Du bist nicht eingeloggt.

Login

Pass

Registrieren

Community
Szene & News
Locations
Impressum

Forum / Poesie und Lyrik

Gazellen-Dilemma-Prophet

Goatlordlord - 36
Experte (offline)

Dabei seit 02.2009
1762 Beiträge

Geschrieben am: 04.03.2016 um 16:55 Uhr

Gazellen-Dilemma-Prophet

"Als wäre es morgen passiert", liebäugelte Gevatter Gefrierbrand,
Die Maulwurfs-Hypothese übersteigt die Flugverbots-Zone.
Ausgerechnet seine Bewußtlosigkeit leugnend, flüsterte er jene unwiderlegbare Gesundheit:
"Ich, der nicht!", fortfolgend den Tapir antreibend.

Die These der Gleichgültigkeit ignorierend, sprang er in die Wut.
Als Versandkartons noch Gazellen-Babies denunzierten, war die Welt im Dreiklang.
Wundersam den Bierdurst zuvorkommend, zerkrümelte er den Tempel der Verdammnis.
Die Zeit war einst, aber die Zeit kommt wieder, wenn die Zeit gekommen ist.

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
guylncognito, ... mehr anzeigen


Ich saufe, ich zocke und ich mißbrauche meine Macht!

DerKrammatik - 50
Profi (offline)

Dabei seit 06.2012
431 Beiträge

Geschrieben am: 22.03.2016 um 18:38 Uhr

Benommene Nebelschwaden kriechen über die Blutorange,
als zwei Pfauen am Trapez Autoquartett spielten.
Niemand ahnte die Zeit des Ofenvogels und der Schienbeinorgel,
als der Ruf der Komode einen Regenbogen auskotzte.

Und als der Meterstab sein Empfangsgerät auf Riechen stellte,
war der Neger über den Plutomonden verschwunden.
Wo die Zeit eine Steckdose im Lichteinschalt-Wahn verkrüppelte,
und der Raum das Wabern des Laptops annihilierte.

Ende

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
guylncognito, ... mehr anzeigen

Goatlordlord - 36
Experte (offline)

Dabei seit 02.2009
1762 Beiträge

Geschrieben am: 23.03.2016 um 16:34 Uhr

Zitat von DerKrammatik:

Benommene Nebelschwaden kriechen über die Blutorange,
als zwei Pfauen am Trapez Autoquartett spielten.
Niemand ahnte die Zeit des Ofenvogels und der Schienbeinorgel,
als der Ruf der Komode einen Regenbogen auskotzte.

Und als der Meterstab sein Empfangsgerät auf Riechen stellte,
war der Neger über den Plutomonden verschwunden.
Wo die Zeit eine Steckdose im Lichteinschalt-Wahn verkrüppelte,
und der Raum das Wabern des Laptops annihilierte.

Ende


Schön geschrieben. Interessant finde ich vor allem die unterschwelligen Anklagen gegen Rassismus und Umweltverschmutzung!

Ich saufe, ich zocke und ich mißbrauche meine Macht!

guylncognito - 38
Profi (offline)

Dabei seit 01.2016
959 Beiträge

Geschrieben am: 23.03.2016 um 17:08 Uhr
Zuletzt editiert am: 23.03.2016 um 17:09 Uhr

Ich finde beide Werke gehaltvoll verfasst und inspirierend.
Sie motivieren mich zum Hinterfragen meiner Lebensvorstellungen. Insbesondere die Themen Treue und Sexualität werden bildgewaltig inszeniert und mit dem richtigen Esprit versehen.
Normen, wie sie sich mittlerweile etabliert haben, werden auf den Kopf gestellt und so lange gerüttelt, bis die Besinnung auf traditionelle Werte herausfällt. Das schafft nur grosse Poesie. Weiter so.

Coolest monkey in the jungle.

  [Antwort schreiben]

Forum / Poesie und Lyrik

(c) 1999 - 2019 team-ulm.de - all rights reserved - hosted by ibTEC Team-Ulm

- Presse - Blog - Historie - Partner - Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung - Jugendschutz -