewählt haben stehen die trotzdem alle hinter ihm.

Oder eben nicht und persönliche/subjektive Erfahrungen dienen immer noch nicht dazu generelle Aussagen zu treffen oder dazu Urteile zu bilden.


Versteh mich nicht falsch, ich bin was Erdogan angeht, neutral.
Du schreibst, dass ihn nur 20-30 Prozent gewählt haben, die anderen Kandidaten haben noch weniger Stimmen!

Unsere Union hat auch nur 32 Prozent!
Roddi - 33
Champion (offline)

Dabei seit 10.2005
12070 Beiträge

Geschrieben am: 25.07.2018 um 11:27 Uhr
Zuletzt editiert am: 25.07.2018 um 11:37 Uhr

Zitat von snickerz777:

Zitat von -miep-:

Zitat von snickerz777:

Ob Despot oder nicht, Erdogan ist der legitime President, und das Volk steht hinter ihm!

Nunja, die Legitimität lässt sich durchaus anzweifeln. Das die Wahlen gefälscht wurden ist bekannt, man weiß nur nicht in welchem Maße.
Und wenn du mit "hinter ihm stehen" meinst, dass es Angst hat etwas gegen ihn zu sagen weil man sofort als Terrorist weggesperrt wird, dann hast du recht. Falls du es im echten Wortsinn meinst, stimmt es nicht.


Hast du türkische Freunde?
Sprich doch mal mit denen, die meisten sagen, sie stehen hinter ihrem Präsidenten!
Gestern hatte ich einen Kurden zu Besuch, er ist zwar kein Fan von Erdogan, hat mir aber gesagt, dass es sogar Kurden gibt welche hinter ihm stehen!


Ähm. Das kommt aber ganz drauf an in welchen Umfeld sie politisch stehen. Drei mal darfst du raten wie meine türkischen und kurdischen Freundinnen und Freunde zu Erdogan stehen und wie sehr sich diejenigen ,mit doppelter Staatsbürgerschaft, mit ihren konservativen Eltern/Großeltern gefetzt haben, weil diese nicht für Erdogan gestimmt haben.

Politische Einstellungen an Herkunft fest zu machen, hat ungefähr dasselbe Niveau, dass jeder Bauer hier im Forum ständig hofft, dass ich ihn "Nazi" nenne, obwohl ich meistens nur zu Protokoll gebe, dass er ein rückständiger Hinterwädler ist* bitte nicht persönlich nehmen*.

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
-miep-, ... mehr anzeigen


"Nope".

snickerz777 - 26
Halbprofi (offline)

Dabei seit 09.2010
127 Beiträge

Geschrieben am: 25.07.2018 um 12:13 Uhr

Zitat von Roddi:



Ähm. Das kommt aber ganz drauf an in welchen Umfeld sie politisch stehen. Drei mal darfst du raten wie meine türkischen und kurdischen Freundinnen und Freunde zu Erdogan stehen und wie sehr sich diejenigen ,mit doppelter Staatsbürgerschaft, mit ihren konservativen Eltern/Großeltern gefetzt haben, weil diese nicht für Erdogan gestimmt haben.

Politische Einstellungen an Herkunft fest zu machen, hat ungefähr dasselbe Niveau, dass jeder Bauer hier im Forum ständig hofft, dass ich ihn "Nazi" nenne, obwohl ich meistens nur zu Protokoll gebe, dass er ein rückständiger Hinterwädler ist* bitte nicht persönlich nehmen*.


Ja, Ich weiß was du meinst.
Bei mir in der Familie vertreten alle eigentlich die gleichen Werte, aber trotzdem hat jeder was anderes gewählt bei der letzten Bundestagswahl!

Was Özil angeht, ja, er muss wissen dass er als Prominenter mit Vorbildfunktion eine gewisse Neutralität wahren soll! Und es war schon ungeschickt von ihm das zu machen! Ich finde, aber, dass der DFB ihn einfach privat dafür ansprechen sollte, und ihn darauf hinweisen, solche sachen künftig zu meiden.
Stattdessen hat der DFB ihn öffentlich bloßgestellt!

Du willst doch auch nicht dass dein Vorgesetzter dich bei der Betriebsversammlung vor allen runtermacht, weil du letztens was falsch gemacht hast!
Roddi - 33
Champion (offline)

Dabei seit 10.2005
12070 Beiträge

Geschrieben am: 25.07.2018 um 14:40 Uhr
Zuletzt editiert am: 25.07.2018 um 17:31 Uhr

Zitat von snickerz777:

Zitat von Roddi:



Ähm. Das kommt aber ganz drauf an in welchen Umfeld sie politisch stehen. Drei mal darfst du raten wie meine türkischen und kurdischen Freundinnen und Freunde zu Erdogan stehen und wie sehr sich diejenigen ,mit doppelter Staatsbürgerschaft, mit ihren konservativen Eltern/Großeltern gefetzt haben, weil diese nicht für Erdogan gestimmt haben.

Politische Einstellungen an Herkunft fest zu machen, hat ungefähr dasselbe Niveau, dass jeder Bauer hier im Forum ständig hofft, dass ich ihn "Nazi" nenne, obwohl ich meistens nur zu Protokoll gebe, dass er ein rückständiger Hinterwädler ist* bitte nicht persönlich nehmen*.


Ja, Ich weiß was du meinst.
Bei mir in der Familie vertreten alle eigentlich die gleichen Werte, aber trotzdem hat jeder was anderes gewählt bei der letzten Bundestagswahl!

Was Özil angeht, ja, er muss wissen dass er als Prominenter mit Vorbildfunktion eine gewisse Neutralität wahren soll! Und es war schon ungeschickt von ihm das zu machen! Ich finde, aber, dass der DFB ihn einfach privat dafür ansprechen sollte, und ihn darauf hinweisen, solche sachen künftig zu meiden.
Stattdessen hat der DFB ihn öffentlich bloßgestellt!

Du willst doch auch nicht dass dein Vorgesetzter dich bei der Betriebsversammlung vor allen runtermacht, weil du letztens was falsch gemacht hast!


Stimme ich dir voll und ganz zu. Man kann Özil dafür kritisieren nur das "wie" ist dabei sehr entscheident. Ihn dafür zu kritisieren, dass er sich politisch von Erdogan instrumentalisieren lässt geht in Ordnung. Und auch, dass er das von einen (nach meiner Meinung) von einem Dikator mit sich machen lässt. Aber: Erstens kann sich der DfB als Repräsentant des deutschen Staates sich da vor nehm zurück halten, wenn er dabei die deutsche Unterstützung für Erdogan aussen vor lässt und Zweitens: Muss einfach außen vor bleiben, dass er seine Wurzeln in der Türkei hat. Was für ein Unverständnis doch auf einmal aufkäme, wenn türkische Opposotionelle oder Kurden Sigmal Gabriel raten würden sich doch in die Türkei zu verpissen, wenn er Spaß daran hat mit Erdogan Waffendeals auszuhandeln? Macht aber keiner aber bei Özil ist nur eines entscheident. Die Herkunft und zynischer weise hat er da eben Recht.

Ich muss dabei daran denken, dass ich früher ab und zu Demonstrationen der türkischen Faschisten (Bozkurts) beobachtet habe und ich muss echt sagen dumm angestellt haben sie sich überhaupt nicht. Sie haben bei Demonstrationsbeginn die Namen der türkischen Opfer (wohlgemerkt nur der Türkischen) des NSU vorgelesen. Dann meinte ein Redner: "Seht ihr... 40 Jahre lang hat man sich nicht für uns interessiert selbst dann nicht wenn wir ermordet wurden...". Und sowas bietet ein enormes soziales Konflikt Potential.

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
snickerz777, ... mehr anzeigen


"Nope".

<<< zurück
 
-1- -2- -3- -4- -5- [Antwort schreiben]

Forum / Sport

(c) 1999 - 2019 team-ulm.de - all rights reserved - hosted by ibTEC Team-Ulm

- Presse - Blog - Historie - Partner - Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung - Jugendschutz -