Du bist nicht eingeloggt.

Login

Pass

Registrieren

Community
Szene & News
Locations
Impressum

Forum / Bits und Bytes

Neuer Laptop/PC, was mache ich mit dem Alten?

Tom89077 - 60
Anfänger (offline)

Dabei seit 12.2018
1 Beitrag
Geschrieben am: 06.01.2019 um 09:15 Uhr

Neuer Laptop/PC, was mache ich mit dem Alten?
Wer kennt das nicht, endlich ist der neue Laptop da, da kommen die Fragen auf
- Wie bekomme ich die Daten vom alten auf den neuen Laptop/PC?
- Was mache ich mit dem Alten?
-- Einfach stehen lassen und in ein paar Jahren wegwerfen?
Blöd - kann ich auch jetzt schon verkaufen/verschenken.

-- Aufüsten?
Aber ich habe ja gerade einen Neuen gekauft, macht also keinen Sinn.

-- Verschenken?
Was mach ich mit den Daten, die sollen ja bei mir bleiben.

-- Hat der Alte überhaupt noch einen Wert?


Mögliche Antworten, mögliches Vorgehen:
Am einfachsten ist es, den Laptop/PC mit Linux zu betreiben.
Linux ist modern, wird gepflegt, Sicherheitsupdates werden verteilt und einfach in der Handhabung.

Lösung mit folgende Schritten:
a) Prüfung, ob Linux auf meinem PC/Laptop läuft.
Live-System: Bei Linux gibt es Live-Systeme, die es erlauben, einen Laptop/PC mit Linux
zu starten ohne das bestehende Betriebssystem zu verändern.
Mit dem Live-System kann man austesten, ob und wie gut Linux läuft und sich nutzen lässt.
Nach wenigen Minuten weiß man, wie lohnenswert der Wechsel nach Linux ist.

b) Datensicherung/Übertragung: Man kann die Festplatte aus dem Alten ausbauen, per USB-Adapter an den Neuen anschließen und dann die Daten kopieren.

c) Ggf. neue Festplatte: Wenn man die alte Festplatte nicht überschreiben möchte, dann kann man eine neue Festplatte einbauen.
Wenn man eine neue Festplatte nutzen möchte, dann sollte man eine SSD verwenden.
Heute kostet eine 128 GB SSD weniger als 30 Euro.
Vorteile: Eine SSD ist schneller als eine herkömmliche Festplatte und die alte Festplatte wird nicht überschrieben bzw. weitergegeben.

d) Installation: Linux ist kostenfrei. Mann kann sich im Internet das Linux seiner Wahl aussuchen, Installationsdaten holen, Installationsmedium erzeugen und dann installieren.
Bzw. wenn man ein Live-System hat, dann kann man dieses als Installationsmedium verwenden.

Bei der Beantwortung der Fragen bzw. Durchführung der Schritte kann ich helfen.
Es gibt in vielen Regionen auch Linux User Groups. Den Treffpunkt einfach per Google, z.B. "Linux User Group", ermitteln.
Dort findet man bei Hilfe bei Fragen und tatkräftige Unterstützung.

[zustimmen2 Personen stimmen diesem Beitrag zu:
_BlackLight_, Sociopath, ... mehr anzeigen

Inception_ - 26
Profi (offline)

Dabei seit 05.2009
466 Beiträge

Geschrieben am: 06.01.2019 um 20:00 Uhr

Ohne deine Ausführungen hätte ich auch "Linux" geantwortet. Ist m. E. schon sinnvoll.

[zustimmen2 Personen stimmen diesem Beitrag zu:
_BlackLight_, Sociopath, ... mehr anzeigen


Science, 128√e980 .. :*

Sociopath - 20
Fortgeschrittener (offline)

Dabei seit 07.2016
57 Beiträge

Geschrieben am: 07.01.2019 um 12:54 Uhr

Dem kann ich so zustimmen. Habe Kali Linux vor gut einem Jahr auf meinen alten Laptop geklatscht, war eine super Entscheidung und hat mir zu einem neuen Hobby verholfen.

What you belive God and the Devil to be; they exist in a single entity. They exist in me.

niteC
Experte (offline)

Dabei seit 03.2003
1063 Beiträge

Geschrieben am: 10.01.2019 um 14:52 Uhr

Bei mir ist dieser Fall nun auch eingetreten. Die Daten vom alten Notebook hab ich, wie ich es immer mache, auf eine externe Festplatte gezogen.

Der Notebookwechsel hat bei mir wegen Energie-Spannungsproblemen stattgefunden. Eventuell kann man das aber wieder beheben und das alte Notebook weiter nutzen? Habe bereits eine provisorische Lösung dafür gefunden, die sogar funktioniert....

Was macht ihr denn mit dem Linux auf dem alten Notebook?

Geduld ist bitter, aber sie trägt süße Früchte!!!!!!!!

Barmonster - 35
Champion (offline)

Dabei seit 07.2005
3894 Beiträge

Geschrieben am: 14.01.2019 um 14:01 Uhr

Zitat von niteC:

[...]Was macht ihr denn mit dem Linux auf dem alten Notebook?


das ist doch die Frage aller Fragen. Ich hol mir nen neuen Windows-Rechner und die Antwort auf die Frage, was mit dem alten passieren soll ist Linux? Irgendwie ergibt das für mich keinen Sinn. Wenn ich Bedarf an Linux hätte, dann wäre mein neues System darauf ausgerichtet, wenn ich keinen Bedarf an Linux habe, warum sollte ich mein altes System dann darauf umrüsten?

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
--strange--, ... mehr anzeigen


Viele Leute sind verwirrt, wenn ein Satz anders endet als man Rübenmus!

_BlackLight_ - 24
Halbprofi (offline)

Dabei seit 07.2015
337 Beiträge
Geschrieben am: 14.01.2019 um 16:17 Uhr

Kali Linux (wurde schon genannt) wäre ein typisches Beispiel, sofern man sich für Pentesting interessiert.

Sonst kommt es halt auf den Einzelfall an - spontan kämen mir separater Rechner für Alltagssurfen oder ggf. Für gewisse Familienmitglieder, die ohnehin keine allzu hohen Anforderungen an Leistung haben (und meiner Erfahrung nach kann bei guter Wahl der Distro aus nem alten Rechner etwas durchaus brauchbares werden)


"Sie haben kein Recht auf Ihre Meinung. Sie haben ein Recht auf Ihre fundierte Meinung." H. Ellison

weylen
Experte (offline)

Dabei seit 10.2008
1962 Beiträge
Geschrieben am: 15.01.2019 um 22:42 Uhr

Ich selbst besitze zwei Rechner. Studiumsbedingt ist der eine (Bj. 2011) mit Linux ausgestatt und wird wesentlich mehr von mir genutzt. Der andere ist moderner, leistungsfähiger und mit Windows ausgestattet. Das hat den Hintergrund, dass einige Software nicht von Linux unterstützt wird und ich somit nicht vollkommen auf den anderen Rechner verzichten kann. Dualboot kommt für mich nicht in Frage, da mir das Risiko zu groß ist dass mal etwas schief geht dabei und die Wartung von zwei Systemen auf einem Rechner ist auch nicht so spaßig.

Vielleicht dient das als Impuls. Wenn es für mich nicht nötig wäre, hätte ich einen Laptop längst abgegeben. Zum Spielen ist es am Anfang ganz gut einen zweiten zu haben, wenn man sich allerdings dann auch mehr mit den Betriebssystemen auskennt, kann man sich so ein 'Backup' dann auch sparen. Vermutlich freut sich jemand andere mehr über einen für ihn neuen Laptop, als man sich selbst an so einem Spielzeug freuen kann.

Dummheit schützt nicht vor Verantwortung.

HenryP - 36
Anfänger (offline)

Dabei seit 09.2018
24 Beiträge

Geschrieben am: 16.01.2019 um 13:33 Uhr

Zitat von Tom89077:

Neuer Laptop/PC, was mache ich mit dem Alten?
Wer kennt das nicht, endlich ist der neue Laptop da, da kommen die Fragen auf
- Wie bekomme ich die Daten vom alten auf den neuen Laptop/PC?



Die alten Daten in einen Pendrive/Flashdrive kopieren oder ueber eine DVD allerdings hat letzere weniger Platz. Dan ein paar Male neu Formatieren uum sicherzugehen das keiner die Daten wiederherstellen kann und verkaufen/verschenken/als Reserve behalten. Eventuell kannst du mit dem Laptop auch minen also Cryptos errechnen.
  [Antwort schreiben]

Forum / Bits und Bytes

(c) 1999 - 2019 team-ulm.de - all rights reserved - hosted by ibTEC Team-Ulm

- Presse - Blog - Historie - Partner - Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung - Jugendschutz -