Du bist nicht eingeloggt.

Login

Pass

Registrieren

Community
Szene & News
Locations
Impressum
« Es heißt wieder: Volle Kraft Voraus!
Musical "Rock of Ages" ist beste Liveshow des Jahres! »

Ratiopharm Arena: VOLLE KRAFT VORAUS-Festival 2018


Schwarz, schwarz, schwarz sind alle meine Kleider - so hätte auch das Motto des diesjährigen "Volle Kraft Voraus"-Festivals in der Ratiopharm Arena lauten können. Denn schwarz dominierte unter den Farben der Kleidung der vielen Besucher, die gekommen waren, um 15 Jahre Eisbrecher zu feiern. Was es sonst noch zu sehen gab? Das erfahrt ihr hier!

 

(Bildnachweis: Holger Fichtner)

 

 

 

Um 13 Uhr öffnete die Ratiopharm Arena ihre Pforten, um die geduldig wartende Menge auf das Festivalgelände zu lassen. Der erste Höhepunkt des Tages war definitiv die Autogrammstunde der Headliner-Band Eisbrecher, die um 13 Uhr 30 begann. Die Schlange wollte auch nicht abreißen - auch nicht, als zwei Stunden nach Einlass das erste Konzert mit der Band Schöngeist begann, die nach längerer Abstinenz wieder auf der Bühne stand. Der Name ist Programm, denn mit tiefsinnigen Songs wie "Kenne mich", "Keine Zeit" und "Unsterblich" brachten sie das Publikum für eine halbe Stunde zum Nachdenken.

Deutlich mehr Gäste füllten die Halle als sich Stahlmann ankündigten - oder mehr, vom netten Ansager angekündigt wurden, welcher nicht nur Spaß versprach, sondern das Publikum auch mit Traubenzucker, Kaugummi, Badesalz und Lippenbalsam versorgte. Hier kam dann auch der beliebte Kinderreim zum Tragen, denn natürlich kannte die Menge den Text zu "Schwarz" und konnte zu "Spring nicht" ordentlich springen. Erste Moshpits bildeten sich nun auch, während Stahlmann den selbst betitelten Song performten. Nächstes Jahr feiern sie ihr 10-jähriges Jubiläum.

Doppelt so lange auf der Bühne stehen im nächsten Jahr Zeromancer aus Norwegen, bei denen sich die Halle wieder etwas geleert hatte. Ein Großteil des Geschehens schien sich während des Konzerts außerhalb abzuspielen, wo Beim Eisbrecher-Flohmarkt Raritäten für einen guten Zweck gekauft werden konnten und auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt war - wobei die Pommes schnell aus waren. Der Ulmer Shop "Wonderland 13" verkaufte aus dem Zelt heraus, und natürlich durfte auch das Festival-Merchandise nicht fehlen. Besonders die Eisbären von Eisbrecher, erhältlich in drei Größen zwischen 15 und 40 Euro waren bei Fans beliebt und wurden im Arm, auf dem Kopf oder im Korsett getragen. 

Nach Zeromancer erschienen Die Krupps im dramatischen Nebel, während erst Schöngeist und dann Stahlmann fleissig Autogramme schrieben und Fotos machten. Die EBM-Band passte nicht nur musikalisch in das Konzept des Festivals, sondern hat 1982 sogar ein Album mit dem Titel "Volle Kraft Voraus" veröffentlicht. Sie waren von allen Bands am längsten im Geschäft und brachten die Halle mit Hits wie "Der Amboss" und "Lohn / Arbeit" zum Kochen.

Um kurz vor acht betraten dann OOMPH! die Bühne und überzeugten mit Songs quer durch die Jahre der Bandgeschichte - mit dem allerersten Song "Mein Herz" als Zugabe. Hier zeigte sich das Publikum besonders textsicher bei Liedern wie "Gott ist ein Popstar", "Augen auf" und "Träumst du". 

Der Höhepunkt waren selbstverständlich Eisbrecher, die an diesem Tag zum 15-jährigen Bandjubiläum geladen hatten und die Halle rockten. Danach standen sie dem Publikum auf dem Gelände weiterhin zur Verfügung und machten die Anreise auch für Fans von außerhalb eine Reise wert. 

Die gute Nachricht zum Schluss: Auch 2019 wird es wieder heißen "Volle Kraft Voraus!" in Neu-Ulm!

Veröffentlicht in den Kategorien:Kultur und Musik
Tags: Eisbrecher, Konzert, ratiopharm Arena, Volle Kraft Voraus

Ähnliche Artikel

0 Kommentare zu "Ratiopharm Arena: VOLLE KRAFT VORAUS-Festival 2018"

Username: Passwort:

» Zurück zur Übersicht

(c) 1999 - 2018 team-ulm.de - all rights reserved - hosted by ibTEC Team-Ulm

- Presse - Blog - Historie - Partner - Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung - Jugendschutz -