Du bist nicht eingeloggt.

Login

Pass

Registrieren

Community
Szene & News
Locations
Impressum

Forum / Politik und Wirtschaft

Polizei und Justiz

<<< zurück   -1- -2-  
TH0R - 31
Halbprofi (offline)

Dabei seit 04.2018
137 Beiträge
Geschrieben am: 06.10.2018 um 16:46 Uhr
Zuletzt editiert am: 06.10.2018 um 16:47 Uhr

Zitat von Roddi:

Zitat von --strange--:

Andere Geschichte: Ich, als 19-jährige Frau, nicht dunkelhäutig, weder in Punk- noch Gothklamotten unterwegs, auf dem Rückweg von meinem damaligen Praktikum. Am Bahnhof kamen mir zwei nette Beamte entgegen und haben mich durchsucht. Obwohl sehr viele andere Menschen eurer genannten "Risikogruppe" da waren.

Und wisst ihr was? Die waren sogar freundlich zu mir. Weil ich auch zu Ihnen freundlich war.


Ach du zu dem ein oder anderen Verkehrsbeamten bin ich auch freundlich. Nur fällt dir es mit der Freundlichkeit schwer wenn man von USK oder BFE, Zivil Polizisten durchsucht wird. Der ein oder andere hat nämlich durchaus ein Interesse an einer Eskalation. Kommt immer gut im Polizeibericht, "wenn man sog. Risikogruppen in die Schranken gewießen hat" und leichter befördert, wird man dadurch auch.

Und was soll uns das jetzt sagen?
Das du echt arm dran bist und immer Angst hast von Beamten misshandelt zu werden?
Edit:
Iwas an dir muss einen ja dazu bewegen gründlicher zu kontrollieren

Roddi - 33
Champion (offline)

Dabei seit 10.2005
12070 Beiträge

Geschrieben am: 07.10.2018 um 17:14 Uhr
Zuletzt editiert am: 07.10.2018 um 17:16 Uhr

Zitat von TH0R:

Zitat von Roddi:

Zitat von --strange--:

Andere Geschichte: Ich, als 19-jährige Frau, nicht dunkelhäutig, weder in Punk- noch Gothklamotten unterwegs, auf dem Rückweg von meinem damaligen Praktikum. Am Bahnhof kamen mir zwei nette Beamte entgegen und haben mich durchsucht. Obwohl sehr viele andere Menschen eurer genannten "Risikogruppe" da waren.

Und wisst ihr was? Die waren sogar freundlich zu mir. Weil ich auch zu Ihnen freundlich war.


Ach du zu dem ein oder anderen Verkehrsbeamten bin ich auch freundlich. Nur fällt dir es mit der Freundlichkeit schwer wenn man von USK oder BFE, Zivil Polizisten durchsucht wird. Der ein oder andere hat nämlich durchaus ein Interesse an einer Eskalation. Kommt immer gut im Polizeibericht, "wenn man sog. Risikogruppen in die Schranken gewießen hat" und leichter befördert, wird man dadurch auch.

Und was soll uns das jetzt sagen?
Das du echt arm dran bist und immer Angst hast von Beamten misshandelt zu werden?
Edit:
Iwas an dir muss einen ja dazu bewegen gründlicher zu kontrollieren


Ach Gottchen. Du bildest dir also ein, dass Menschen nie im Beruf weiter kommen wollen?Sehr naiv.

Edit:

Zitat:

Iwas an dir muss einen ja dazu bewegen gründlicher zu kontrollieren


Und der blinde Gehorsam in staatliche Institutionen höhlt eine Demokratie aus. Rate mal wie man das historisch nennt ;-).

"Nope".

Prof_Matze - 26
Champion (offline)

Dabei seit 03.2006
6893 Beiträge

Geschrieben am: 08.10.2018 um 15:21 Uhr
Zuletzt editiert am: 08.10.2018 um 15:22 Uhr

Zitat von Roddi:


Ähm...wie willst du das bei Tieren definieren? Dass sie sich wegen ihrer Fellfarbe attackieren? Der Homo Sapiens ist nun mal nur eine Art.

Hatte eher andere Rudel oder sowas im Kopf. Es gibt Menschenaffenrudel, die untereinander Krieg führen. Scheint also nicht nur Menschen zu betreffen. Aber ist eigentlich auch egal.

Zitat von Roddi:

Nein. Wenn ständig Angst vorm Fremden geschürt wird, bekommen Menschen Angst. Hast du schon mal Klein Kinder beobachtet wie sie auf Menschen mit anderer Hautfarbe reagieren?


Ich bin kein Psychologe, aber kann mir vorstellen, dass Kinder deshalb keine Angst vor Fremdartigem haben, da im Grunde alles für sie fremdartig ist. Wenn man noch nicht weiß, was seine Umgebung ist, ist es nicht sinnvoll, vor seiner potentiellen Umgebung Angst zu haben.
Ich sehe das Problem eher darin, dass der Mensch keine Ahnung von Stochastik hat und von Einzelfällen auf die Allgemeinheit schließt. (ein Mensch anderer Hautfarbe ist Terrorist → alle Menschen anderer Hautfarbe sind potentielle Terroristen)

Zitat von Roddi:

Och. Sagen wir es doch mal einfach. Ihr Job ist es böswillig ggü. Menschen zu sein, die nicht als "normaler" Bürger durchgehen. Ein schlechter Mensch muss der jeweilige Polizist deshalb nicht sein. Aber sein Beruf gibt ihm vor in diesem Fall böswillig zu sein.

Zitat von Roddi:


Ach Gottchen. Du bildest dir also ein, dass Menschen nie im Beruf weiter kommen wollen?Sehr naiv.


Dass alle Beamten, die dich schlecht behandelt haben, durch die Bank weg nur auf eine Beförderung geil waren und gehofft haben, dass es im Polizeibericht gut kommt, dass man Randgruppen diskriminiert hat, halte ich dann aber doch für etwas weit hergeholt.

Zitat von Roddi:

Dieses "hättest du" ist doch wirklich obligatorisch. Trotzdem darf es keine fahle Ausrede für Missachtung von elementaren Grundsätzen sein. Weil niemand nimmt eine Exekutive Ernst, die ihre eigenen Gesteze z.T elementar missachtet.


Ja, eigentlich ist es obligatorisch. Aber schau es dir doch mal aus der anderen Perspektive an: ein Mensch kleidet sich aus freien Stücken so, dass er ganz klar nach außen zu erkennen gibt, dass er mit Gruppen sympathisiert, für die alle staatliche Gewalt im besten Falle ausschließlich Schikane oder im schlimmsten Fall bis auf den Tod verhasst ist. Das muss nicht mal so stimmen, ist aber nunmal das Image in der Allgemeinheit. Dass dein erster Eindruck bei Polizisten dann häufig gleich mal im Eimer ist, sollte unter diesem Gesichtspunkt aber wirklich keinen mehr wirklich überraschen.
Vieles davon ist aufgebauscht, aber die Zeitungsverlage verdienen halt mehr Geld damit, wenn sie über steine werfende Punks berichten, welche Innenstädte demolieren. Das stimmt im Allgemeinen sicherlich nicht, aber wie oben geschrieben tut die menschliche Natur, von Einzelfällen auf die Allgemeinheit zu schließen, ihr Übriges.


Leider wird fehlendes Wissen missverständlicherweise (zu) oft durch blinden Schreibwahn ersetzt...

Roddi - 33
Champion (offline)

Dabei seit 10.2005
12070 Beiträge

Geschrieben am: 12.10.2018 um 15:34 Uhr
Zuletzt editiert am: 12.10.2018 um 15:55 Uhr

@ProfMatze:

Ja. Weil ich könnte jetzt auch betonen, dass Ratten vom Organismus her dem Mensch sehr ähnlich sind. Und die schließen sich grundsätzlich in Rudel zusammen unabhängig wie groß, Fellfarbe etc.. Auf einem biologistischem Niveau kann man Tiere und Menschen einfach nicht vergleichen.

Zitat:

Ich bin kein Psychologe, aber kann mir vorstellen, dass Kinder deshalb keine Angst vor Fremdartigem haben, da im Grunde alles für sie fremdartig ist. Wenn man noch nicht weiß, was seine Umgebung ist, ist es nicht sinnvoll, vor seiner potentiellen Umgebung Angst zu haben.
Ich sehe das Problem eher darin, dass der Mensch keine Ahnung von Stochastik hat und von Einzelfällen auf die Allgemeinheit schließt. (ein Mensch anderer Hautfarbe ist Terrorist → alle Menschen anderer Hautfarbe sind potentielle Terroristen)


Kleine Kinder entdecken die Welt. Du kannst den einjährigen Neffen von einer Freundin von mir stundenlang an eine Bahnschranke mit den Kinderwagen abstellen und er wird trotzdem erst zufrieden sein, wenn ein Zug vorbeigedonnert ist. Aber du hast Recht und wichtig ist die Umgebung in der ein Kind aufwächst und welche Werte/verhalten es aus dieser erlernt.

Zitat:

Ich sehe das Problem eher darin, dass der Mensch keine Ahnung von Stochastik hat und von Einzelfällen auf die Allgemeinheit schließt. (ein Mensch anderer Hautfarbe ist Terrorist → alle Menschen anderer Hautfarbe sind potentielle Terroristen


Jo. Weil seine Sozialisation ihn so geprägt hat. Die vierjährige Tochter eines guten Freundes von mir hing ab und zu früher bei uns im "Kiez" ab. Ergo heißt für sie: Leute mit bunten Haaren= schenken mir Buttons, machten Hucke Pack mit mir. Leute mit anderer Hautfarbe=spielten mit mir Fußball,sangen mit mir Lieder.

Menschen mit Uniform= sind immer unfreundlich, schreien schnell rum, wohnen gar nicht hier, durchsuchen grundlos immer alle,die ich gern hab.

Auch so werden Menschen geprägt.

Zitat:

Dass alle Beamten, die dich schlecht behandelt haben, durch die Bank weg nur auf eine Beförderung geil waren und gehofft haben, dass es im Polizeibericht gut kommt, dass man Randgruppen diskriminiert hat, halte ich dann aber doch für etwas weit hergeholt.


Also erstensmal war ich damals Jugendlicher. Die kannst du leichter beeinflussen. So oder so. Durch Gespräche,grobes Verhalten oder einfach mal einen "auf netten Bullen" zu machen. Eine Masche steckt aber immer dahinter. Mal möchte der ein oder andere Beamte dich nur "zurück in die Mehrheitsgesellschaft" bringen, mal verachtet er einfach Leute, die dieser nicht entsprechen oder er will einfach Informationen. Das Kalkül gehört aber zum Polizisten sein mal dazu.

Aber btw: Bei älteren Leuten läuft alles sehr kulant ab. Die können sie nämlich nicht mehr verändern. Es gehört eben meist immer mehr dazu. So wie eben eine Gesellschaft ist. Komplex und widersprüchlich. Aber sie könnte definitv besser funktionieren, wenn man alle zu Wort kommen ließe.

Zitat:

Vieles davon ist aufgebauscht, aber die Zeitungsverlage verdienen halt mehr Geld damit, wenn sie über steine werfende Punks berichten, welche Innenstädte demolieren. Das stimmt im Allgemeinen sicherlich nicht, aber wie oben geschrieben tut die menschliche Natur, von Einzelfällen auf die Allgemeinheit zu schließen, ihr Übriges.


Klar. Und eine Gesellschaft, die sich über ein "wir" definiert braucht auch immer die "anderen". Das fällt dann wirkürlich aus. Mal sind es: Muslime, Punks, Türken, Skinheads, Schwarzafrikaner, Marrokaner, Tunesier, Juden, Sinti Roma, Flüchtlinge, Schwarzköpfe, Ossis, Wessis, Junkies, Obdachlose und und.

Nur eines möchte ich mal betonen: In einer Subkultur zu sein haben sich Menschen ausgesucht. Aufgrund der Herkunft abfällig behandelt zu werden, ist definitv was anderes.

"Nope".

TH0R - 31
Halbprofi (offline)

Dabei seit 04.2018
137 Beiträge
Geschrieben am: 12.10.2018 um 20:20 Uhr
Zuletzt editiert am: 12.10.2018 um 20:24 Uhr

Irgendwie kommt das hier auf ein ganz anderes Level
Reden wir über Evolution oder Politik?
Der Mensch rennt immer der Masse nach
Ist Evolution mäßig am sinnvollsten
Mit gefärbten Haaren in zerrissenen Klamotten an der Straße hocken mag zwar alternativ sein Roddi aber nicht jeder Beamte schreit gleich ;-)
Und wenn ich ehrlich bin will ich au net das mein kleiner Sohn zu solchen Leuten kontakt hat
Andersrum genauso
Die Anzug Träger von rechts sind fast noch schlimmer
Scheiße labern wie Fritz im Puff und überhaupt nichts auf die Reihe bekommen außer hetzte
Am Sonntag is Wahl in Bayern
Tut mir ein gefallen und straft die CSU ab :-)
Edit
;-)
Edit Edit
Grün is besser als braun :bussi:
Roddi - 33
Champion (offline)

Dabei seit 10.2005
12070 Beiträge

Geschrieben am: 13.10.2018 um 12:02 Uhr

Zitat von TH0R:

Irgendwie kommt das hier auf ein ganz anderes Level
Reden wir über Evolution oder Politik?
Der Mensch rennt immer der Masse nach
Ist Evolution mäßig am sinnvollsten
Mit gefärbten Haaren in zerrissenen Klamotten an der Straße hocken mag zwar alternativ sein Roddi aber nicht jeder Beamte schreit gleich ;-)
Und wenn ich ehrlich bin will ich au net das mein kleiner Sohn zu solchen Leuten kontakt hat
Andersrum genauso
Die Anzug Träger von rechts sind fast noch schlimmer
Scheiße labern wie Fritz im Puff und überhaupt nichts auf die Reihe bekommen außer hetzte
Am Sonntag is Wahl in Bayern
Tut mir ein gefallen und straft die CSU ab :-)
Edit
;-)
Edit Edit
Grün is besser als braun :bussi:


Dein Wort zum Wochenende klingt irgendwie nach einer Schlichtung bei einer "Dorffescht" Schlägerrei. Nein es geht darum wie eine Gesellschaft funktioniert und du bist ein sehr gutes Beispiel dafür.

Zitat:

Mit gefärbten Haaren in zerrissenen Klamotten an der Straße hocken mag zwar alternativ sein Roddi aber nicht jeder Beamte schreit gleich ;-)


Okay. Weißt du was? Ich lade dich mal in sog. Gefahrengebiete ein. Da wirst du mit deinen Binsenweisheiten nicht weit kommen. Aber darum geht es ja auch nicht. Es geht um gesellschaftliche Stigmata und ich bin schon etwas konsterniert: Du bildest dir also ein, dass Punkrock so etwas ausmacht? Da sieht man halt, dass du vom Dorf kommst und dort hängen geblieben bist. Solche Leuten würde ich meinem Kind schon mal zeigen. Ich bin aber ziemlich sicher, dass es dann recht schnell angewidert ist ;-).

"Nope".

_BlackLight_ - 24
Halbprofi (offline)

Dabei seit 07.2015
349 Beiträge
Geschrieben am: 13.10.2018 um 15:49 Uhr

Zitat von Roddi:

Da sieht man halt, dass du vom Dorf kommst und dort hängen geblieben bist.

Etwas differenzierter bitte ;-)

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
Roddi, ... mehr anzeigen


"Sie haben kein Recht auf Ihre Meinung. Sie haben ein Recht auf Ihre fundierte Meinung." H. Ellison

<<< zurück
 
-1- -2- [Antwort schreiben]

Forum / Politik und Wirtschaft

(c) 1999 - 2019 team-ulm.de - all rights reserved - hosted by ibTEC Team-Ulm

- Presse - Blog - Historie - Partner - Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung - Jugendschutz -