Du bist nicht eingeloggt.

Login

Pass

Registrieren

Community
Szene & News
Locations
Impressum

Dirk Felsenheimer war in Ulm.

(ma_fia) - Kennt ihr nicht? Oh doch - denn dahinter verbirgt sich kein anderer als Bela B! Gestern, Mittwoch dem 25.11., rockte der selbsternannte Human Boss bei uns im Roxy. Doch selbstverständlich steht Bela nicht allein auf der Bühne. Für das Anheizen des Publikums waren vorgestern deshalb die Jungs von " Smokestack Lightnin' " verantwortlich. Als Vorband sorgten sie in der Menge mit Kontrabass, E-Gitarre und Keyboard für Stimmung, auch wenn die Jungs beim Publikum nicht ganz so beliebt waren, wie beim Star des Abends. Gegen Ende des Auftritts folgte dann noch eine etwas andere Version von Belas' Singleauskopplung "Altes Arschloch Liebe". "Und ein paar Wochen später hat sich Bela dann bei uns gemeldet, seine Single geschickt und gefragt, ob wir sie nicht covern wollen.", erklärte der Leadsänger die Herkunft des Liedes und legt los mit "You Old Bastard Love".
Wenige Minuten später war es dann soweit und Bela B legte los. Mit in seiner Band waren unter anderem der Gitarrist, Keyboarder und Backgroundsänger Olsen Involtini. Er stand der Crew außerdem bei "Code B" sowie "Bingo" als Co-Produzent zur Seite. Zu seiner Unterstützung diente Paule Kling, ebenfalls am Keyboard und beim Backgroundgesang. Sie übernahm außerdem die weibliche Stimme in Liedern wie beispielsweise "1,2,3...". An den Drums lies Danny Young die Sticks tanzen, welchen die Fans auch schon von der Bingo-Tour kannten. Ein weiteres Bandmitglied das wir schon von diesem Album kennen ist Holly Burnett, welcher auch bei im Roxy wieder am Bass stand. Er ist seit den Aufnahmen des ersten Albums MemBer bei Los Helmstedt, war auf der damaligen Tour aber nicht verfügbar. Als Ausgleich dafür brachte er seinen roten Standbass mit - und es beim Publikum hat es gewirkt, Ulm hat ihm verziehen. Als zweiter Gitarrist war Garry Schmalzl mit von der Partie. Bei manchen Auftritten muss er sogar noch länger durchhalten, als die anderen, denn eine seiner Bands, Les Hommes Sauvages, ist dort die Vorband.

Doch nun zum Eingemachten - CODE B-Tour heißt es, aber natürlich wurden nicht nur neue Lieder gespielt. Klassiker wie "Tag mit Schutzumschlag", "1,2,3,..." und "Der Vampir mit dem Colt" waren genauso beliebt, wie die neuen Singles "Altes Arschloch Liebe" und "Schwarz und Weiss". Außerdem durfte Danny den "Bobotanz" ankündigen, kein Wunder, denn in seiner Heimat hat er sogar seine eigene Radioshow.

Für alle die's verpasst haben gibt's noch ein paar letzte Möglichkeiten, denn die Tour ist noch lange nicht zu Ende. "Und", darin ist die Band sich einig, "von Auftritt zu Auftritt wird's besser!". Aber aufgepasst, Olsen Involtinis' Einschätzung nach könnte es beim letzten Auftritt gefährlich werden. Im Tourtagebuch mutmaßte er: "Ich weiß gar nicht, wo das enden soll. Vielleicht werden wir in einem Urknall in Berlin diese Tour beenden.".

Nähere Infos zu Tourdaten, Band und Alben gibt's hier:
www.bela-b.de

<<< zurück

(c) 1999 - 2021 team-ulm.de - all rights reserved - hosted by ibTEC Team-Ulm

- Presse - Blog - Historie - Partner - Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung - Jugendschutz -