Du bist nicht eingeloggt.

Login

Pass

Registrieren

Community
Szene & News
Locations
Impressum

Forum / Wissenschaft und Technik

Fax Verschicken.

Jonsen - 30
Team-Ulmler (offline)


Dabei seit 02.2006
1563 Beiträge

Geschrieben am: 11.04.2017 um 22:35 Uhr

Ich brauch ein öffentlich zugängliches Faxgerät.

Mein Schatzmeister hat leider seinen Job dahin geschmissen und ich hab nun wieder die ganze Verantwortung über meine Moneten.
Früher hat er immer die ganzen wichtigen Faxen für mich verschickt. Da hat er wohl kein Bock mehr drauf.
Jetzt bin ich an der Reihe. Das Problem ist allerdings, dass ich gar kein Fax habe.
Darum bin ich jetzt auf der Suche nach einem öffentlich zugänglichen Faxgerät.
Bietet das irgend wer an? Copyshop oder so?
Beim durchstöbern des Internets bin ich nur auf E-Mail zu Fax Dingern gestoßen.
Was ich will ist Fax zu Fax.

Achtung! Dieser Post könnte Ironie oder Sarkasmus enthalten.

Crankr - 25
Champion (offline)

Dabei seit 01.2010
2053 Beiträge
Geschrieben am: 11.04.2017 um 22:59 Uhr

Zitat von Jonsen:


Beim durchstöbern des Internets bin ich nur auf E-Mail zu Fax Dingern gestoßen.

Wieso würden die dir nicht taugen?
Habe bisher stets solche Dienste benutzt, wenn ich mal ein Fax verschicken oder empfangen musste... bei 5 Faxsendungen in 10 Jahren ist das dann doch recht geschickt und hat bis jetzt auch immer geklappt.

Jonsen - 30
Team-Ulmler (offline)


Dabei seit 02.2006
1563 Beiträge

Geschrieben am: 12.04.2017 um 00:01 Uhr

Ich muss ja das Zettelchen unterschreiben.


Achtung! Dieser Post könnte Ironie oder Sarkasmus enthalten.

Crankr - 25
Champion (offline)

Dabei seit 01.2010
2053 Beiträge
Geschrieben am: 12.04.2017 um 01:07 Uhr
Zuletzt editiert am: 12.04.2017 um 01:08 Uhr

Zitat von Jonsen:

Ich muss ja das Zettelchen unterschreiben.

Ausdrucken/Scannen daraufhin wäre keine Option?
Das Faxgerät macht ja im Grunde nichts Anderes.
weylen
Experte (offline)

Dabei seit 10.2008
1962 Beiträge
Geschrieben am: 12.04.2017 um 10:26 Uhr

Für gewöhnlich bieten das die meisten Copy-Shops auch an (wobei ich das bei dem einen Copyshop den ich in Ulm kenne auch noch nicht erfragt habe). Kostet dann natürlich paar Cent, aber sollte tragbar sein, wenn man sich nicht gleich ein eigenes zulegen will.

Dummheit schützt nicht vor Verantwortung.

Jonsen - 30
Team-Ulmler (offline)


Dabei seit 02.2006
1563 Beiträge

Geschrieben am: 12.04.2017 um 12:21 Uhr

Zitat von Crankr:

Zitat von Jonsen:

Ich muss ja das Zettelchen unterschreiben.

Ausdrucken/Scannen daraufhin wäre keine Option?
Das Faxgerät macht ja im Grunde nichts Anderes.


Das ist so aufwendig. Ich hab weder Fax, noch drucker oder Scanner. Ich könnts abfotografieren. Ich weiß nur nicht was erlaubt ist, wenn die doch unbedingt ein Fax haben möchten.



Zitat von weylen:

Für gewöhnlich bieten das die meisten Copy-Shops auch an (wobei ich das bei dem einen Copyshop den ich in Ulm kenne auch noch nicht erfragt habe). Kostet dann natürlich paar Cent, aber sollte tragbar sein, wenn man sich nicht gleich ein eigenes zulegen will.


Dann frag ich einfach mal in einem nach. Danke.

Achtung! Dieser Post könnte Ironie oder Sarkasmus enthalten.

RollTheDice - 34
Team-Ulmler (online)


Dabei seit 04.2005
294 Beiträge

Geschrieben am: 12.04.2017 um 14:10 Uhr

Falls du ne Fritz!Box hast, kannst du auch darüber faxen.
Klar, musst einmalig einrichten, aber danach kannst du quasi ein virtuelles Fax dein Eigen nennen. ;-)
Und da du den Zettel ja wohl schon hast (lese ich zumindest heraus), müsstest ihn nur unterschreiben und mit einer der zahllosen Scan Apps für Smartphones ablichten, aufn PC kleistern und dann von dort aus faxen.
Crankr - 25
Champion (offline)

Dabei seit 01.2010
2053 Beiträge
Geschrieben am: 13.04.2017 um 02:01 Uhr
Zuletzt editiert am: 13.04.2017 um 02:08 Uhr

Zitat von Jonsen:

Zitat von Crankr:

Zitat von Jonsen:

Ich muss ja das Zettelchen unterschreiben.

Ausdrucken/Scannen daraufhin wäre keine Option?
Das Faxgerät macht ja im Grunde nichts Anderes.


Das ist so aufwendig. Ich hab weder Fax, noch drucker oder Scanner. Ich könnts abfotografieren. Ich weiß nur nicht was erlaubt ist, wenn die doch unbedingt ein Fax haben möchten.



Zitat von weylen:

Für gewöhnlich bieten das die meisten Copy-Shops auch an (wobei ich das bei dem einen Copyshop den ich in Ulm kenne auch noch nicht erfragt habe). Kostet dann natürlich paar Cent, aber sollte tragbar sein, wenn man sich nicht gleich ein eigenes zulegen will.


Dann frag ich einfach mal in einem nach. Danke.

Dann würde ich dir dringendst empfehlen dir einen Drucker zuzulegen.
Zwar wirst du mit einem 50 Euro Drucker nicht wirklich besonders toll drucken können, aber für solche Aufgaben ist so ein Teil auf jeden Fall gewachsen und rechnet sich auch sehr schnell.
Ich zumindest war es leid für jeden kleinen Druck oder Scan ein paar Stunden investieren zu müssen, um Jemanden zu finden, der es für mich erledigt, oder in die Stadt zu fahren und dabei 5 Euro Spritgeld rauszuwerfen.

Mit dem Drucker kannst du dann auch Online Faxen, wie von mir empfohlen.

Ich persönlich finde die Online Fax Lösung eleganter als die Fritz.Box Lösung. Hatte selber das mit der Fritz.Box versucht, bevor ich mich dafür entschied mich für das online Faxen anzumelden.
weylen
Experte (offline)

Dabei seit 10.2008
1962 Beiträge
Geschrieben am: 13.04.2017 um 12:04 Uhr
Zuletzt editiert am: 13.04.2017 um 12:05 Uhr

Der Grund weshlab bei manchen Angelegenheiten ein Fax verlangt wird ist ja, dass durch den Nachfolgenden Druck der Empfangsbestätigung der Erhalt versichert wird. Letztendlich ist dies dann auch vor Gericht gültig.
Deshalb ist einscannen und per e-Mail versenden meistens keine Alternative.
Nur um das nochmal zu bestätigen. :pfeiffer:

Alternativen gibt es ja aber mittlerweile auch genug.

Dazu ein kleiner Fact: Deshalb werden Mahnungen, offizielle Dokumente o. Ä. niemals per Mail versendet, da diese einfach verloren gehen könnten. Fax gilt auf Grund der Bestätigung als zuverlässig genau so wie der altmodische Brief, ebenfalls wie der (wenn es ihn noch gibt) Dienst der deutschen Post, Briefe in digitalter Form entgegen zu nehmen, auszudrucken und letztendlich zuzustellen.

[zustimmen2 Personen stimmen diesem Beitrag zu:
Jonsen, Crankr, ... mehr anzeigen


Dummheit schützt nicht vor Verantwortung.

Sleeping_Dog
Halbprofi (offline)

Dabei seit 02.2017
298 Beiträge
Geschrieben am: 13.04.2017 um 13:00 Uhr

Zitat von Jonsen:

Ich muss ja das Zettelchen unterschreiben.


Zettel unterschreiben, mit Handy abfotografieren/per Officelens App speichern (Android / iPhone) , per Fax to Web Dienst faxen.. zB Web.de.

"Don't wake up a sleeping dog!"

Der666Diablo
Champion (offline)

Dabei seit 04.2006
23733 Beiträge

Geschrieben am: 14.04.2017 um 10:17 Uhr
Zuletzt editiert am: 14.04.2017 um 10:25 Uhr

Zitat von weylen:

Der Grund weshlab bei manchen Angelegenheiten ein Fax verlangt wird ist ja, dass durch den Nachfolgenden Druck der Empfangsbestätigung der Erhalt versichert wird. Letztendlich ist dies dann auch vor Gericht gültig.
Deshalb ist einscannen und per e-Mail versenden meistens keine Alternative.
Nur um das nochmal zu bestätigen. :pfeiffer:

Alternativen gibt es ja aber mittlerweile auch genug.

Dazu ein kleiner Fact: Deshalb werden Mahnungen, offizielle Dokumente o. Ä. niemals per Mail versendet, da diese einfach verloren gehen könnten. Fax gilt auf Grund der Bestätigung als zuverlässig genau so wie der altmodische Brief, ebenfalls wie der (wenn es ihn noch gibt) Dienst der deutschen Post, Briefe in digitalter Form entgegen zu nehmen, auszudrucken und letztendlich zuzustellen.


blabla, das ist sowas von 2000, was du hier erzählst. Mails sind mittlerweile ebenso rechtssicher.
Jonsen, war dein "Schatzmeister", deine Mutter oder warum kommt mir die Frage so vor, als würdest du gerade das erste mal alleine mit dem Bus fahren?

Ruf bei der Stelle an und klär ab ob mail Ok ist, wobei, ohne Drucker?! - oder schick einfach einen Brief...du kannst die PDF abmalen...:gruebler:

Bei Geld, Sex und Kunst gibt es keinen abnehmenden Grenznutzen. http://shortlinks.de/oee9

Jonsen - 30
Team-Ulmler (offline)


Dabei seit 02.2006
1563 Beiträge

Geschrieben am: 16.04.2017 um 12:30 Uhr

Zitat von weylen:

Der Grund weshlab bei manchen Angelegenheiten ein Fax verlangt wird ist ja, dass durch den Nachfolgenden Druck der Empfangsbestätigung der Erhalt versichert wird. Letztendlich ist dies dann auch vor Gericht gültig.
Deshalb ist einscannen und per e-Mail versenden meistens keine Alternative.
Nur um das nochmal zu bestätigen. :pfeiffer:

Alternativen gibt es ja aber mittlerweile auch genug.

Dazu ein kleiner Fact: Deshalb werden Mahnungen, offizielle Dokumente o. Ä. niemals per Mail versendet, da diese einfach verloren gehen könnten. Fax gilt auf Grund der Bestätigung als zuverlässig genau so wie der altmodische Brief, ebenfalls wie der (wenn es ihn noch gibt) Dienst der deutschen Post, Briefe in digitalter Form entgegen zu nehmen, auszudrucken und letztendlich zuzustellen.


Ah ok. War mir immer ein Rätsel.


Zitat von Der666Diablo:



blabla, das ist sowas von 2000, was du hier erzählst. Mails sind mittlerweile ebenso rechtssicher.
Jonsen, war dein "Schatzmeister", deine Mutter oder warum kommt mir die Frage so vor, als würdest du gerade das erste mal alleine mit dem Bus fahren?

Ruf bei der Stelle an und klär ab ob mail Ok ist, wobei, ohne Drucker?! - oder schick einfach einen Brief...du kannst die PDF abmalen...:gruebler:


Ähm ja. Ich hatte schon angerufen. Ich soll auf jeden fall den Bus nehmen.
Nun ja, da ich ja zum ersten mal allein "Bus" fahren sollte wollt ich halt wiessen wo die Haltestelle ist. Bin jetzt aber doch einfach bei nem Bekannten mitgefahren.

Achtung! Dieser Post könnte Ironie oder Sarkasmus enthalten.

fiftymouse - 54
Anfänger (offline)

Dabei seit 04.2017
1 Beitrag
Geschrieben am: 17.04.2017 um 20:52 Uhr

Hi du armer Tropf, es gibt noch Faxe, probiers mal im Internetcafe in der Herdbruckerstr. in ulm oder bei Fa. Kaut-Bullinger (früher Papier-Brenner) in der Bahnhofstr. in Neu-Ulm, ansonstem viel Spass beim Busfahren

  [Antwort schreiben]

Forum / Wissenschaft und Technik

(c) 1999 - 2019 team-ulm.de - all rights reserved - hosted by ibTEC Team-Ulm

- Presse - Blog - Historie - Partner - Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung - Jugendschutz -