Du bist nicht eingeloggt.

Login

Pass

Registrieren

Community
Szene & News
Locations
Impressum

Forum / Politik und Wirtschaft

Aktuelles Thema : Cannabis Legalisierung / Duldung

<<< zurück   -1- ... -52- -53- -54-  
le_mon - 31
Experte (offline)

Dabei seit 02.2011
1778 Beiträge

Geschrieben am: 09.05.2016 um 13:25 Uhr

Fuckverdammt. Jetzt hab ich die ganze Sause doch verpasst. Scheiß Kifferei, man wird so undeutsch bzw. unpünktlich.
anitabonghit
Halbprofi (offline)

Dabei seit 12.2015
159 Beiträge

Geschrieben am: 08.08.2017 um 10:47 Uhr
Zuletzt editiert am: 08.08.2017 um 10:51 Uhr

über ein jahr vergangen...

eine cannabis legalisierung wird es so schnell wohl nie geben. (außerdem meinst du mit duldung wohl eine form der dekriminalisierung --> herabstufen einer strafttat zu einer ordnungswiedrigkeit (bußgeld&stoffabnahme), ähnlich wie in den niederlanden / tschechei, wobei diese auch völlig realitäts fern sind.

so provozieren zb. in der CZ bis zu 5 pflanzen (egal ob hanf oder koka) nur eine geldstrafe, mehr als 10gramm trockene blüten oder 1g weißes pulver sind aber bereits eine strafttat. selbst wenn diese nicht mitgeführt zu hause lagen! mit ein bisschen händchen bringt eine hanfpflanze allerdings 30g bis weit über 100g. :nixblicker: ) brüller ist auch das das trocknen der blüten nach wie vor ein straftatsbetsand ist - herstellung von drogen. also pflanzen und besitz geringer mengen kein straftatsbestand, ernten & trocknen aber schon. auch wenn es nur wenige gramm sind. so steht es zumindestens im gesetz! :-D


selbst in ländern & staaten die "legalisiert" haben, ist es für mein empfinden nicht legal.

oder findet ihr zb. alkohol wäre legal, wenn du nur 5 bier am tag kaufen -, nie mehr als einen kasten zu hause haben darfst und das beste, deine freunde nicht einladen dürftest. diese müssen nach den meisten gesetzesvorlagen ihr eigenes mitbringen.

wäre es für euch in ordnung das eure kinder in ein heim gesteckt werden, weil ihr euch erlaubt habt, nach dem die kinder im bett waren, in eurem eigenen haus einen zu rauchen!?

findet ihr es dufte, dass der staat genau weiß wieviel ihr für "drogen" ausgebt (und damit auch selbst konsumiert haben müsstet?)
nicht unwahrscheinlich das diese daten dann auch noch mit den krankenkassen geteilt werden! nach entsprechender lobby arbeit versteht sich.

einzig die, in manchen, vorallem amerikanischen staaten, extrem breite palette an verschiedensten und verfügbaren sorten, so wie die auswal an konzentraten und die massige auswahl an angereicherten nahrungsmitteln lässt mein herz höher schlagen. (cookies, zuckerwatte, kaugummis, naschgummis, pastasauce, es scheint fast als gebe es kein nahrungsmittel das nicht bereits mit thc angereichert wurde.)

die preise sind allerdings dann schon ordentlich. wenn man sich den weed-spiegel (ahnlehnung an mietspiegel) im hightimes ansieht ist in den staaten der preis trotz der öffnung des marktes und teilweise legalierung im schnitt immer noch bei 300$ die unze. also etwas unter 10$ das gramm.

dafür ist es aber natürlich kein mexikanisches unkraut und einigermaßen überprüft und der produktionsverlauf penibel dokumentiert, aber dennoch sind die blüten meistens voller dünger, additative und teilweise eben auch pestizide. weed mit nicht zu gelassene pestiziden wurde auch schon bis zum verkaufsstop "legal" vertrieben.
die massenproduktion mit ihren kranken auswüchsen macht eben auch in dieser branche keine ausnahme, sondern bestätigt die nachteile.

selbst angebautes kommt auf nicht mal einen dollar unkosten aufs gramm und hinterher weiß man wenigstens was drinnen ist.


silence is consent! war is love! slavery is freedom!

<<< zurück
 
-1- ... -52- -53- -54- [Antwort schreiben]

Forum / Politik und Wirtschaft

(c) 1999 - 2019 team-ulm.de - all rights reserved - hosted by ibTEC Team-Ulm

- Presse - Blog - Historie - Partner - Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung - Jugendschutz -