Du bist nicht eingeloggt.

Login

Pass

Registrieren

Community
Szene & News
Locations
Impressum

Forum / Bits und Bytes

Angepinnt PC-Zusammenstell-Thread (bitte ersten Post lesen!)

<<< zurück   -1- ... -597- -598- -599-  
Inception_ - 28
Profi (offline)

Dabei seit 05.2009
520 Beiträge

Geschrieben am: 07.05.2020 um 18:08 Uhr
Zuletzt editiert am: 09.05.2020 um 00:49 Uhr

Zitat von Lenowyrr:


CPU: Intel® Core™ i5-9600K - 199,90€
CPU Kühler: be quiet! Dark Rock 4 - 69,90€
MB: MSI MPG Z390 GAMING PLUS - 132,90€
RAM: Corsair DIMM 16GB DDR4-2666 Kit - 76,90€
Graka: GIGABYTE GeForce RTX 2060 OC 6G 2.0 - 319,00€
PSU: be quiet! Dark Power Pro P11 650W - 162,9,€
Gehäuse: be quiet! PURE BASE 600 - 69,90€
Festplatte: Samsung 860 EVO 1 TB SSD - 154,90€

Gesamt: 1.186,30€


Ich habe mir es nun angesehen und selber nochmal ein wenig recherchiert. Das Setup scheint mir auch ganz vernünftig. Jedoch habe ich noch weitere Anliegen:

1./ Wie wichtig wird Raytracing in Zukunft sein?
2./ Wie wichtig ist VRAM bzw. was ist VRAM?
3./ Welche Aspekte sind sonst noch wichtig, wenn man ein heutiges Setup bzgl. der Zukunftstauglichkeit zusammenstellt?

Ich kann nun auch meine Anforderung noch etwas genauer spezifizieren.
1./ Ich möchte einen möglichst leistungsstarken Prozessor. Dabei sollte der Basistakt so hoch wie möglich sein. Da sind die 3,70 GHz des i5-9600K schon ordentlich.
2./ Für rechenintensive Aufgaben (nicht gaming) brauche ich mindestens 32 GB DDR4 RAM
3./ Ich liebäugele jetzt auch mit der RTX 2060 Super, das passt aber mit der Anforderung 1.200 Euro nicht unter einen Hut, daher muss ich da wohl Abstriche machen. Was ist denn da so das nächst bessere; auch im Bezug auf die ersten drei Punkte der ersten Liste?

Science, 128√e980 .. :*

Inception_ - 28
Profi (offline)

Dabei seit 05.2009
520 Beiträge

Geschrieben am: 09.05.2020 um 01:14 Uhr
Zuletzt editiert am: 09.05.2020 um 01:15 Uhr

Basierend auf meinem vorhergehenden Post habe ich folgendes Setup zusammengestellt (via alternate.de)
CPU: Core™ i3-9350KF
CPU Kühler: Dark Rock 4
Mainboard: ROG STRIX B360-G GAMING
RAM: DIMM 32 GB DDR4-3000 Kit
GraKa: GeForce GTX 1660 Ti GAMING Twin Fan
PSU: STRAIGHT POWER 11 Platinum 650W
Festplatte: 970 EVO Plus 500 GB, SSD
Gehäuse: PURE BASE 500, Tower-Gehäuse

inkl. Montage derzeit 1.263,30 EUR.

Ich bitte um Kommentare. :)


Science, 128√e980 .. :*

polarrev - 1
Halbprofi (offline)

Dabei seit 03.2020
127 Beiträge

Geschrieben am: 09.05.2020 um 10:46 Uhr
Zuletzt editiert am: 09.05.2020 um 11:17 Uhr

Das Problem bei Raytracing ist, dass es enorm an der Framerate nagt. Die 'erste Welle', sprich RTX 2000 ist im Grunde nur der Einstieg. Künftig sollen m.W. auch AMD-Grafikkarten Raytracing unterstützen.

Zitat:

Raytracing kann natürlich auch bei Szenarien, die nicht unbedingt fotorealistisch wirken sollen, einiges an positiven Verbesserungen bewirken. Aber es macht in vielen Fällen auf absehbare Zeit keinen Sinn, das stets leistungshungrigere Raytracing-Verfahren zu verwenden, wenn bisherige bewährte Grafik-Engines die künstlerisch gewollte Optik viel problemloser bewältigen. Und selbst in Spielen, die eine realistische Optik bieten wollen, stellt sich die Frage, ob man nicht lieber mit einer der gängigen 3D-Engines sehr gute Ergebnisse erzielt, die selbst in besonders hohen und immer populärer werdenden Auflösungen deutlich mehr FPS (Bilder pro Sekunde) oder auch Details bieten kann als per Raytracing. Kandidaten, bei denen ein hoher Anteil an Raytracing durchaus gut ankommen würde, da man keine extrem hohen FPS-Werte benötigt, wären beispielsweise Sportsimulationen. Zumindest was die Sportler, das Spielfeld und die Sportgeräte angeht wäre dies in naher Zukunft möglicherweise schon gut umsetzbar.
Link

Für mich persönlich ist Raytracing kein Muss und ich denke, dass es auch in Zukunft ein 'optionales Feature' bleibt, ähnlich wie div. DX11/2-Features ala Tesselation.

(Viel) VRAM ist wichtig, wenn du jenseits von FullHD spielen möchtest, wie auch für Texturen. Spiele wie DOOM Eternal benötigen je nach Texturenquali 4-8 GB VRAM. Die Grafikkarte hat daher im besten Fall 8 GB VRAM.
^
Wobei ich hierzu sagen sollte, dass die Unterschiede ab einem gewissen Grad sich kaum bemerkbar machen und bei einem blitzschnellen Shooter wie DOOM achtet man eh nur selten auf sowas. Willst du in 2 bzw. 4K spielen, brauchst du vorher den entsprechenden Monitor, ebenso spielen zeitgleich weitere Faktoren eine Rolle.

Eine solide 2K-Grafikkarte ist die Radeon RX 5700XT mit 8 GB VRAM (die ja quasi zu diesem Zwecke designt wurde) - kostet aber zw. 400 u. 500 EUR (je nach Shop / Hersteller) Eine solide 4K-Grafikkarte ist die noch teurere RTX 2070 SUPER, die ebenso mit 8 Gig daherkommt. Wenn also wirklich eine zukunftssichere Investition sein soll, dann tendiere ich wirklich zu den o.G.
Alternativ kannst du auch die neue, kommende AMD/NVIDIA-Grafikkarten abwarten. Die RTX 3060 (sofern korrekt) könnte interessant werden.

Nachtrag:

Zitat:

Eine solide 2K-Grafikkarte ist die Radeon RX 5700XT mit 8 GB VRAM (die ja quasi zu diesem Zwecke designt wurde) - kostet aber zw. 400 u. 500 EUR (je nach Shop / Hersteller) Eine solide 4K-Grafikkarte ist die noch teurere RTX 2070 SUPER, die ebenso mit 8 Gig daherkommt.


Habe mir soeben Spielebenchmarks angeschaut und die Differenz zw. den beiden Grafikkarten ist in den meisten Fällen eher gering. Sowohl in 2 als auch 4K. Ist aber m.W. auch einem 'nachträglichen Fix' der aktuellen Radeon-Grafikkarten geschuldet.

Bsp.:

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
Inception_, ... mehr anzeigen

Prof_Matze - 27
Champion (offline)

Dabei seit 03.2006
6896 Beiträge

Geschrieben am: 14.06.2020 um 23:01 Uhr

Da ich seit ca. 6 Monaten nicht mehr online war: besteht Bedarf, dass ich noch meinen Senf dazu abgebe oder ist das oben schon durch?

Leider wird fehlendes Wissen missverständlicherweise (zu) oft durch blinden Schreibwahn ersetzt...

Inception_ - 28
Profi (offline)

Dabei seit 05.2009
520 Beiträge

Geschrieben am: 18.06.2020 um 20:34 Uhr

Ich habe mir noch keinen PC gekauft, deine Meinung ist also erwünscht :)

Science, 128√e980 .. :*

Prof_Matze - 27
Champion (offline)

Dabei seit 03.2006
6896 Beiträge

Geschrieben am: 19.06.2020 um 01:18 Uhr
Zuletzt editiert am: 19.06.2020 um 01:19 Uhr

Alles Klärchen, dann wollen wir mal.

Zitat von Inception_:

Basierend auf meinem vorhergehenden Post habe ich folgendes Setup zusammengestellt (via alternate.de)
CPU: Core™ i3-9350KF
CPU Kühler: Dark Rock 4
Mainboard: ROG STRIX B360-G GAMING
RAM: DIMM 32 GB DDR4-3000 Kit
GraKa: GeForce GTX 1660 Ti GAMING Twin Fan
PSU: STRAIGHT POWER 11 Platinum 650W
Festplatte: 970 EVO Plus 500 GB, SSD
Gehäuse: PURE BASE 500, Tower-Gehäuse

inkl. Montage derzeit 1.263,30 EUR.

Ich bitte um Kommentare. :)


1. statt dem i3 nen Ryzen 3300X nehmen und auf ein MSI B450 Tomahawk Max packen. Das dürfte in den kommenden Wochen vielleicht noch nen ticken im Preis fallen, da die B550 Boards raus sind. Das Board schluckt auch mit BIOS Updates die kommenden Ryzen 4000 CPUs, falls aufgerüstet werden soll - und naja, der 3300X ist einfach ne bessere CPU. Der Ryzen 3600 ist die kaum teurere Alternative - zur Zeit wohl die Attraktivste CPU diesseits von Mordor.
2. Vielleicht noch mit der RAM Taktung etwas nach oben. 32 GiB sind in den wenigsten Fällen nötig. Brauchst du so viel? Der Ryzen freut sich jedenfalls sogar über 3600 MHz.
3. Der CPU-Kühler ist sehr gut, für Sparfüchse tut es aber auch ein Arctic Freezer 34 Esports. Beide CPUs profitieren kaum von einer übermäßig fetten Kühlung. Kannst natürlich trotzdem den Dark Rock nehmen.
4. Definitiv keine 1660 Ti nehmen. Die 1660 Super ist quasi genau so schnell, kostet aber ein gutes Stück weniger. Mit dem gesparten Geld könntest du vielleicht sogar auf eine Radeon RX5700 gehen?
5. das Straight Power ist ein super Netzteil, 550 W werden aber dicke ausreichen. Die Platinum-Version hat nicht wirklich so krasse Vorteile gegenüber der regulären. Die Effizienz der Standard-Straight Powers ist schon so sehr hoch.
5. Mit einem Zusammenbau von Zuhause kann man viel Geld sparen ;)
VG Matze

Leider wird fehlendes Wissen missverständlicherweise (zu) oft durch blinden Schreibwahn ersetzt...

<<< zurück
 
-1- ... -597- -598- -599- [Antwort schreiben]

Forum / Bits und Bytes

(c) 1999 - 2020 team-ulm.de - all rights reserved - hosted by ibTEC Team-Ulm

- Presse - Blog - Historie - Partner - Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung - Jugendschutz -