Du bist nicht eingeloggt.

Login

Pass

Registrieren

Community
Szene & News
Locations
Impressum

Forum / Politik und Wirtschaft

Afd - Meinungen bitte

  -1- -2- -3- ... -165- vorwärts >>>  
Reinhard1964 - 56
Halbprofi (offline)

Dabei seit 02.2007
217 Beiträge

Geschrieben am: 21.04.2013 um 14:19 Uhr

Überraschend schnell nach ihrer Neugründung macht ja die AfD - Alternative für Deutschland - von sich Reden. Und auch die Umfragewerte lassen zumindest im Moment auf einen Einzug in den Bundestag rechnen.

Nun gehörte ich ja bislang auch zu den Leuten, die zwei Irrtümern unterlagen: zum einen ist das eine 'ein-Themen-Partei' und zum anderen fühlen sich da Rechte so wohl wie die Sau in der Suhle. Nachdem ich mich näher mit der Materie befasst habe stellte ich fest: beides trifft nicht zu. Zum einen hat die AfD doch noch ein paar mehr politische Themen parat wie nur den Euro-Ausstieg und zum Anderen werden dort Rechte sehr schnell eleminiert. Beachtlich finde ich auch, das sie ihre Wähler und Sympathisanten aus ALLEN politischen Lagern holt, sogar der FDP und den Linken.

Mich würden nun ganz Allgemein die Meinungen interessieren - sowohl zur AfD selber, ob sie WIRKLICH eine Alternative darstellt und zur Kernforderung des Euro-Ausstieges. Ich hab zwar meine eigene Meinung dazu, halte mich aber erst mal zurück...

[zustimmen2 Personen stimmen diesem Beitrag zu:
Chirurg, getgeeky, ... mehr anzeigen


Macht kaputt, was Euch kaputt macht!

bredator - 36
Champion (offline)

Dabei seit 03.2008
5321 Beiträge

Geschrieben am: 21.04.2013 um 15:37 Uhr
Zuletzt editiert am: 21.04.2013 um 15:38 Uhr

Den Ausstieg aus dem Euro werde ich explizit nicht thematisieren. Das hatten wir an vielen anderen Stellen schon und führt nur dazu, dass beide Lager anfangen, von Mutmaßungen und ähnlichem auszugehen, was irgendwie zu keinem Fortschritt in der Diskussion führt.

Daher nur zu Afd selbst: Es ist zwar auf der einen Seite beachtlich, wie schnell sie Mitglieder um sich schart... aber ich fürchte, dass dies aus einer irrationalen Angst, den Euro betreffend, geschieht und eine nicht unerhebliche Anzahl der Mitglieder einzig und allein deshalb beigetreten sind. Zudem sind kaum bis keine Struktur vorhanden, so dass man bei einem eventuellen Wahlerfolg dennoch erst mal nichts aus der Ecke erwarten sollte, außer gebetsmühlenartiges Schimpfen gegen den Euro. Solange die Partei nicht mit 30-40% Stimmen aus der Wahl kommt, wird sie zudem ihr Hauptthema schlichtweg nicht umsetzen können. Das wird also unter Umständen ein sehr kurzes Flackern beim Stimmzettelauszählen und dann hat es sich. Irrationale Angstthemen scheinen offenbar überhaupt das einzige zu sein, mit dem Adf punkten kann.

Für mich daher absolut keine Alternative. Übrigens meine eigene Partei auch nicht unbedingt. Ein Einzug mit 5% wäre zwar schön, aber viel mehr wäre, meiner Meinung nach, sogar eher schädlich für die Partei, da viele offenbar nicht mit Verantwortung und Macht umgehen können.

[zustimmen2 Personen stimmen diesem Beitrag zu:
Barmonster, -miep-, ... mehr anzeigen


Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.

ItsPayne - 36
Profi (offline)

Dabei seit 12.2008
997 Beiträge

Geschrieben am: 21.04.2013 um 16:16 Uhr
Zuletzt editiert am: 21.04.2013 um 16:28 Uhr

Ich würde sehr beführworten, wenn in deutschland endlich mal wieder was wählbares existieren würde. Da gehört die afd aber sicher nicht dazu.
Trotzdem, was frischen wind bringt wie damals die piraten kann nicht schaden.

Im prinzip gehören alle großen parteien aufgelößt.
Einfach mal ein großer politreset. Alle karten zusammenschmeißen und neue interessensgrüppchen (parteien) bilden. Dem wähler dann die vielzahl neuer grüppchen präsentieren und eine wahl, bei dem es die großen player einfach nicht mehr gibt.

Heutzuzage ist eine große partei doch garnicht mehr in der lage politik zum wohle deutschlands zu betrieben. Da sind intern viel zu viele strukturen und richtlinien gewachsen, die lokale (parteiinterne) interessen vertreten und nicht globale (im sinne von für die bevölkerung).
Auch sind viel zu viele politiker in diesen strukturen gefangen, so dass vieles was vielleicht nicht der persönlichen überzeugung entspricht, trotzdem "zum wohle der partei" abgenickt wird.

Mich würde nicht überraschen, wenn bei so einer völligen neugruppierung politiker zusammenkommen, die ehemals in völlig anderen lagern unterwegs waren...

Man schaue sich nur den bundestag an. Selbst bei den tollsten und produktivsten reden, applaudiert lediglich die eigene partei, alle anderen zeigen geschlossenes desintresse oder bestenfalls verächtlichkeit, anstatt da mal auch von anderen parteien leute beifall zollen würden, weil die konkurenz einfach mal nen verdammt guten punkt gebracht hat.
Die opposition ist pauschal dagegen, weil sie nunmal die opposition ist und irgendwann selbst das sagen haben will und beschlüsse fußen fast immer auf faulen kompromissen um überhaupt die mehrheit zu haben was durchsetzen zu können..
So ein regierungssystem ist doch krank und in höchstem maße unproduktiv.

Tja, aber ändern wird sich daran wohl nichts.

[zustimmen3 Personen stimmen diesem Beitrag zu:
Barmonster, -miep-, SU-V460, ... mehr anzeigen


Wenn du lange genug in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.

Project-Hyde - 53
Experte (offline)

Dabei seit 10.2012
1144 Beiträge

Geschrieben am: 21.04.2013 um 16:22 Uhr

der euro kann ruhig bleiben, zur not müssen wir halt die griechen rausschmeissen....

goodbye mr smith

ItsPayne - 36
Profi (offline)

Dabei seit 12.2008
997 Beiträge

Geschrieben am: 21.04.2013 um 16:31 Uhr
Zuletzt editiert am: 21.04.2013 um 16:44 Uhr

Zitat von Project-Hyde:

der euro kann ruhig bleiben, zur not müssen wir halt die griechen rausschmeissen....


Und die Zypern, Portugiesen, Spanier...
Hätte ich aber nichts dagegen, wenn die EU ein etwas exklusiverer club wäre für dessen beitritt man u.a. ein langfristig stabiles wirtschaftssystem vorweisen muss..

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
Chirurg, ... mehr anzeigen


Wenn du lange genug in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.

Project-Hyde - 53
Experte (offline)

Dabei seit 10.2012
1144 Beiträge

Geschrieben am: 21.04.2013 um 16:48 Uhr

Zitat von ItsPayne:

Zitat von Project-Hyde:

der euro kann ruhig bleiben, zur not müssen wir halt die griechen rausschmeissen....


Und die Zypern, Portugiesen, Spanier...
Hätte ich aber nichts dagegen, wenn die EU ein etwas exklusiverer club wäre für dessen beitritt man u.a. ein langfristig stabiles wirtschaftssystem vorweisen muss..


nichts dagegen

goodbye mr smith

le_mon - 31
Experte (offline)

Dabei seit 02.2011
1778 Beiträge

Geschrieben am: 21.04.2013 um 17:46 Uhr

Afd, der lustige Haufen.
Hat für mich den Eindruck, einer überregionalen Versammlung der Stammtischbelegschaften.

Die großen und kleinen Sarazzins der Republik sind dort gut aufgehoben.

Mag man auch streiten, ob die Einführung des Euros eine gute Idee war, die Abschaffung dessen ist auf jedenfall eine schlechte.

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
-miep-, ... mehr anzeigen

Project-Hyde - 53
Experte (offline)

Dabei seit 10.2012
1144 Beiträge

Geschrieben am: 21.04.2013 um 17:49 Uhr

Zitat von le_mon:

Afd, der lustige Haufen.
Hat für mich den Eindruck, einer überregionalen Versammlung der Stammtischbelegschaften.

Die großen und kleinen Sarazzins der Republik sind dort gut aufgehoben.

Mag man auch streiten, ob die Einführung des Euros eine gute Idee war, die Abschaffung dessen ist auf jedenfall eine schlechte.


ehrlich gesagt, was diese witz-un sarrazin vorwirft, ist voll daneben, denn sein text trifft in diesen punkten "leider" voll ins schwarze

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
Westred33, ... mehr anzeigen


goodbye mr smith

Roddi - 34
Champion (offline)

Dabei seit 10.2005
12071 Beiträge

Geschrieben am: 21.04.2013 um 18:24 Uhr

Zitat von Reinhard1964:

Überraschend schnell nach ihrer Neugründung macht ja die AfD - Alternative für Deutschland - von sich Reden. Und auch die Umfragewerte lassen zumindest im Moment auf einen Einzug in den Bundestag rechnen.

Nun gehörte ich ja bislang auch zu den Leuten, die zwei Irrtümern unterlagen: zum einen ist das eine 'ein-Themen-Partei' und zum anderen fühlen sich da Rechte so wohl wie die Sau in der Suhle. Nachdem ich mich näher mit der Materie befasst habe stellte ich fest: beides trifft nicht zu. Zum einen hat die AfD doch noch ein paar mehr politische Themen parat wie nur den Euro-Ausstieg und zum Anderen werden dort Rechte sehr schnell eleminiert. Beachtlich finde ich auch, das sie ihre Wähler und Sympathisanten aus ALLEN politischen Lagern holt, sogar der FDP und den Linken.

Mich würden nun ganz Allgemein die Meinungen interessieren - sowohl zur AfD selber, ob sie WIRKLICH eine Alternative darstellt und zur Kernforderung des Euro-Ausstieges. Ich hab zwar meine eigene Meinung dazu, halte mich aber erst mal zurück...



Zitat:

Zum einen hat die AfD doch noch ein paar mehr politische Themen parat wie nur den Euro-Ausstieg und zum Anderen werden dort Rechte sehr schnell eleminiert.


Das wage ich eher zu bezweifeln, wenn ich solche Slogans lese......:

http://www.publikative.org/2013/04/14/afd-ideologie-der-anti-ideologen/

[verlinkte Grafik wurde nicht gefunden]

Die Partei soll zwar diese Parole wieder entfernt haben aber es verdeutlicht doch sehr stark, wer dort alles mitmischt.

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
MrRobot, ... mehr anzeigen


"Nope".

alien2000
Experte (offline)

Dabei seit 04.2006
1275 Beiträge

Geschrieben am: 21.04.2013 um 18:27 Uhr
Zuletzt editiert am: 21.04.2013 um 18:51 Uhr

Eine neue Partei. Mit der höchsten Professorendichte.
Ist das jetzt gut oder schlecht?
Der Partei gebe ich keine große Zukunft. Löst sie sich auf, wenn das Ziel erreicht ist? Und was bringt es überhaupt, wenn Deutschland den Euro nicht mehr hat? Sind dann die Schulden weg? Haben wir dann das Schlaraffenland?

Zitat von ItsPayne:


Im prinzip gehören alle großen parteien aufgelößt.
...
So ein regierungssystem ist doch krank und in höchstem maße unproduktiv.

Die repräsentative Demokaratie ist ein System in dem mit viel Aufwand wenig bewegt wird. Ist halt für Besitzstandswahrer.
Schauen wir den modernen Politikbetrieb im Parlament an, so frage ich mich, wann die Psychiatrie dem Abgeordentenhaus angegliedert wird.
Deutscher Bundestag Drucksache 1711554
Mitschnitt

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
-miep-, ... mehr anzeigen


Wir Sind Hier

NBN
Profi (offline)

Dabei seit 02.2012
522 Beiträge

Geschrieben am: 21.04.2013 um 18:58 Uhr

Roddi und sein Gefolge wird den Thread wieder in Stücke reißen :-D Köstlich....

- Nordish by Nature! -

Roddi - 34
Champion (offline)

Dabei seit 10.2005
12071 Beiträge

Geschrieben am: 21.04.2013 um 19:17 Uhr

Zitat von NBN:

Roddi und sein Gefolge wird den Thread wieder in Stücke reißen :-D Köstlich....


Du möchtest also nicht auf die inhaltliche Kritik dieser Partei eingehen?

Desweiteren: Hast du nicht versuchst jede sinnvolle Diskussion über den Progrom von Rostock Lichtenhagen mit abenteuerlichen Gleichsetzungen zu sprengen? Aber mit den Finger immer auf andere zu zeigen, ist man ja "vom typischen Deutschen" gewohnt;-).

"Nope".

NBN
Profi (offline)

Dabei seit 02.2012
522 Beiträge

Geschrieben am: 21.04.2013 um 20:43 Uhr
Zuletzt editiert am: 21.04.2013 um 20:52 Uhr

Ich habe und hatte mit Rostock nie etwas zu tun..... was diese Irren im Osten veranstaltet haben, liegt/lag weder in unserem geschäftlichen noch privaten Interesse.... geschweige habe ich das irgendwie verneint oder geschönt.

Du solltest mal versuchen, Deine überschüssige Energie auf Cohn-Bendit und seine Kinderfummeleien zu lenken. Oder bist Du auch jemand, der das schönredet und um Verzeihung bittet, wie der olle Kretschmann?

Realitäten zu verdrehen und immer auf andere zu zeigen, ist man von Dir und Deinesgleichenen eben auch gewöhnt.

Zitat:

Cohn-Bendit hat 1975 in dem Buch „Der große Basar“ Pädophilie als Teil der sexuellen Befreiung gerechtfertigt.


Quelle oben verlinkt!

- Nordish by Nature! -

Roddi - 34
Champion (offline)

Dabei seit 10.2005
12071 Beiträge

Geschrieben am: 21.04.2013 um 21:50 Uhr
Zuletzt editiert am: 21.04.2013 um 22:03 Uhr

Zitat von NBN:

Ich habe und hatte mit Rostock nie etwas zu tun..... was diese Irren im Osten veranstaltet haben, liegt/lag weder in unserem geschäftlichen noch privaten Interesse.... geschweige habe ich das irgendwie verneint oder geschönt.

Du solltest mal versuchen, Deine überschüssige Energie auf Cohn-Bendit und seine Kinderfummeleien zu lenken. Oder bist Du auch jemand, der das schönredet und um Verzeihung bittet, wie der olle Kretschmann?

Realitäten zu verdrehen und immer auf andere zu zeigen, ist man von Dir und Deinesgleichenen eben auch gewöhnt.

Zitat:

Cohn-Bendit hat 1975 in dem Buch „Der große Basar“ Pädophilie als Teil der sexuellen Befreiung gerechtfertigt.


Quelle oben verlinkt!



Falsch. Du hast mit dem Wortlaut "schau mal auf die Linken die sind genauso schlimm, weil sie die dt. Eiche gefällt haben" einen Progrom mit Bäume fällen gleichgesetzt. Und das ist einfach nur widerwärtig.

Hier:

http://www.team-ulm.de/Forum/1728/234249/90

Zitat:

LOL... Soviel zur totalen Toleranz der Linken, die sind nämlich auch nicht besser! :-D

Link mich!


Und wieder nur ablenken. Kindesmissbrauch findest du in allen gesellschaftlichen Schichten. Besonders in rechtspopulistischen und rechtsradikalen Milieus. Es verwundert desübrigens auch nicht, dass für dich die Grünen als der Hauptfeind gelten. Du bist und bleibst ne Heulsusel, die weder reflektieren noch kritisch denken kann.

Zitat:


Realitäten zu verdrehen und immer auf andere zu zeigen, ist man von Dir und Deinesgleichenen eben auch gewöhnt.


Erneute Projektion. Was hast du jetzt zu dem Werbeslogan: "Klassische Bildung statt Multi-Kulti Umerziehung" zu schreiben? Desweiteren habe ich keine "Deinesgleichen". Platte Sprüche, die man in entsprechenden Medien geschluckt hat, kann jeder nachplappern.

Edit:

[verlinkte Grafik wurde nicht gefunden]

Da steht es doch. Was ist denn bitte unter "klassische Bildung" zu verstehen? Und warum setzen sie eine Einwanderungsgesellschaft( was die BRD nunmal ist) mit einer Parole gleich, die vermehrt in rechtsradikalen Kreisen zu finden ist.

Achja noch etwas: Weißt du eigentlich , dass die BRD mit der Residenzpflicht die radikalsten Gesetze für Flüchtlinge in der EU hat? Kein anderes Land hat diese. Was hast du dazu zu schreiben?

"Nope".

guyoncignito
Champion (offline)

Dabei seit 02.2009
11316 Beiträge

Geschrieben am: 21.04.2013 um 22:45 Uhr

Eine Partei, die sich Separatismus auf die Fahnen geschrieben hat, halte ichfür überflüssig und kontraproduktiv. In einer globalisierten Welt, in der die "Kulturen" immer schneller verschmelzen, sollte man versuchen, das gemeinsame Potenzial in produktive Wege zu lenken und sich nicht abschotten.

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
-miep-, ... mehr anzeigen

tyler_jones - 33
Profi (offline)

Dabei seit 06.2010
555 Beiträge
Geschrieben am: 21.04.2013 um 23:01 Uhr
Zuletzt editiert am: 21.04.2013 um 23:03 Uhr

Zitat von guyoncignito:

Eine Partei, die sich Separatismus auf die Fahnen geschrieben hat, halte ichfür überflüssig und kontraproduktiv. In einer globalisierten Welt, in der die "Kulturen" immer schneller verschmelzen, sollte man versuchen, das gemeinsame Potenzial in produktive Wege zu lenken und sich nicht abschotten.


wirklich schön gesagt... doch leider zu naiv gedacht...
wie immer scheitert dieser ansatz an einem faktor: am menschen selbst
selbst wenn die meisten menschen danach streben, reicht nur ein individuum aus um alles zu nichte zu machen...
wer das leugnet hat die letzten 2000 jahre westlicher zivilisation verpasst oder gar die jüngere geschichte...
daher wird es so kommen wie es immer kam, eine große katastrophe egal in welcher form und dann geht das spiel von neuem los nur mit neuen spielern und einem anderen "level"
Edit:
und wer weiß welche rolle diese partei in diesem spiel hat^^

Why dont you go back to endor you stupid wookie!!! -eric cartman

  -1- -2- -3- ... -165- vorwärts >>>
 

Forum / Politik und Wirtschaft

(c) 1999 - 2020 team-ulm.de - all rights reserved - hosted by ibTEC Team-Ulm

- Presse - Blog - Historie - Partner - Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung - Jugendschutz -