Du bist nicht eingeloggt.

Login

Pass

Registrieren

Community
Szene & News
Locations
Impressum

Forum / Campusleben, Job und Karriere

Mit dem Smartphone Geld verdienen

<<< zurück   -1- -2- -3-  
MrRobot
Champion (offline)

Dabei seit 05.2006
6457 Beiträge

Geschrieben am: 06.02.2017 um 06:50 Uhr

Naja, zumindest scheint es sich noch um ein relativ "gutartiges" Schneeballsystem zu handeln, 150€ Verlust dürften die meisten verkraften können. Da gabs schon viel schlimmere Kaliber.
robby94 - 25
Anfänger (offline)

Dabei seit 07.2006
1 Beitrag
Geschrieben am: 06.02.2017 um 10:03 Uhr

Das Problem an der ganzen Sache ist, dass es sehr viele schlechte Network Marketing Unternehmen gibt und sollte man wirklich ein gutes Unternehmen gefunden haben um sich ein passives Einkommen aufbauen zu können, ist es trotzdem noch keine Garantie dafür dass man erfolgreich ist und es bei den Leuten gut ankommt. Denn selbst bei einem guten erfolgreichen Unternehmen in dem viele Menschen Begeisterung haben, gibt es auch einige die das Unternehmen falsch erklären und daher so viele abgeschreckt sind. Meiner Meinung nach ist Network Marketing die Zukunft, trotzdem ist es auch harte Arbeit am Anfang wenn man erfolgreich und glücklich sein möchte, aber sollte man das erreicht haben gibt es nichts schöneres, als entscheiden zu können, wann, wo und mit wem man arbeiten möchte :)

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
chribrie, ... mehr anzeigen

DonaldSuck - 40
Profi (offline)

Dabei seit 04.2003
958 Beiträge
Geschrieben am: 06.02.2017 um 13:05 Uhr

Zitat von MrRobot:

Naja, zumindest scheint es sich noch um ein relativ "gutartiges" Schneeballsystem zu handeln, 150€ Verlust dürften die meisten verkraften können. Da gabs schon viel schlimmere Kaliber.


Du vergisst bei dieser ganzen Geschichte leider, dass die 150€ nur erlauben, an dem System teilzunehmen. Du musst ja trotzdem noch Geld "investieren", um davon zu profitieren.
Wenn ich dann höre, dass bei 10 TEUR schon 500€ im Monat als Rendite rausspringen, brauch ich nicht weiterlesen, um zu erkennen, dass hier was nicht passt. Das würde aufs Jahr gerechnet 6 TEUR bringen, also 60% Zinsen.

Klaro kannst du das Geld jederzeit auf dein Konto überweisen.
Wieso macht es dann keiner? Das nennt sich Gier und genau deswegen klappen solche Schneeballsysteme.
Das klappt solange, bis die Blase platzt und dann schauen die Letzten in die Röhre. Dann lieber in Betongold investieren, da hast wenigstens was für die nächsten 30-40 Jahre :-D

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
-miep-, ... mehr anzeigen

edster - 32
Anfänger (offline)

Dabei seit 10.2002
21 Beiträge
Geschrieben am: 06.02.2017 um 15:21 Uhr

Sowas gab es doch schon vor über 10 Jahren und gibt's immer wieder.
Geschäftsmodell: warten bis genug Leute mitmachen und dann abhauen.

Wer ernsthaft glaubt er kann ohne viel zutun ("Ohne Arbeit") mehr als 5% Rendite machen ist selber schuld.
MrRobot
Champion (offline)

Dabei seit 05.2006
6457 Beiträge

Geschrieben am: 06.02.2017 um 16:53 Uhr

Zitat von DonaldSuck:

Zitat von MrRobot:

Naja, zumindest scheint es sich noch um ein relativ "gutartiges" Schneeballsystem zu handeln, 150€ Verlust dürften die meisten verkraften können. Da gabs schon viel schlimmere Kaliber.


Du vergisst bei dieser ganzen Geschichte leider, dass die 150€ nur erlauben, an dem System teilzunehmen. Du musst ja trotzdem noch Geld "investieren", um davon zu profitieren.
Wenn ich dann höre, dass bei 10 TEUR schon 500€ im Monat als Rendite rausspringen, brauch ich nicht weiterlesen, um zu erkennen, dass hier was nicht passt. Das würde aufs Jahr gerechnet 6 TEUR bringen, also 60% Zinsen.

Klaro kannst du das Geld jederzeit auf dein Konto überweisen.
Wieso macht es dann keiner? Das nennt sich Gier und genau deswegen klappen solche Schneeballsysteme.
Das klappt solange, bis die Blase platzt und dann schauen die Letzten in die Röhre. Dann lieber in Betongold investieren, da hast wenigstens was für die nächsten 30-40 Jahre :-D


So wie ich das verstanden habe ist das seine "Rendite" was er da immer wieder "reinvestiert", Geld also das aus meiner Sichtweise garnicht existiert, auf jeden Fall nicht von seinem anderweitig ersparten/verdienten eingezahlt wird, und alles geht von den ursprünglichen 150 € aus. Somit gehn ihm im Endeffekt nur die 150€ und potentielle reale Zinsen die er wo anders dafür bekommen hätte verloren. Oder hab ich irgendwo nen Denkfehler?

Bei anderen Schneeballsystemen wurden und werden die Leute ja teilweise um Lebensversicherungen, Immobilien usw. betrogen, also wirklich existientielle Dinge. Vllt erinnert sich ja noch er eine oder andre dran, solche waren vor ein paar Jahren auch schon auf TU unterwegs, Stichwort "Carpe Diem" oder "unabhängige Finanzberater"..
Der666Diablo
Champion (offline)

Dabei seit 04.2006
23733 Beiträge

Geschrieben am: 06.02.2017 um 17:07 Uhr

Zitat von edster:

Sowas gab es doch schon vor über 10 Jahren und gibt's immer wieder.
Geschäftsmodell: warten bis genug Leute mitmachen und dann abhauen.

Wer ernsthaft glaubt er kann ohne viel zutun ("Ohne Arbeit") mehr als 5% Rendite machen ist selber schuld.


AMD Aktie - Heute + 7,84%...7,92%

Bei Geld, Sex und Kunst gibt es keinen abnehmenden Grenznutzen. http://shortlinks.de/oee9

Stil_bruch - 31
Halbprofi (offline)

Dabei seit 11.2016
102 Beiträge
Geschrieben am: 06.02.2017 um 18:19 Uhr

Zitat von MrRobot:

Zitat von DonaldSuck:

Zitat von MrRobot:

Naja, zumindest scheint es sich noch um ein relativ "gutartiges" Schneeballsystem zu handeln, 150€ Verlust dürften die meisten verkraften können. Da gabs schon viel schlimmere Kaliber.


Du vergisst bei dieser ganzen Geschichte leider, dass die 150€ nur erlauben, an dem System teilzunehmen. Du musst ja trotzdem noch Geld "investieren", um davon zu profitieren.
Wenn ich dann höre, dass bei 10 TEUR schon 500€ im Monat als Rendite rausspringen, brauch ich nicht weiterlesen, um zu erkennen, dass hier was nicht passt. Das würde aufs Jahr gerechnet 6 TEUR bringen, also 60% Zinsen.

Klaro kannst du das Geld jederzeit auf dein Konto überweisen.
Wieso macht es dann keiner? Das nennt sich Gier und genau deswegen klappen solche Schneeballsysteme.
Das klappt solange, bis die Blase platzt und dann schauen die Letzten in die Röhre. Dann lieber in Betongold investieren, da hast wenigstens was für die nächsten 30-40 Jahre :-D


So wie ich das verstanden habe ist das seine "Rendite" was er da immer wieder "reinvestiert", Geld also das aus meiner Sichtweise garnicht existiert, auf jeden Fall nicht von seinem anderweitig ersparten/verdienten eingezahlt wird, und alles geht von den ursprünglichen 150 € aus. Somit gehn ihm im Endeffekt nur die 150€ und potentielle reale Zinsen die er wo anders dafür bekommen hätte verloren. Oder hab ich irgendwo nen Denkfehler?

Bei anderen Schneeballsystemen wurden und werden die Leute ja teilweise um Lebensversicherungen, Immobilien usw. betrogen, also wirklich existientielle Dinge. Vllt erinnert sich ja noch er eine oder andre dran, solche waren vor ein paar Jahren auch schon auf TU unterwegs, Stichwort "Carpe Diem" oder "unabhängige Finanzberater"..


Er schrobte, dass er 10 k investiert hatte. 150 Euro waren nur irgendeine Gebühr. Aber mehr scheinen wir jetzt wohl nicht mehr in Erfahrung zu bringen.

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
-miep-, ... mehr anzeigen


Wahrscheinlich schon, aber eher nicht.

Stil_bruch - 31
Halbprofi (offline)

Dabei seit 11.2016
102 Beiträge
Geschrieben am: 06.02.2017 um 18:25 Uhr

Zitat von Der666Diablo:

Zitat von edster:

Sowas gab es doch schon vor über 10 Jahren und gibt's immer wieder.
Geschäftsmodell: warten bis genug Leute mitmachen und dann abhauen.

Wer ernsthaft glaubt er kann ohne viel zutun ("Ohne Arbeit") mehr als 5% Rendite machen ist selber schuld.


AMD Aktie - Heute + 7,84%...7,92%


Einstieg bei 3,84 $ *verlegen guck*

Die Hauptsache an der Börse ist aber keine Verluste zu machen und da hinzukommen ist ein sehr steiniger Weg. Gibt viele Möglichkeiten dort hinzukommen, aber traden von Währungen gehört in der Regel nicht dazu.

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
Der666Diablo, ... mehr anzeigen


Wahrscheinlich schon, aber eher nicht.

DonaldSuck - 40
Profi (offline)

Dabei seit 04.2003
958 Beiträge
Geschrieben am: 07.02.2017 um 11:27 Uhr

Zitat von Stil_bruch:

Zitat von Der666Diablo:

Zitat von edster:

Sowas gab es doch schon vor über 10 Jahren und gibt's immer wieder.
Geschäftsmodell: warten bis genug Leute mitmachen und dann abhauen.

Wer ernsthaft glaubt er kann ohne viel zutun ("Ohne Arbeit") mehr als 5% Rendite machen ist selber schuld.


AMD Aktie - Heute + 7,84%...7,92%


Einstieg bei 3,84 $ *verlegen guck*

Die Hauptsache an der Börse ist aber keine Verluste zu machen und da hinzukommen ist ein sehr steiniger Weg. Gibt viele Möglichkeiten dort hinzukommen, aber traden von Währungen gehört in der Regel nicht dazu.


Das zwar nen nettes Beispiel, aber wie viele Leute haben genau diesen Sprung vorausgesehen?? Und AMD ist eh so ne Achterbahnfahrt, wenn ich mir den Kurs der letzten Jahre anschaue. Aber wie auch schon oben geschrieben, ohne Zeit (Arbeit) investieren vermehrt sich Geld eben nicht.
Stil_bruch - 31
Halbprofi (offline)

Dabei seit 11.2016
102 Beiträge
Geschrieben am: 07.02.2017 um 11:48 Uhr
Zuletzt editiert am: 07.02.2017 um 11:51 Uhr

Gezielt auf einzelne Aktien setzen können 99,9% der Menschen sowieso sein lassen. Klar ist es möglich so Wale zu fangen wie Facebook, Tesla oder Apple, die sich ver10fachen oder sogar ver100fachen, die Regel ist es aber ein Rohrkrepierer wie Nokia oder Dt. Telekom im Depot zu haben und die haben sich gezehntelt oder gar ganz pleite. :-)

Die Chance, dass du eine dieser Bombenaktien kaufst und sie bis heute im Depot hast ist nebenbei auch bei 0, weil du irgendwann beim ersten kräftigeren Kursrückgang Angst um deine schöne Gewinne hast und verkaufst.

Sparpläne auf den Gesamtmarkt sind die beste Wahl, eventuell mit schrittweiser Reduzierung der Positionsgröße am Ende des Zyklus (Pi x Daumen 7 Jahre) falls dort Höchststände zu verzeichnen sind. Und für so einen Sparplan musst du nicht unbedingt viel wissen, viel Zeitinvestieren oder sonstwas.

Man muss sich schon damit auseinandersetzen, aber das bedarf es bei Betongold auch. :-)

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
DonaldSuck, ... mehr anzeigen


Wahrscheinlich schon, aber eher nicht.

businessman - 27
Anfänger (offline)

Dabei seit 02.2008
16 Beiträge

Geschrieben am: 10.02.2017 um 12:38 Uhr

Nochmal zurück zu unserem lockvogel hier.
Der verliert
a) 150 Euro Gebühren
b) 10.000 Euro “Investitionsvolumen“
c) alle angeblichen Zinsen, die er ja reinvestiert

Der laden wird irgendwann dicht gemacht und das ganze Geld ist weg.
Das mit den Zinsen mag ja vielleicht sein (es gibt durchaus legale Möglichkeiten, Renditen von 60% zu schaffen - jährlich) , aber dadurch, dass er die Erträge im System belässt, ist eben dann alles weg.

[zustimmen2 Personen stimmen diesem Beitrag zu:
-miep-, Spearhead, ... mehr anzeigen


Boomerang, der nicht zurückkommt? -Stock

businessman - 27
Anfänger (offline)

Dabei seit 02.2008
16 Beiträge

Geschrieben am: 10.02.2017 um 12:38 Uhr


Wer jetzt mit mir einen Streit darüber anfangen will, ob 60% realistisch sind - sie sind es, es ist legal und ich habe keine Lust, darüber zu diskutieren. Das bitte ich zu respektieren. Wer sich das nicht vorstellen kann, möge weiter danach suchen.



Boomerang, der nicht zurückkommt? -Stock

<<< zurück
 
-1- -2- -3- [Antwort schreiben]

Forum / Campusleben, Job und Karriere

(c) 1999 - 2019 team-ulm.de - all rights reserved - hosted by ibTEC Team-Ulm

- Presse - Blog - Historie - Partner - Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung - Jugendschutz -