Du bist nicht eingeloggt.

Login

Pass

Registrieren

Community
Szene & News
Locations
Impressum

Forum / Campusleben, Job und Karriere

Professionelles Bewerbungsschreiben

  -1- -2- vorwärts >>>  
MB1983 - 36
Fortgeschrittener (offline)

Dabei seit 12.2004
27 Beiträge
Geschrieben am: 25.03.2010 um 14:18 Uhr

vor vielen Jahren gabs in Ulm mal ne Firma, die (gegen Entgelt) das Schreiben von Bewerbungen übernommen hat, bzw. mit Rat und Tat zur Seite Stand. Leider find ich diese Firma jetzt nicht mehr.

Kennt jemand so nen Betrieb (in Ulm), die in Sachen Bewerbungsschreiben tätig sind?
Domme88 - 31
Halbprofi (offline)

Dabei seit 01.2006
373 Beiträge

Geschrieben am: 25.03.2010 um 14:24 Uhr

Ich kenn zwar die Firma nicht die du meinst. Aber heutzutage gibt es doch genügend Vorlagen und Muster im Internet bzw. Bücher darüber wie eine ordentliche Bewerbung auszusehen hat ohne dafür bezahlen zu müssen, oder nicht ? ich weiss gehört nicht zum Thema ^^

And you could have it all, my empire of dirt. - Johnny Cash/NIN

-Athlon64- - 28
Experte (offline)

Dabei seit 07.2007
1783 Beiträge

Geschrieben am: 25.03.2010 um 14:29 Uhr

Ganz einfach ;-)

Bewerbungsmuster

Und so unter uns kein wunder das es diese nicht mehr gibt ich bin doch nicht blöd und gebe Geld aus damit andere für mich eine Bewerbung schreiben kannst genauso gut zum Arbeitsamt :-D

Leider :kopfschuettel:

Post's können spuren von Ironie enthalten.

MB1983 - 36
Fortgeschrittener (offline)

Dabei seit 12.2004
27 Beiträge
Geschrieben am: 25.03.2010 um 14:32 Uhr

Die Frage war nicht, ob ihr so blöd seid, eine Bewerbung von Experten schreiben zu lassen,
sondern wer so ein Unternehmen kennt.

erst lesen - und dann schreiben.

Wie ich auch bereits geschrieben habe, finde ich das damalige Unternehmen nicht mehr. Das schließt Google mit ein.
-Athlon64- - 28
Experte (offline)

Dabei seit 07.2007
1783 Beiträge

Geschrieben am: 25.03.2010 um 14:35 Uhr

Zitat von MB1983:

Die Frage war nicht, ob ihr so blöd seid, eine Bewerbung von Experten schreiben zu lassen,
sondern wer so ein Unternehmen kennt.

erst lesen - und dann schreiben.

Wie ich auch bereits geschrieben habe, finde ich das damalige Unternehmen nicht mehr. Das schließt Google mit ein.


Die Firma bzw. sollche Art von Firmen wird es nicht mehr geben eben aus dem Grund warum soll ich Geld für eine Bewerbung ausgeben wenns im Internet PROFESSIONELLE Vorlagen gibt die man nur noch Ergenzen bzw. mit den eigenen Daten abgleichen muss.

Post's können spuren von Ironie enthalten.

MB1983 - 36
Fortgeschrittener (offline)

Dabei seit 12.2004
27 Beiträge
Geschrieben am: 25.03.2010 um 14:43 Uhr

Zitat von -Athlon64-:

Zitat von MB1983:

Die Frage war nicht, ob ihr so blöd seid, eine Bewerbung von Experten schreiben zu lassen,
sondern wer so ein Unternehmen kennt.

erst lesen - und dann schreiben.

Wie ich auch bereits geschrieben habe, finde ich das damalige Unternehmen nicht mehr. Das schließt Google mit ein.


Die Firma bzw. sollche Art von Firmen wird es nicht mehr geben eben aus dem Grund warum soll ich Geld für eine Bewerbung ausgeben wenns im Internet PROFESSIONELLE Vorlagen gibt die man nur noch Ergenzen bzw. mit den eigenen Daten abgleichen muss.


Das is doch absoluter Blödsinn. Wie war das nochmal mit Google...?!
Hier:

Und so allerwelts-Bewerbungsvorlagen, wie sie an Jeder Berufsschule verteilt werden, sind alles andere als Professionell oder Nachahmenswert. Sowas landet ungesehen im Papierkorb der Personalabteilung
stylerboy - 26
Profi (offline)

Dabei seit 06.2006
724 Beiträge
Geschrieben am: 25.03.2010 um 14:45 Uhr

hm, ich finde, dass sowas eigl nicht nötig ist..
als ich meine bewerbung (mit lebenslauf usw.) geschrieben hatte und meiner lehrerin als kontrolle zeigte, sagte Sie, es sei in ordnung,
doch der betrieb sagte, dass sowas, und das, und das, und das, nicht zu einem bewerbungschreiben gehöre.
danach zeigte ich die gleiche bewerbung beim Arbeitsamt, und die
sagten dass beim bewerbungschreiben alles in ordnung sei, doch beim lebenslauf sagten sie, dass sowas, und das, und das, und das, nicht hinein gehöre...

da wusste ich echt nicht mehr, wem ich glauben sollte.. ^^
ich find sowas i-wie blöd.. <,<

Ðãvïð Gûëttã --> ßë$t

-Athlon64- - 28
Experte (offline)

Dabei seit 07.2007
1783 Beiträge

Geschrieben am: 25.03.2010 um 14:50 Uhr

Zitat von MB1983:


Das is doch absoluter Blödsinn. Wie war das nochmal mit Google...?!
Hier:

Und so allerwelts-Bewerbungsvorlagen, wie sie an Jeder Berufsschule verteilt werden, sind alles andere als Professionell oder Nachahmenswert. Sowas landet ungesehen im Papierkorb der Personalabteilung


WTF ?

von 20-200€ für bewerbungsunterlagen die man ZUGESCHICKT BEKOMMT AUF CD ODER PAPIER ??? Dafür hättest du ca. 50-100 bewebungen schreiben können :-D und das wäre mit einer Kindergarten bewerbung sowar sinnvoller XD

Post's können spuren von Ironie enthalten.

Slayer187 - 30
Fortgeschrittener (offline)

Dabei seit 04.2009
71 Beiträge

Geschrieben am: 25.03.2010 um 14:57 Uhr

Vllt. hilft dir die Seite weiter Link

Mfg Slayer

Jeder Einzeiler ist Spam!

Colt-45 - 31
Halbprofi (offline)

Dabei seit 09.2009
279 Beiträge

Geschrieben am: 25.03.2010 um 15:00 Uhr

manche scheinen so eine dienstleistung echt nötig zu haben
hab mal im fernsehen gesehen, da hat einer ne bewerbung an nen malerbetrieb geschickt: handschriftlich auf kariertem block-papier mit vereinzelten fetzen vom abreissen am rand. der höhepunkt war dann der letzte satz:"wenn sie interesse haben für probearbeit dann lassen sie einfach an meine handy anklingeln, dann hab ich ihre nummer..."
also wer sowas abgibt braucht sich nich wundern, dass er nix kriegt.
gottseidank hab ich das von profis gelernt...

I said Colt 45 and two zigzags, baby that's all we need...

schmati - 37
Halbprofi (offline)

Dabei seit 03.2005
306 Beiträge

Geschrieben am: 25.03.2010 um 15:03 Uhr

Zitat von stylerboy:

hm, ich finde, dass sowas eigl nicht nötig ist..
als ich meine bewerbung (mit lebenslauf usw.) geschrieben hatte und meiner lehrerin als kontrolle zeigte, sagte Sie, es sei in ordnung,
doch der betrieb sagte, dass sowas, und das, und das, und das, nicht zu einem bewerbungschreiben gehöre.
danach zeigte ich die gleiche bewerbung beim Arbeitsamt, und die
sagten dass beim bewerbungschreiben alles in ordnung sei, doch beim lebenslauf sagten sie, dass sowas, und das, und das, und das, nicht hinein gehöre...

da wusste ich echt nicht mehr, wem ich glauben sollte.. ^^
ich find sowas i-wie blöd.. <,<


ich würde in diesem Fall auf die Firma und ein bißchen auf das Arbeitsamt hören

Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.

schmati - 37
Halbprofi (offline)

Dabei seit 03.2005
306 Beiträge

Geschrieben am: 25.03.2010 um 15:05 Uhr

Zitat von Colt-45:

manche scheinen so eine dienstleistung echt nötig zu haben
hab mal im fernsehen gesehen, da hat einer ne bewerbung an nen malerbetrieb geschickt: handschriftlich auf kariertem block-papier mit vereinzelten fetzen vom abreissen am rand. der höhepunkt war dann der letzte satz:"wenn sie interesse haben für probearbeit dann lassen sie einfach an meine handy anklingeln, dann hab ich ihre nummer..."
also wer sowas abgibt braucht sich nich wundern, dass er nix kriegt.
gottseidank hab ich das von profis gelernt...


du weißt garnicht was für Bewerbungen mein Kumpel, als er noch bei der Zeitarbeit gearbeitet hat, für Bewerbungen bekommen hat - das ging stark in diese Richtung ;-)

Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.

Colt-45 - 31
Halbprofi (offline)

Dabei seit 09.2009
279 Beiträge

Geschrieben am: 25.03.2010 um 15:06 Uhr

Zitat von schmati:

Zitat von Colt-45:

manche scheinen so eine dienstleistung echt nötig zu haben
hab mal im fernsehen gesehen, da hat einer ne bewerbung an nen malerbetrieb geschickt: handschriftlich auf kariertem block-papier mit vereinzelten fetzen vom abreissen am rand. der höhepunkt war dann der letzte satz:"wenn sie interesse haben für probearbeit dann lassen sie einfach an meine handy anklingeln, dann hab ich ihre nummer..."
also wer sowas abgibt braucht sich nich wundern, dass er nix kriegt.
gottseidank hab ich das von profis gelernt...


du weißt garnicht was für Bewerbungen mein Kumpel, als er noch bei der Zeitarbeit gearbeitet hat, für Bewerbungen bekommen hat - das ging stark in diese Richtung ;-)

doch glaub ich
einfach nur peinlich, selbst wenn man nie gelernt hat wie man ne bewerbung schreibt, sollte man doch zumindest auf den gedanken kommen, dass sowas eeeecht nich geht

I said Colt 45 and two zigzags, baby that's all we need...

MB1983 - 36
Fortgeschrittener (offline)

Dabei seit 12.2004
27 Beiträge
Geschrieben am: 25.03.2010 um 15:10 Uhr

Zitat von Slayer187:

Vllt. hilft dir die Seite weiter Link

Mfg Slayer


endlich mal ein Konstruktiver Beitrag,
Danke !! :-)


ich weiß gar net was sich der rest so über die Kosten aufregt - das kann euch doch egal sein, wen ich wofür bezahle.

Es geht hier schließlich nicht um ne popelige Bewerbung als Straßenkehrer.
kryyymel15 - 29
Halbprofi (offline)

Dabei seit 04.2005
377 Beiträge

Geschrieben am: 25.03.2010 um 15:10 Uhr

is schon eher ne Frage der Technik, ich glaub, man muss eher bezugnehmend auf die Firma schreiben, damit man es richtig hinkriegt
Eagleowl - 47
Fortgeschrittener (offline)

Dabei seit 09.2007
81 Beiträge

Geschrieben am: 25.03.2010 um 15:27 Uhr

Vor sog. "Berwerbungs-Dienstleistern" wurde erst kürzlich im Spielgel-TV gewarnt!

Bei Einschaltung einer solchen Firma muß man dringend deren Bedingungen vorher genau kennen.

Die gezeigte Firma versprach das Verfassen von Berwerbungsunterlagen und Verschickung an diverse Firmen.

Schlußendlich zahlte der Kunde einen Haufen Geld für nichts.

Als jemand, der in seinem Berufsleben viele Bewerbungen lesen und über sie entscheiden mußte:

Schreib sie selber!
Saubere Mappe, Blätter zum Herausnehmen. (Gibts im Handel)
Lebenslauf tabellarisch (mit Unterschrift)
Bewerbungsschreiben, an dem man sieht, daß es kein Standard-Text ist und das man sich mit dem Unternehmen befasst hat.
Bild.
Schulzeugnis: Abschlußzeugnisse (oder letztes Zeugnis)
oder wenn eine Entwicklung zum Besseren daran erkennbar ist, auch andere (auf die dann im Anschreiben hingewiesen wird)

andere Unterlagen: ALLES was dem potenziellen Arbeitgeber irgendwelche Qualifikation zeigt, die zum Anforderungsprofil passt.
(auch Teilnahmebestätigungen und Hobbys)

Wichtig: Die ganze Mappe sollte beweisen, das du die Dinge kannst, die gefordert werden. Ein Grafik-Designer sollte eine Mappe haben, die beispielhaft für seine Arbeit ist, ein kaufmännischer Beruf sollte ein ordentliches word-Dokument haben, an dem mit "Tabstop" statt mit Leertaste gearbeitet wurde, so daß man sieht, das er sich mit dem Programm auskennt.
Eine Handwerker-Bewerbung sollte sauber , ordentlich und nach neuestem Standard sein.

Arbeitszeugnisse von einem Arbeitgeber bitte unbedingt von fachkundiger Stelle (oder selber im Internet) prüfen lassen!!!!
Allzu oft liegt es nicht mal dran, das das Zeignis wirklich schlecht ausfallen sollte, sondern daran, das der Schreiber zu wenig Ahnung hatte:
Ich bekam beispielsweise ein Zeugnis, das "sehr gut" sein sollte, das aber die Azubine in völliger Unkenntnis geschrieben hatte. Dadurch wurde es ein "ungenügend" Zeugnis.

Das Arbeitsamt ist leider nicht immer auf dem neuesten Stand,was Bewerbungen betrifft.

  -1- -2- vorwärts >>>
 

Forum / Campusleben, Job und Karriere

(c) 1999 - 2019 team-ulm.de - all rights reserved - hosted by ibTEC Team-Ulm

- Presse - Blog - Historie - Partner - Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung - Jugendschutz -