Du bist nicht eingeloggt.

Login

Pass

Registrieren

Community
Szene & News
Locations
Impressum

Forum / Freizeit

Arthrose!!!!

Tissi_Sun - 34
Halbprofi (offline)

Dabei seit 07.2005
144 Beiträge
Geschrieben am: 06.07.2008 um 09:08 Uhr

Hi, ich such dringend Leute, die sich mit Arthrose bei Pferden auskennen?!
Bei meinem Wallach wurden gestern, nachdem er eine Woche lang immer wieder mal lahm gegangen ist und keine Besserung in Sicht war, Röntgenbilder gemacht, der Tierarzt meint, es wär leichte Arthrose im rechten Fesselgelenkt, komischweise aber nur ein dem einen Fuß, der andere sieht top fit aus! Seltsam, oder?!
Na jedenfalls, wer kann mir denn jetzt sagen, wie das weiter geht, kann ich ihn überhaupt noch reiten und wenn ja wie und was kann ich ihm geben, damit er keine Schmerzen hat etc.?! Bis Mittwoch kriegt er jetzt noch so ein schmerzlinderndes Gel und dann meinte der Tierarzt müssen wir weiterforschen, es könnte auch sein, dass es an der Hufrolle liegt oder dass er einfach nen anderen Beschlag braucht beim nächsten Mal Hufschmiedtermin! Falls irgendjemand mir weiterhelfen kann, ich bin über jeden Rat sehr dankbar!!!

Grüße escargotgirl

!!! Wenn du zu oft die Welt rettest, beginnt sie es zu erwarten !!!

Luki91 - 30
Profi (offline)

Dabei seit 11.2005
501 Beiträge
Geschrieben am: 06.07.2008 um 10:58 Uhr

ich glaub am besten ist wenn du mit dem tierarzt redest.
lateinhasser
Profi (offline)

Dabei seit 03.2006
804 Beiträge

Geschrieben am: 06.07.2008 um 11:00 Uhr

Zitat von Luki91:

ich glaub am besten ist wenn du mit dem tierarzt redest.

:autsch:
Du hast dir den ersten Post nicht durchgelesen oder? :kopfschuettel:

Death Will Die You! Life Will Kill You!

Luki91 - 30
Profi (offline)

Dabei seit 11.2005
501 Beiträge
Geschrieben am: 06.07.2008 um 11:03 Uhr

doch schon
aber ich bleib bei meiner meinung.
Chris3 - 29
Experte (offline)

Dabei seit 07.2005
1599 Beiträge

Geschrieben am: 06.07.2008 um 11:05 Uhr

Zitat von Luki91:

doch schon
aber ich bleib bei meiner meinung.
#
Da steht sie war beim Tierarzt -.-
Luki91 - 30
Profi (offline)

Dabei seit 11.2005
501 Beiträge
Geschrieben am: 06.07.2008 um 11:21 Uhr

Zitat von Chris3:

Zitat von Luki91:

doch schon
aber ich bleib bei meiner meinung.
#
Da steht sie war beim Tierarzt -.-


ja dann hätte sie den fragen sollen wie es jetzt weitergeht.
Fully_Alive - 33
Halbprofi (offline)

Dabei seit 10.2006
353 Beiträge

Geschrieben am: 06.07.2008 um 12:38 Uhr

Also normalerweise erstmal schonen und auf die weiteren Ergebnisse warten. Es kommt immer darauf an, wie schwer die Arthrose ist. Nochmal mit dem Tierarzt reden ist sinnvoll und Hufbeschlag auch mal ändern ;-)

Iris89 - 32
Halbprofi (offline)

Dabei seit 07.2005
149 Beiträge

Geschrieben am: 06.07.2008 um 13:21 Uhr
Zuletzt editiert am: 06.07.2008 um 13:21 Uhr

also mein erstes pferd hatte auch arthrose... leider hat man es zu spät festgestellt .. es war aber genau wie bei deinem nur in einem fesselgelenk.
ich durfte ihn dann nicht mehr reiten.. ich mein es sind ja auch nur qualen für das pferd wenn es noch zusätzlich zu seinem eigenen gewicht noch das des reiters tragen muss...naja mein tierarzt meinte damals , man kann das schon mit schmerzmittel behandeln aber wenn es so stark ist dann greift es irgendwann die magenschleimhäute an und dann ist der magen auch noch kaputt ... und dass muss ja auch nicht sein .
naja das ende vom lied war, dass mein pferd eingeschläfert werden musste weil die qualen für ihn echt nicht mehr tragbar waren! ich will jetzt nicht behaupten , dass es bei deinem pferd auch so enden muss , aber das sind eben meine erfahrungen mit arthrose bei pferden.
ich würde auf jedenfall mit deinem hufschmied darüber reden, weil man mit beschlägen echt viel korrigieren und entlasten kann! und ich würde dein pferd auf jeden fall in nächster zeit nicht reiten , um es von zusätzlichen schmerzen zu bewahren! und spaziergänge mit m pferd können ja auch ganz schön sein ;-)
ich wünsch euch auf jeden fall ganz viel glück , dass es nicht so endet wie bei mir und meinem liebsten!


I'm going to sprout wings out of my ass one day and fly around the world.

Tissi_Sun - 34
Halbprofi (offline)

Dabei seit 07.2005
144 Beiträge
Geschrieben am: 06.07.2008 um 19:55 Uhr

Zitat von Iris89:

also mein erstes pferd hatte auch arthrose... leider hat man es zu spät festgestellt .. es war aber genau wie bei deinem nur in einem fesselgelenk.
ich durfte ihn dann nicht mehr reiten.. ich mein es sind ja auch nur qualen für das pferd wenn es noch zusätzlich zu seinem eigenen gewicht noch das des reiters tragen muss...naja mein tierarzt meinte damals , man kann das schon mit schmerzmittel behandeln aber wenn es so stark ist dann greift es irgendwann die magenschleimhäute an und dann ist der magen auch noch kaputt ... und dass muss ja auch nicht sein .
naja das ende vom lied war, dass mein pferd eingeschläfert werden musste weil die qualen für ihn echt nicht mehr tragbar waren! ich will jetzt nicht behaupten , dass es bei deinem pferd auch so enden muss , aber das sind eben meine erfahrungen mit arthrose bei pferden.
ich würde auf jedenfall mit deinem hufschmied darüber reden, weil man mit beschlägen echt viel korrigieren und entlasten kann! und ich würde dein pferd auf jeden fall in nächster zeit nicht reiten , um es von zusätzlichen schmerzen zu bewahren! und spaziergänge mit m pferd können ja auch ganz schön sein ;-)
ich wünsch euch auf jeden fall ganz viel glück , dass es nicht so endet wie bei mir und meinem liebsten!


Vielen Dank, du bist die erste, die mir hier beim meinem Problem wirklich weiterhilft! Bis jetzt ist es noch im Anfangsstadium, wie gesagt ich muss bis MI abwarten und ihm bis dahin dieses Schmerzgel geben, dann sehen wir weiter, vielleicht ist ja die Hufrolle schuld an allem... Und wenn mein Hufschmied demnächst kommt, dann werd ich den natürlich auch fragen! Aber ich finds einfach echt fies, immerhin wird er erst Ende des Jahres 14 Jahre alt und hat jetzt schon so dumme Arthrose... Der TA meinte, normal kommt so was erst in dem Alter von 16, 17 Jahren auf! Aber na ja mein Pferd ist eh so ein "Glückspilz"
Vielen Dank nochmal für deine Hilfe ;-) Grüße

!!! Wenn du zu oft die Welt rettest, beginnt sie es zu erwarten !!!

HenryP - 38
Fortgeschrittener (offline)

Dabei seit 09.2018
34 Beiträge

Geschrieben am: 29.12.2020 um 01:16 Uhr

beim Menschen hilft Vitamin D.
Bei wie vielen Tierärzten warst du denn schon?
AndreasAnde - 51
Anfänger (offline)

Dabei seit 02.2020
7 Beiträge
Geschrieben am: 15.02.2021 um 18:52 Uhr

Ich glaube, ich habe es in meinem Rücken. Ich habe schreckliche Rückenschmerzen und kann damit nichts anfangen. Mein Arzt gibt mir Schmerzmittel und sie halten nur einige Zeit. Ich werde diesen Thread genauer lesen, um zu sehen, was ich tun kann.
lilibeth20 - 36
Fortgeschrittener (offline)

Dabei seit 11.2016
77 Beiträge

Geschrieben am: 19.02.2021 um 22:57 Uhr

Vitamin D ist eine gute Idee
Glaube das man 20 000u pro Tage braucht.
Zumindest eine Woche lang.
  [Antwort schreiben]

Forum / Freizeit

(c) 1999 - 2021 team-ulm.de - all rights reserved - hosted by ibTEC Team-Ulm

- Presse - Blog - Historie - Partner - Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung - Jugendschutz -