Du bist nicht eingeloggt.

Login

Pass

Registrieren

Community
Szene & News
Locations
Impressum

Culcha Candela

(ma_fia) - Am vergangenen Dienstag, dem 9. März, waren Culcha Candela zu Gast im Roxy. Die Karten? Restlos ausverkauft! Doch nicht nur in Ulm, sondern auch in den meisten anderen Städten der Tournee sind inzwischen keine Karten mehr zu bekommen. Scheint so, als hätten Culcha Candela den Bogen nach ihrem überraschenden Nr.1-Hit „Hamma“ raus!

Viel Zeit ist vergangen, seit die Band ihren Ursprung fand. Damals, vor neun Jahren, waren sie noch zu dritt, doch zu den Gründungsmitglieder Itchyban, Lafrotino und Johnny Strange kamen rasch die Anderen hinzu. Durch die Verstärkung von Larsito, Don Cali, Mr. Reedoo und DJ Chino wurde aus ihnen dann die Band Culcha Candela.

Bisher waren die Sieben bereits mit der Saian Supa Crew, Gentleman und den Söhnen Mannheims auf Tour, wo sie als Vorband auftraten. Aber in der „schönen neuen Welt“ hat sich viel verändert. So waren Culcha Candela dieses Mal erstmals selbst der Hauptact. Unterstützt wurden sie dabei von der Vorband „Keule“, welche wie Culcha selbst aus Berlin kommt. Dort wiederrum erreichten die Jungs von Culcha Candela 2008 beim Bundesvision Contest mit „Chica“ den 7. Platz.
Und auch die zweite Vorband, welche sich bei den Konzerten mit „Keule“ abwechselt, hat Gemeinsamkeiten mit Culcha Candela. Die Profetas, kommen nämlich genauso wie Don Cali, Larsito und Lafrotino ursprünglich aus Kolumbien.

Und so waren es zunächst die Profetas, die am vergangenen Dienstag das Publikum in Ulm in Stimmung brachte bzw. sich sichtlich darum bemühten. Leider mangelte es beim Publikum ein wenig an Enthusiasmus, welcher mit dem Auftritt von Culcha Candela jedoch wieder zum Leben erwachte. Durch das vollbesetzte Roxy und das junge, euphorische Publikum versprach es ein guter Abend zu werden. Allerdings nahmen Culcha Candela durch viele Schlussposen der Show das Tempo, gaben dem Publikum und sich so jedoch auch immer die Gelegenheit für eine Verschnaufpause. So konnte man Power für Hits wie beispielsweise „Ey DJ“ und „Hamma“ sammeln. Viele hatten auch in der zweiten Hälfte des Konzerts noch die Kraft lauthals mitzusingen.
Nach einer kurzen Pause zum Umziehen betrat die Band die Bühne in neuen, weißen Outfits: Passend zum ersten Lied der zweiten Hälfte des Konzerts – „Eiskalt“ (Single erscheint am 19.03.). Und über den großen Mitmachhit „Gimme Some“, bei dem Publikum und Band noch einmal alles gaben, ging das Konzert dann mit dem Song "Partybus“ zu Ende.

Ihr habt Culcha Candela verpasst? Ein paar Chancen gibt es noch:


24.02.10 - Braunschweig - Stadthalle
25.02.10 - Oldenburg - Weser Ems Halle
16.03.10 - Kempten - Big Box
17.03.10 - Erfurt - DasDie Brettl
30.03.10 - Osnabrück - Rosenhof
02.04.10 - CH-Davos - Hochton
04.04.10 - Neu-Isenburg - Hugenottenhalle

Weitere Bilder vom Konzert findet ihr in unserer Fotogalerie

<<< zurück

(c) 1999 - 2021 team-ulm.de - all rights reserved - hosted by ibTEC Team-Ulm

- Presse - Blog - Historie - Partner - Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung - Jugendschutz -