Du bist nicht eingeloggt.

Login

Pass

Registrieren

Community
Szene & News
Locations
Impressum

Forum / Politik und Wirtschaft

Wenn der Euro zusammenbricht, bin ich Schuldenfrei?

<<< zurück   -1- -2- -3-  
cheesemaker - 37
Champion (offline)

Dabei seit 07.2005
2563 Beiträge

Geschrieben am: 05.12.2011 um 09:54 Uhr

Zitat von customstyle3:

erst wenn die inflation den wert des schuldenberges schneller auffrisst als er durch zinsen und zinses zinsen wächst, hast du was davon wenn der euro verreckt^^

und die inflationsrate ist momentan noch weit unter dem leitzins

aber wie gesagt, spätestens am ersten tag an dem es so ist werden alle laufenden kreidte bis zur währungsreform eingefroren und mit den zahlen von diesem datum dann umgerechnet



Die Inflationsrate ist was? Träum weiter!

Leitzins EZB
"Inflation"

Zum Inflationswert möchte ich anmerken, dass die Berechnung dieses Wertes meines Erachtens bedenklich ist. Die "gefühlte" Inflation entspricht in meinen Augen eher der realen Geldentwertung die ich auf 8 - 12 % schätzen würde.

"Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück - zu Null." Voltaire

cheesemaker - 37
Champion (offline)

Dabei seit 07.2005
2563 Beiträge

Geschrieben am: 05.12.2011 um 10:00 Uhr

Zitat von cissi89:

Zitat von cheesemaker:

Seid ihr schon mal auf die Idee gekommen, dass Guthaben und Schulden mit unterschiedlichen Kursen umgerechnet werden könnten?
So geschehen bei der letzten Währungsreform 1948.

Die Rechnung sieht vereinfacht in etwa so aus:

Stand jetzt:
10.000 € Kredit
10.000 € Guthaben
-> alles ok

Stand nach der Währungsreform:
5.000 DM Kredit
1.000 DM Guthaben
-> Arschkarte

Es gibt Leute die davon ausgehen, dass Guthaben 1:10 und Schulden 1:1 umgerechnet werden. Irgendwie muss die Verschuldung als Wurzel des Problems ja verschwinden. Das klappt nur über die Enteignung der Sparer, welche im Endeffekt die Gläubiger für all die Schulden sind.

Darüber hinaus würde ich jedem der einen Kredit hat dazu raten seinen Vertrag mal komplett aufmerksam durchzulesen. Glaubt ihr etwa, dass auch nur eine einzige Bank so blöd wäre sich nicht gegen den worst case abzusichern, der in den letzten 100 Jahren zweimal vorkam? Die haben schon ihre Klauseln. Der einzige der sich durch Hyperinflation und Währungsreform real entschulden kann ist der Staat.


und wenn ich eine stablie drittwährung ins psiel bringe? bzw stabile sachwerte wie gold schmuck usw und diese dann gegen die neue währung eintauscht um dadurch die altnotierten schulden zu begleichen?

@diablo
wiwi und chemie ;-)
wobei wiwi erst im ersten semester, chemie hab ich schon den bachelor
und in wiwi sind wir noch nicht soweit das ich da durchblick in diesem finanzsystem...
sogar viele experten die jahrzehnte lange erfahrung haben blicken da nicht mehr durch...
deshalb frag ich ja ind er hoffnung das es mir jemand erklärt mit so einem fallbeispiel wie das oben gepostet wurde
danke :-)

@cheesemaker
wie gesagt danke für dein beispiel
wie ist es aber wie schon gefragt mit einer drittwährung oder sachgegenstände die stabil bleiben


Unter Drittwährung verstehst du hoffentlich nicht USD. Als Flucht(papier)währung kommen meines Erachtens höchstens norwegische Kronen oder mit Einschränkungen schweizer Franken in Frage, wobei die ja inzwischen an den Euro gekoppelt sind, was ganz klar gegen Franken spricht.

Sachwerte halte ich für die bessere Entscheidung. Aufgrund der Mobilität, Teilbarkeit und Wertdichte sind Edelmetalle wohl am ehesten geeignet. Die waren nicht umsonst Jahrtausende lang das Tauschmittel der Wahl.

"Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück - zu Null." Voltaire

cheesemaker - 37
Champion (offline)

Dabei seit 07.2005
2563 Beiträge

Geschrieben am: 05.12.2011 um 13:15 Uhr

Zitat von faddl:

Zitat von cheesemaker:

Seid ihr schon mal auf die Idee gekommen, dass Guthaben und Schulden mit unterschiedlichen Kursen umgerechnet werden könnten?
So geschehen bei der letzten Währungsreform 1948.

Die Rechnung sieht vereinfacht in etwa so aus:

Stand jetzt:
10.000 € Kredit
10.000 € Guthaben
-> alles ok

Stand nach der Währungsreform:
5.000 DM Kredit
1.000 DM Guthaben
-> Arschkarte

Es gibt Leute die davon ausgehen, dass Guthaben 1:10 und Schulden 1:1 umgerechnet werden. Irgendwie muss die Verschuldung als Wurzel des Problems ja verschwinden. Das klappt nur über die Enteignung der Sparer, welche im Endeffekt die Gläubiger für all die Schulden sind.

Darüber hinaus würde ich jedem der einen Kredit hat dazu raten seinen Vertrag mal komplett aufmerksam durchzulesen. Glaubt ihr etwa, dass auch nur eine einzige Bank so blöd wäre sich nicht gegen den worst case abzusichern, der in den letzten 100 Jahren zweimal vorkam? Die haben schon ihre Klauseln. Der einzige der sich durch Hyperinflation und Währungsreform real entschulden kann ist der Staat.


Naja die Vorraussetzungen waren damals andere , machen die das heute dann wirds heiß in Berlin :P


Soso, die Voraussetzungen waren damals also andere. Und wer behauptet, dass die Voraussetzungen sich nicht den damaligen annähern, bevor die Reißleine gezogen wird?

Ich fürchte, dass bis zum Tag der Währungsreform noch so viel Kaufkraftverlust auf uns wartet, dass die Leute entweder zum Jubeln nach Frankfurt pilgern und die Wiederauferstehung der Bundesbank feiern, oder aber so verarmt sind, dass sie bestenfalls mit dem Fahrrad nach Berlin fahren könnten um es "heiß" werden zu lassen.

"Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück - zu Null." Voltaire

Der666Diablo
Champion (offline)

Dabei seit 04.2006
23733 Beiträge

Geschrieben am: 05.12.2011 um 13:26 Uhr

Zitat von cheesemaker:

Ich fürchte, dass bis zum Tag der Währungsreform noch so viel Kaufkraftverlust auf uns wartet, dass die Leute entweder zum Jubeln nach Frankfurt pilgern und die Wiederauferstehung der Bundesbank feiern, oder aber so verarmt sind, dass sie bestenfalls mit dem Fahrrad nach Berlin fahren könnten um es "heiß" werden zu lassen.


Damit hat das nichts zu tun. Schau mal, wieviele Leute nun nach Berlin gehen um zu Demonstireren, wenn man wegen dem ganzen Demonstriert, dann doch nur gegen ein in Relation dazu - mini Bauprojekt. :-D - direkt vor der Haustüre.

Bei Geld, Sex und Kunst gibt es keinen abnehmenden Grenznutzen. http://shortlinks.de/oee9

Marki007
Experte (offline)

Dabei seit 04.2011
1354 Beiträge
Geschrieben am: 05.12.2011 um 14:05 Uhr

Zitat von cissi89:

Hey, um es kurz zu fassen.
Mein freund und ich haben für unser Studium einen Studienkreditaufgenommen denn das Bafög reicht hinten und vorne nicht! (dabei, vielen dank an die Politik)
Meine Frage und Überlegung ist, wenn die Eurozone zusammenrbicht, und alle wieder ihre nationalen Währungen einführen, dann sind doch meine Schulden die in Euro notiert sind nichts mehr wert oder?
Laut einer Klausel im Vertrag darf dies nur in Euro ausgegeben werden.
Und naja das die Eurozone zusammenbricht halte ich zwar noch für unwahrscheinlich, aber nicht mehr für unrealistisch.
Es ist ja nur ein Gedankenspiel von mir, und wenn dies zurtifft wie ich annehme, brauch ich mir ja keine sorgen machen falls der Euro zusammenbricht :-)


Natürlich bist Du dann nicht schuldenfrei. Was für eine Frage.
cheesemaker - 37
Champion (offline)

Dabei seit 07.2005
2563 Beiträge

Geschrieben am: 06.12.2011 um 13:01 Uhr

Zitat von Der666Diablo:

Zitat von cheesemaker:

Ich fürchte, dass bis zum Tag der Währungsreform noch so viel Kaufkraftverlust auf uns wartet, dass die Leute entweder zum Jubeln nach Frankfurt pilgern und die Wiederauferstehung der Bundesbank feiern, oder aber so verarmt sind, dass sie bestenfalls mit dem Fahrrad nach Berlin fahren könnten um es "heiß" werden zu lassen.


Damit hat das nichts zu tun. Schau mal, wieviele Leute nun nach Berlin gehen um zu Demonstireren, wenn man wegen dem ganzen Demonstriert, dann doch nur gegen ein in Relation dazu - mini Bauprojekt. :-D - direkt vor der Haustüre.


Zahlen > 1 Mio. kann der Durchschnitts-Michel schlecht einschätzen.

4 Milliarden hört sich bedrohlicher an als 1 Billion.

"Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück - zu Null." Voltaire

Der666Diablo
Champion (offline)

Dabei seit 04.2006
23733 Beiträge

Geschrieben am: 06.12.2011 um 13:09 Uhr

Zitat von cheesemaker:

Zahlen > 1 Mio. kann der Durchschnitts-Michel schlecht einschätzen.

4 Milliarden hört sich bedrohlicher an als 1 Billion.


das ist wohl wahr...ja. Noch ein Problem bei der Einbeziehung des Standardmenschen.

Bei Geld, Sex und Kunst gibt es keinen abnehmenden Grenznutzen. http://shortlinks.de/oee9

Marki007
Experte (offline)

Dabei seit 04.2011
1354 Beiträge
Geschrieben am: 08.12.2011 um 14:57 Uhr

Zitat von cheesemaker:

Zitat von faddl:

Zitat von cheesemaker:

Seid ihr schon mal auf die Idee gekommen, dass Guthaben und Schulden mit unterschiedlichen Kursen umgerechnet werden könnten?
So geschehen bei der letzten Währungsreform 1948.

Die Rechnung sieht vereinfacht in etwa so aus:

Stand jetzt:
10.000 € Kredit
10.000 € Guthaben
-> alles ok

Stand nach der Währungsreform:
5.000 DM Kredit
1.000 DM Guthaben
-> Arschkarte

Es gibt Leute die davon ausgehen, dass Guthaben 1:10 und Schulden 1:1 umgerechnet werden. Irgendwie muss die Verschuldung als Wurzel des Problems ja verschwinden. Das klappt nur über die Enteignung der Sparer, welche im Endeffekt die Gläubiger für all die Schulden sind.

Darüber hinaus würde ich jedem der einen Kredit hat dazu raten seinen Vertrag mal komplett aufmerksam durchzulesen. Glaubt ihr etwa, dass auch nur eine einzige Bank so blöd wäre sich nicht gegen den worst case abzusichern, der in den letzten 100 Jahren zweimal vorkam? Die haben schon ihre Klauseln. Der einzige der sich durch Hyperinflation und Währungsreform real entschulden kann ist der Staat.


Naja die Vorraussetzungen waren damals andere , machen die das heute dann wirds heiß in Berlin :P


Soso, die Voraussetzungen waren damals also andere. Und wer behauptet, dass die Voraussetzungen sich nicht den damaligen annähern, bevor die Reißleine gezogen wird?

Ich fürchte, dass bis zum Tag der Währungsreform noch so viel Kaufkraftverlust auf uns wartet, dass die Leute entweder zum Jubeln nach Frankfurt pilgern und die Wiederauferstehung der Bundesbank feiern, oder aber so verarmt sind, dass sie bestenfalls mit dem Fahrrad nach Berlin fahren könnten um es "heiß" werden zu lassen.



Hey Cheesemaker, woher hast Du denn diese Zahlen?

100 RM Schulden = 10 DM Schulden
100 Rm Guthaben = 6,5 DM Guthaben

Aber auch mit diesen Tauschkursen waren die Sparer benachteiligt.
guyoncignito
Champion (offline)

Dabei seit 02.2009
11316 Beiträge

Geschrieben am: 08.12.2011 um 15:02 Uhr

Zitat von cissi89:

Hey, um es kurz zu fassen.
Mein freund und ich haben für unser Studium einen Studienkreditaufgenommen denn das Bafög reicht hinten und vorne nicht! (dabei, vielen dank an die Politik)
Meine Frage und Überlegung ist, wenn die Eurozone zusammenrbicht, und alle wieder ihre nationalen Währungen einführen, dann sind doch meine Schulden die in Euro notiert sind nichts mehr wert oder?
Laut einer Klausel im Vertrag darf dies nur in Euro ausgegeben werden.
Und naja das die Eurozone zusammenbricht halte ich zwar noch für unwahrscheinlich, aber nicht mehr für unrealistisch.
Es ist ja nur ein Gedankenspiel von mir, und wenn dies zurtifft wie ich annehme, brauch ich mir ja keine sorgen machen falls der Euro zusammenbricht :-)

Mit deiner Denkweise wäre ich vorsichtig. Was wenn der € (hoch 2) eingeführt wird. Dann verdoppeln sich deine Schulden auf einen Schlag.
Cymru - 29
Champion (offline)

Dabei seit 07.2005
11505 Beiträge

Geschrieben am: 08.12.2011 um 15:44 Uhr

Zitat von cissi89:

naja nicht wenn man z.b. ein buch braucht für sein seminar zu einem themengebiet wo es selbst im internet kaum infos gibt und dieses buch allein nur weil es von einem prof aus heidelberg ist 340 euro kostet...


Musst du das Buch denn kaufen? Ich habe meine Lehr- und Fachbücher auch sehr gerne bei mir daheim, es gibt aber auch Leute in meinem Semester, die kein einziges Studienbuch besitzen. Immerhin gibt es dafür die Bibliotheken. Und wenn es da nicht vorrätig ist, gibt es doch die Fernleihe?!

Zitat von cissi89:

oder manch materialen zum projekt... das sind keine schulversuche mehr sondern, richtige die bis 2 semester gehen können und zum teil kostspielig sind und die uni einem nicht alles stellen kann...
wenn ich das beim bafögamt vorlege sagen die pech^^


Gut, das kommt wieder aufs Studienfach an, ganz klar. Dem trägt Bafög natürlich nicht Rechnung. Da ist es egal, ob man Zahnmedizin oder Afrikanistik studiert, auch wenn die Materialien, die benötigt werden, unterschiedlich teuer sind.
Generell gilt aber eigentlich: Wer wenig Bafög bekommt, hat entweder ein bestimmtes Vermögen oder Gutverdiener als Eltern...

Zitat von Der666Diablo:

wenn der euro zusammenbricht haben die menschen andere probleme.^^


Davon würde ich auch ausgehen ;-)

„Handle so, dass jeder Zeit dein Handeln zur Maxime des Handelns erhoben werden kann.“

cheesemaker - 37
Champion (offline)

Dabei seit 07.2005
2563 Beiträge

Geschrieben am: 09.12.2011 um 10:53 Uhr

Zitat von Marki007:



Hey Cheesemaker, woher hast Du denn diese Zahlen?

100 RM Schulden = 10 DM Schulden
100 Rm Guthaben = 6,5 DM Guthaben

Aber auch mit diesen Tauschkursen waren die Sparer benachteiligt.


Die damaligen Kurse sind mir durchaus bekannt. Im Moment kann man das jedoch nur als groben Anhaltspunkt nehmen. Ich nehme jedoch an, dass das Missverhältnis deutlich größer wird ausfallen müssen. Die genauen Kurse werden jedoch selbstverständlich erst am Tag nach dem Doomsday veröffentlicht.

"Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück - zu Null." Voltaire

<<< zurück
 
-1- -2- -3- [Antwort schreiben]

Forum / Politik und Wirtschaft

(c) 1999 - 2019 team-ulm.de - all rights reserved - hosted by ibTEC Team-Ulm

- Presse - Blog - Historie - Partner - Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung - Jugendschutz -