Du bist nicht eingeloggt.

Login

Pass

Registrieren

Community
Szene & News
Locations
Impressum

Forum / Wissenschaft und Technik

Handyreparatur / SMD Löten

Blechmann - 40
Anfänger (offline)

Dabei seit 06.2015
11 Beiträge
Geschrieben am: 10.12.2015 um 05:00 Uhr

Hallo Leute.

Suche Jemanden, seis privat oder gewerblich, der Erfahrung mit SMD Löten hat. Optimal währe wahrscheinlich Jemand der zur damaligen Zeit Handys auf blaue LEDs umgerüstet hat.

Hier eine sehr detaillierte Beschreibung:

Es geht darum einen SIM Kartenleser auf einer Handyplatine zu verlöten. Er ist Fullsize (also weder Micro noch Nano) und obwohl er nicht zu SMD zählt wären wohl wegen der kleinen, zu verlötenden Kontaktflächen diese SMD Kenntnisse wie auch das Equipment erforderlich: Lupe, “3. Hand“ zum Festhalten der Platine, starker Lötkolben (meiner hat zu wenig Watt) mit sehr feiner / SMD Lötspitze...plus evtl. ein normaler Lötkolben / Lötstation falls die Wattzahl des SMD nicht ausreicht.

Was muß gemacht werden: der alte, defekte SIM Kartenleser wurde ausgelötet- man müsste bei den vorhandenen 12 Lötstellen evtl. das überschüssige Lot absaugen, neu und sauber verzinnen, beim vorhandenen, neuen Kartenleser die 8 Kontakte kurz vorverzinnen um sicherzustellen daß sich Kartenleser und Platine später gut miteinander verläten lassen, zuletzt noch das Metallgehäuse des Kartenlesers aufstecken und an 4 Punkten verlöten (diese 4 Punkte am Gehäuse evtl. auch vorher vorverzinnen um sicherzustellen daß das Lot angenommen wird. Das Ganze dürfte so im Bereich von 5-15 Minuten dauern.

Wer würde das machen (wollen) und wenn ja zu welchem Preis.
netscout - 30
Champion (offline)

Dabei seit 10.2005
6302 Beiträge

Geschrieben am: 10.12.2015 um 15:22 Uhr

Ich habe einen Heißluft Reworker und Erfahrungen im SMD löten.
Deiner Beschreibung nach muss ein neuer Simkartenadapter auf eine Surface-mount Platine?
Wenn du mir ein Foto zur Verfügung stellst kann ich entscheiden, ob das mit meinem Mitteln geht.

Alles was entsteht ist wert, dass es zu Grunde geht.

Blechmann - 40
Anfänger (offline)

Dabei seit 06.2015
11 Beiträge
Geschrieben am: 10.12.2015 um 17:47 Uhr
Zuletzt editiert am: 10.12.2015 um 17:52 Uhr

Hallo. Danke für die Antwort.
Da die Platine nach dem Entlöten noch nicht gesäubert ist da ich kein Ethylalkohol mehr hatte, verlinke ich einfach ein Video das genau die richtige Platine zeigt und was man löten müsste. Wichtig zu wissen wäre noch daß die Platine auf der Rückseite wohl eher tabu ist da sich gegenüber vermutlich ein IC unter so einem kleinen blechernen Abschirmgehäuse befindet. Der “Halter“ der SIM- Kontakte ist aus Plastik aufgrund seines Aussehens (siehe Video) vermutlich nicht ganz so wärmeempfindlich.
Den Entlötvorgang am Anfang einfach bis Minute 07:00 skippen und evtl. Ton aus :) Youtube Video
netscout - 30
Champion (offline)

Dabei seit 10.2005
6302 Beiträge

Geschrieben am: 10.12.2015 um 18:05 Uhr
Zuletzt editiert am: 10.12.2015 um 23:27 Uhr

Gut, aufgrund der Infrastruktur drumherum wird das zwar mit Heißluft und reflow nicht gehen, bei der Größe kann man aber auch mit der normalen Lötstation und Paste ran.
Ich sehe mich also in der Lage, das zu löten.
Ich löte es dir für nen 5er zzgl. Versandkosten. Bei Interesse, PM.

Alles was entsteht ist wert, dass es zu Grunde geht.

Blechmann - 40
Anfänger (offline)

Dabei seit 06.2015
11 Beiträge
Geschrieben am: 11.12.2015 um 16:11 Uhr

Coole Sache, Danke.
Denke auch daß man das mit einem Lötkolben um 50 Watt oder ner regelbaren Lötstation undfeiner Spitze löten könnte- am Besten wahrscheinlich die Kontakte des SIM Kartenlesers vorverzinnen so muß man ihn nur noch auflegen und die Stellen kurz mit dem Lötkolben. Erhitzen damit das Zinn...Wenn es Dir passt würde ich Dir das Teil dann nächste Woche zuschicken und Du schaust Dir es einfach Mal an :)

  [Antwort schreiben]

Forum / Wissenschaft und Technik

(c) 1999 - 2019 team-ulm.de - all rights reserved - hosted by ibTEC Team-Ulm

- Presse - Blog - Historie - Partner - Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung - Jugendschutz -