Du bist nicht eingeloggt.

Login

Pass

Registrieren

Community
Szene & News
Locations
Impressum

Forum / Politik und Wirtschaft

Ist Deutschland ein kapitalistisches Land?

_yasin_ - 35
Anfänger (offline)

Dabei seit 05.2005
24 Beiträge
Geschrieben am: 01.05.2005 um 19:05 Uhr

also ich finde JA, die Vorstände scheissen sich in die Hose, weil die Aktionäre aussteigen könnten falls nicht genug Gewinn abgeschüttet werden könnte. Um den Gewinn der Aktionäre ja nicht kürzen zu müssen, wird an den Mitarbeitern jeder mögliche Cent gestrichen!
In meinen Augen ist das Habgier und vor allem eine riesen Schweinerei von Seiten der Aktionäre! Werden die nie satt?
Superchecker - 32
Experte (offline)

Dabei seit 12.2002
1633 Beiträge

Geschrieben am: 01.05.2005 um 20:34 Uhr

was ist das für eine schnapsfrage???
nattürlich ist deutschland ein kapitalistisches land! genauso wie fast alle anderen europäischen länder!

aber, aber Panzerfahren ...

Adlerjaeger2 - 37
Profi (offline)

Dabei seit 11.2004
817 Beiträge
Geschrieben am: 01.05.2005 um 20:36 Uhr
Zuletzt editiert am: 01.05.2005 um 20:37 Uhr

hm, ich würde sagen ist ist ein Mischmasch, immerhin haben wir eine der größten Sozialen Absicherungen.....
FLOWMARKT - 33
Profi (offline)

Dabei seit 02.2005
437 Beiträge

Geschrieben am: 01.05.2005 um 20:40 Uhr

nennen wir es doch lieber soziale marktwirtschaft. - dankt dem ludwig
aber du hast recht, dass konzerne viel zu viel macht ausüben können. - missdankt dem ackermann

"Wars come and go, but my soldiers stay eternal" Tupac

Adlerjaeger2 - 37
Profi (offline)

Dabei seit 11.2004
817 Beiträge
Geschrieben am: 01.05.2005 um 21:21 Uhr

Zitat:

nennen wir es doch lieber soziale marktwirtschaft. - dankt dem ludwig
aber du hast recht, dass konzerne viel zu viel macht ausüben können. - missdankt dem ackermann


Danke, dass du mir aus meinem sprachlichen Loch hilfst ;-)
FLOWMARKT - 33
Profi (offline)

Dabei seit 02.2005
437 Beiträge

Geschrieben am: 01.05.2005 um 22:01 Uhr
Zuletzt editiert am: 01.05.2005 um 22:02 Uhr

ich stelle mir ab und zu die frage. wie die kritisierenden personen in solchen machtpositionen handeln würden?

@adlerjaeger, dies war eigtl auf den beitrag über dir bezogen,.. wollte nur diesen "adam smithschen" "kapitalismus" richtig stellen.

"Wars come and go, but my soldiers stay eternal" Tupac

Riker - 34
Experte (offline)

Dabei seit 05.2003
1025 Beiträge

Geschrieben am: 02.05.2005 um 20:18 Uhr

Muss ein Land nicht Geld haben um "kapitalistisch zu sein"?? *g*

Join The Dark Side And Get A Free Cookie...

MorQ - 31
Profi (offline)

Dabei seit 03.2005
597 Beiträge

Geschrieben am: 05.05.2005 um 23:13 Uhr

Deutschland ist aufgebaut auf Kapitalismus und ohne es wäre deutschland völlig am ende.

Das Leben ist komplett sinnlos, speziell meins.

1337 - 82
Anfänger (offline)

Dabei seit 05.2005
1 Beitrag
Geschrieben am: 05.05.2005 um 23:18 Uhr

Ich komme nach der Lektüre der Beiträge zu dem Ergebnis, dass folgende Leute dumm sind:
yasin
riker

Boa, das is hier mal uncool, schnell weg!

FLOWMARKT - 33
Profi (offline)

Dabei seit 02.2005
437 Beiträge

Geschrieben am: 06.05.2005 um 03:53 Uhr

Zitat:

Ich komme nach der Lektüre der Beiträge zu dem Ergebnis, dass folgende Leute dumm sind:
yasin
riker

was heißt dumm,... ich finde es gut, wenn man sich gedanken drüber macht, leider sind halt manche schlussfolgerungen nicht ganz ausgereift,....

"Wir alle leben unter dem selben Himmel, haben jedoch leider nicht den gleichen Horizont"
tja, ihr dürft raten, von wem dieses zitat ist ;-)

also gn8
Flow

"Wars come and go, but my soldiers stay eternal" Tupac

_yasin_ - 35
Anfänger (offline)

Dabei seit 05.2005
24 Beiträge
Geschrieben am: 06.05.2005 um 11:19 Uhr

Zitat:

Zitat:

Ich komme nach der Lektüre der Beiträge zu dem Ergebnis, dass folgende Leute dumm sind:
yasin
riker

was heißt dumm,... ich finde es gut, wenn man sich gedanken drüber macht, leider sind halt manche schlussfolgerungen nicht ganz ausgereift,....

"Wir alle leben unter dem selben Himmel, haben jedoch leider nicht den gleichen Horizont"
tja, ihr dürft raten, von wem dieses zitat ist ;-)

also gn8
Flow

Ich glaube deine Kappe die du da auf dem Kopf trägst trennt den Sauerstoff von deinem ohnehin schon ziemlich leistungsarmen Gehirn ab...probier mal ohne Kappe zu schreiben, vielleicht ergibt sich dann ein Sinn aus deinen Texten?
Warum dumm, dein Text enthält keinerlei Verbesserungen oder Gegenargumente..Also pass ein bisschen auf deine Wortwahl auf du Pseudointellektueller!
Unsterblich - 34
Anfänger (offline)

Dabei seit 02.2005
18 Beiträge
Geschrieben am: 06.05.2005 um 11:51 Uhr

Wie schnell doch eine Diskussion über Kapitalismus in eine Diksussion über die Intelligenz des anderen übergeht... Ts ts ts

Um dem ganzen mal einen entscheidenden Punkt hinzuzufügen:
Bei der momentanen politischen Diskussion ist der größte Kritikpunkt, dass Manager von Großkonzernen vergleichsweise zu hohe Gehälter erhalten ohne ein kaptitales Risiko zu haben. Diesen Manager kann es tatsächlich egal sein ob der Aktienkurs steigt oder sinkt denn sie bestimmen ihre Gehälter schlichtweg selbst und eine Beteildigung durch Aktienpakete anstatt Gehälter gibt es nur in sehr wenigen Unternehmen. Das dann auch noch etwaige Aktionäre einen nutzen davon haben will ich mal sehr bezweifeln, schon allein von dem Grundsatz, dass bei einem erfolgreichen Unternehmen eine Dividende für die Aktionäre gibt. Wenn aber schon Großteile der Gewinne an das Managment vergeben werden bleibt ja für die Aktionäre nicht mehr all zu viel übrig.
Die Problemmatik ist wie so oft eben die unverhälnissmäßige Verteilung des ganzen. Von irgendwelchen monströsen Ablösungssummen (siehe D2 Übernahme) ganz zu schweigen. Nur auf die Moral des einzelnen zu hoffen hat eh keinen Zweck. Vielleicht sollte eine gesetzliche Regelung her, doch dann wird doch schlichtweg ein Firmensitz ins nahe Ausland verlagert und da die Gehälter ausgezahlt. Wenn man die Folgen von so was sieht (man muss nur mal übner den großen Teich spickeln) dann haben die Macht nur noch sehr wenige und diese entscheiden dann über die Angestellten und durch ihre Unternehmenspolitik auch über die Aktionäre.
Eine sehr zwiespältige Angelegenheit.
drummer62
Halbprofi (offline)

Dabei seit 05.2005
377 Beiträge

Geschrieben am: 21.05.2005 um 14:54 Uhr

Allein diese Frage zu stellen ist ja schon kriminell! Natürlich ja! Stellt sich die Frage was man dagegen tun muss....

DEN BEWAFFNETEN KAMPF UNTERSTÜTZEN! ROTE REVOLUTION!

  [Antwort schreiben]

Forum / Politik und Wirtschaft

(c) 1999 - 2019 team-ulm.de - all rights reserved - hosted by ibTEC Team-Ulm

- Presse - Blog - Historie - Partner - Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung - Jugendschutz -