Du bist nicht eingeloggt.

Login

Pass

Registrieren

Community
Szene & News
Locations
Impressum

"Hach, bin ich heute wieder ein Schelm!"

(Frohike) - Bundesweit steht auf den Spielplänen ein "Großer Heinz Erhardt-Abend", zig Theater haben auf einmal den Schelm der Nation entdeckt.

Das AuGuSTheater Neu-Ulm, welches die verschiedenen Seiten des Humoristen, Kabarettisten und Musikers von Anbeginn seinem Publikum bei verschiedenen Gelegenheiten in kurzen Szenen oder Zitaten gezeigt hatte, beschließt die Saison 08/09 mit einer Hommage à Heinz Erhardt, Titel: "Hach, bin ich heute wieder ein Schelm".

Dabei möchten die Neu-Ulmer Heinz Erhardt keineswegs kopieren, wie das mancherorts geschieht. Heinz (Koch) ist nicht Heinz (Erhardt), spielt aber dessen Texte, will an ihn erinnern, ihn auch mit einer weitgehend unbekannten Seite vorstellen, aber vor allem das Publikum herzlich über seine schöne Kunst hintersinniger Blödelei lachen lassen, ihn selbst zu Wort ("Noch'n Gedicht") kommen lassen.

Heinz Koch: "Wenn man zum Schillerjahr 2009 Schiller spielt, ist das ok. Genauso ok ist es, 2009 zum Heinz Erhardt-Jahr zu machen; der wäre ja in diesem Jahr hundert Jahre alt geworden. Und außerdem hat er so Manches von Schiller umgedichtet, zum Beispiel aus dem Taucher den Tauchenichts gemacht, ein Gedicht über den Franz Mohr von Venedig, kürzer, stiller und ganz anders als bei Schiller, eins über Willi Tell, in süddeutsch gefärbter Fassung und für westfälisches Publikum."

Die letzten beiden Vorstellungen vor einer kleinen Theaterpause sind am Freitag und Samstag, 12. und 13. Juni, Beginn jeweils 20 Uhr, Karten 0731 55 34 12 und theater-neu-ulm.de

<<< zurück

(c) 1999 - 2021 team-ulm.de - all rights reserved - hosted by ibTEC Team-Ulm

- Presse - Blog - Historie - Partner - Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung - Jugendschutz -