Du bist nicht eingeloggt.

Login

Pass

Registrieren

Community
Szene & News
Locations
Impressum

Forum / Sonstiges

Schule abbrechen! Mit 17

Eunomia_ - 20
Profi (offline)

Dabei seit 01.2010
843 Beiträge

Geschrieben am: 07.02.2017 um 21:13 Uhr

Guten Abend ihr Lieben,
meine Frage ist ob ich die 11.Klasse eines Gymnasiums in BW mit 17 mitten im Schuljahr mit der Einwilligung meiner Eltern abbrechen kann.
Eine Ausbildung hab ich seit Dezember sicher und beginnt am 01.08.17
vielleicht gerade deswegen kann ich mich leider überhaupt nicht mehr für die Schule und das Lernen motivieren.
Daher macht es für mich wenig Sinn für mich das noch zu Ende zu bringen.
Würde lieber jetzt abbrechen und das halbe Jahr bis beginn meiner Ausbildung mit Praktikas verbringen und hätte Zeit endlich mein Führerschein zu machen.

Ist das möglich oder muss ich damit rechnen ein Bußgeld bzw ein Brief vom Amt zu bekommen? - Möchte wirklich kein Stress mit der Schule oder sonst wem. (Bei der Arbeitsagentur kann ich leider nicht nachfragen da ich nicht frei bekomme von der Schule aus)


Wäre sehr dankbar für Antworten
Liebe Grüße !

:3

edster - 32
Anfänger (offline)

Dabei seit 10.2002
21 Beiträge
Geschrieben am: 07.02.2017 um 22:31 Uhr

ohne schulabschluss eine ausbildung beginnen ist keine gute idee, denn falls bei der ausbildung etwas schiefgeht stehst du mit garnichts da.

mit abschluss könntest du dich wenigstens auf eine andere ausbildung qualifizieren.
HugoHiasl
Profi (offline)

Dabei seit 02.2006
532 Beiträge
Geschrieben am: 07.02.2017 um 22:36 Uhr

Das dürfte wohl nicht zulässig sein:

https://www.service-bw.de/lebenslage/-/sbw/Schulpflicht+und+Schularten-5000836-lebenslage-0

So wie ich das sehe, musst Du entweder das Gymnasium oder eine Berufschule/Ausbildung machen. Und zwar durchgehend, zumindest bis Du 18 bist.

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
Spearhead, ... mehr anzeigen

WritersPawn - 30
Champion (offline)

Dabei seit 11.2007
3836 Beiträge

Geschrieben am: 07.02.2017 um 23:54 Uhr


[zustimmen2 Personen stimmen diesem Beitrag zu:
-miep-, namnam123, ... mehr anzeigen


01010110 01101111 01101100 01101100 01101001 01100100 01101001 01101111 01110100 00101110

-miep-
Champion (offline)

Dabei seit 03.2006
3429 Beiträge

Geschrieben am: 07.02.2017 um 23:58 Uhr

Zitat von edster:

ohne schulabschluss eine ausbildung beginnen ist keine gute idee, denn falls bei der ausbildung etwas schiefgeht stehst du mit garnichts da.

mit abschluss könntest du dich wenigstens auf eine andere ausbildung qualifizieren.

"11. Klasse"
sie hat die Mittlere Reife. Ich sehe in dem Sinne kein Problem.

There are two things to help you dance: love and drugs. best, you get both.

NurEinNick
Fortgeschrittener (offline)

Dabei seit 01.2017
40 Beiträge
Geschrieben am: 08.02.2017 um 00:05 Uhr


Mit dem Erreichen der zehnten Klasse, der Erfüllung der Versetzungskriterien und ggf. mit dem Bestehen der Abschlussprüfungen nach Klasse 10 kann der Schüler mit der Mittleren Reife das Gymnasium verlassen. Hat er befriedigende bis sehr gute Leistungen erzielt, bekommt er in einigen Ländern den Erweiterten Realschulabschluss bescheinigt. Geht ein Gymnasiast nach der elften Klasse ab, hat er ebenso mindestens den “Realschulabschluss” erworben. In den meisten Bundesländern (mit Ausnahme von Sachsen, Thüringen und Bayern) kann man auch den schulischen Teil der Fachhochschulreife erlangen. Dazu muss man aber mindestens ein Jahr in der Qualifikationsphase erfolgreich abschließen, d.h. die Versetzungskriterien erfüllen.

Da Deine Lehre im August 2017 beginnt, würde ich die 11. Klasse beenden. Streng Dich ein wenig an, dann ist Dir ein guter Realschulabschluss auf alle Fälle sicher in Baden-Württemberg . Schaden kann es nicht. ;-)

Gute Nacht.

[zustimmen3 Personen stimmen diesem Beitrag zu:
Jonsen, -miep-, Spearhead, ... mehr anzeigen

namnam123 - 31
Champion (offline)

Dabei seit 10.2015
2517 Beiträge

Geschrieben am: 08.02.2017 um 10:14 Uhr

Ich würd auf alle Fälle das Fach Deutsch noch längstmöglich besuchen. Und generell das Schuljahr. Schulabbrecher mitten im Jahr sind nie gern gesehen, dir wird da eher später ein Motivationsproblem nahegelegt, weil das alles andere als ein sauberer Schnitt ist.

[zustimmen7 Personen stimmen diesem Beitrag zu:
Jonsen, -miep-, WritersPawn, weylen, ... mehr anzeigen

guylncognito - 38
Profi (offline)

Dabei seit 01.2016
962 Beiträge

Geschrieben am: 08.02.2017 um 11:40 Uhr

Bist du die Userin, die sich vor Jahren über den Käfer in ihrem Bildschirm empörte?

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
Spearhead, ... mehr anzeigen


Coolest monkey in the jungle.

augurius2 - 39
Halbprofi (offline)

Dabei seit 02.2008
102 Beiträge
Geschrieben am: 08.02.2017 um 12:50 Uhr

Kann nur hoffen dass die ausbildung auch wirklich unter dach und fach ist.

sonst schlag ich das folgende alternativprogramm vor:

schule abbrechen, schwängern lassen und das leben ist mit 17 schon gelaufen, harz iv ist garantiert :-)
der_mari - 28
Halbprofi (offline)

Dabei seit 02.2014
126 Beiträge

Geschrieben am: 08.02.2017 um 16:38 Uhr

Wenn du die 11. abbrichst solltest du eine Abschlussprüfung der 10. Klasse absolvieren damit du die mittlere Reife hast. Machst du dies nicht, hast du den Abschluss der 9. Klasse und damit NUR die Berufsreife.

Ich empfehle dir sicher zu gehen, dass die Ausbildung das ist was du für die Zukunft auch ausüben wirst und die Abschlussprüfung der 10. Klasse schreiben. Wenn nicht, dann weiter machen.

https://youtu.be/OX_eYRWT7WY

namnam123 - 31
Champion (offline)

Dabei seit 10.2015
2517 Beiträge

Geschrieben am: 08.02.2017 um 18:34 Uhr
Zuletzt editiert am: 08.02.2017 um 18:35 Uhr

Mein gut gemeinter Rat: Vergiss diese ganzen "geh sicher, dass du n Realschulabschluss kriegst"-Kram.

Ich prophezeie dir ohnehin, dass du dir in 5 Jahren in den Arsch beißt, weil du nicht einfach noch 1-2 Jahre das leichte Leben genossen hast und dann irgendwo im Abendgymnasium dein Abitur nachholst oder den Fachwirt machst um irgendwie doch noch weiterzukommen nach einem Stranden im Job, was dich Zeit und Nerven und Geld kosten wird. Klingt blöd - ich würde meinen Arsch drauf verwetten - ist aber so.

[zustimmen4 Personen stimmen diesem Beitrag zu:
-miep-, tracer, der_mari, VR-46-Yamaha, ... mehr anzeigen

Stil_bruch - 31
Halbprofi (offline)

Dabei seit 11.2016
103 Beiträge
Geschrieben am: 08.02.2017 um 18:54 Uhr

True Story. Ziehst du jetzt noch die letzten 1, 2 Jahre durch hast du am Ende dieser deutlich mehr Perspektiven und eine Ausbildung lässt sich dann auch noch anfangen. In 2, 3 oder 5 Jahren nach der Ausbildung willst du in der Regel sowieso einen anderen Weg einschlagen und brichst du jetzt ab beschränkst du deine Möglichkeiten selbst.

Wahrscheinlich schon, aber eher nicht.

Julara - 41
Fortgeschrittener (offline)

Dabei seit 05.2010
32 Beiträge

Geschrieben am: 09.02.2017 um 06:59 Uhr

Ne abgebrochene Schule macht sich sicher verdammt gut im Lebenslauf.... :gruebler:
Die meisten Personalchefs sortieren solche Leute gleich raus. Solltest Du es damit trotzdem zu einem Bewerbungsgespräch schaffen, sag bloss nicht, dass Du einfach keine Lust mehr hattest. Dann ist das Gespräch ganz schnell beendet.

Niveau ist keine Handcreme!

-Tobi-93 - 26
Champion (offline)

Dabei seit 02.2007
4359 Beiträge

Geschrieben am: 09.02.2017 um 08:42 Uhr

von was für einer Ausbildung sprechen wir denn?

grundsätzlich gebe ich allen meinen vorherigen Kommentarerfassern recht.

#RS3 #Audi Ingolstadt Abholung #01/03/2018

Eunomia_ - 20
Profi (offline)

Dabei seit 01.2010
843 Beiträge

Geschrieben am: 09.02.2017 um 21:11 Uhr

Den Arbeitsvertrag hab ich schon längst unterschrieben und meine Ausbildung beginnt ganz sicher am 1.08
Ich habe lange überlegt und weiss dass es das richtige ist.
Ich würde doch nicht die Schule abbrechen wollen wenn ich keine Ausbildung nicht sicher hätte.
Naja nach langem überlegen hab ich mich dazu entschieden das Schuljahr noch zu ende zu machen. Falls es euch interessieren sollte.

Thread kann geschlossen werden

:3

  [Antwort schreiben]

Forum / Sonstiges

(c) 1999 - 2019 team-ulm.de - all rights reserved - hosted by ibTEC Team-Ulm

- Presse - Blog - Historie - Partner - Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung - Jugendschutz -