Du bist nicht eingeloggt.

Login

Pass

Registrieren

Community
Szene & News
Locations
Impressum

Forum / Bits und Bytes

o2 prepaid Probleme

anitabonghit
Halbprofi (offline)

Dabei seit 12.2015
159 Beiträge

Geschrieben am: 08.08.2017 um 17:41 Uhr

ich weiss, kaum jmd. hat noch eine prepaid karte, aber es gibt sie noch.

allerdings gibts hier nirgends einen faden dazu..
und probleme tauchen bestimmt noch öfter auf, eben weil immer weniger prepaidkunden existieren, werden die verbleibenden gegängelt.

hier können also o2-prepaid probleme, gepostet und hoffentlich gelöst werden!


akut habe ich das problem das meines erachtens die AGB der prepaid karten im nachhinein geändert wurden.

neuerdings(?) besteht die pflicht die karte alle halbe jahre aufzuladen, sonst wird die karte gesperrt und danach deaktiviert.
den zeitraum der verbleibt zwischen sperre und deaktivierung war nach fast ein stündigem chat immer noch nicht eruiert.
scheinbar ein zufallsprinzip ;)
manche karten werden schon 2monate nach der sperrung deaktiviert, andere nicht. (meine karte war fast ein jahr in gefangenschaft und funktionierte noch)

nach der deaktivierung lässt sich die karte nicht mehr reanimieren. bei einer sperrung reicht eine aufladung.

woran sich festmachen lässt, wie und wann gesperrt oder deaktiviert ist nicht in erfahrung zu bringen.

zögert restguthaben eine totale daktivierung hinaus?

gab es euer erachtens schon immer (jahre) den zwang die karte alle halbe jahre aufzuladen?

silence is consent! war is love! slavery is freedom!

MatzeBaur - 30
Halbprofi (offline)

Dabei seit 02.2011
134 Beiträge
Geschrieben am: 08.08.2017 um 18:12 Uhr
Zuletzt editiert am: 08.08.2017 um 18:20 Uhr

Früher musste mann die Karte doch jedes halbe Jahr aufladen, egal was drauf war, da dass Geld sonst weg gewesen währe... soviel hab ich noch in errinnerung.

Auf meiner Karte D2 Mannesmann, waren deshalb mal > 50 Euro drauf, dass war aber sicher vor 2010, seitdem muss man nicht mehr nachladen...

Gab es nicht mal ein Gerichtsurteil, dass das Guthaben nicht verfallen darf?

EDIT: OK, scheinbar kann eine Karte deaktiviert werden wenn sie lange für nichts genutzt wurde.
Meine hat sich bestimmt schon ein paar mal mindestens ein halbes Jahr nicht beim Netzbetreiber (Vodafone) gemeldet, aber passiert ist nichts...
anitabonghit
Halbprofi (offline)

Dabei seit 12.2015
159 Beiträge

Geschrieben am: 08.08.2017 um 19:55 Uhr

Zitat von MatzeBaur:

Früher musste mann die Karte doch jedes halbe Jahr aufladen, egal was drauf war, da dass Geld sonst weg gewesen währe... soviel hab ich noch in errinnerung.

Auf meiner Karte D2 Mannesmann, waren deshalb mal > 50 Euro drauf, dass war aber sicher vor 2010, seitdem muss man nicht mehr nachladen...

Gab es nicht mal ein Gerichtsurteil, dass das Guthaben nicht verfallen darf?

EDIT: OK, scheinbar kann eine Karte deaktiviert werden wenn sie lange für nichts genutzt wurde.
Meine hat sich bestimmt schon ein paar mal mindestens ein halbes Jahr nicht beim Netzbetreiber (Vodafone) gemeldet, aber passiert ist nichts...


super, danke!
dann ist mir das früher nie aufgefallen, weil ich automatisch durch den verbrauch immer schon vor der möglichen sperrung aufgeladen hatte.
jetzt bekam ich auf jedenfall eine sms: laden sie ihre karte bis xy auf, sonst wird sie gesperrt. mir war das neu. :engel:
dann liegt es womöglich doch am restguthaben, weshalb manche karten nach der sperrung noch länger aktiv sind, wobei karten, mutmaßlich ohne guthaben, aber bereits deaktiviert wurden.

amüsant das die nette dame vom service dies nicht preisgeben konnte.
sie konnte noch nicht einmal angaben machen, wieviel zeit einem zwischen sperrung und deaktivierung bleibt. :-D

silence is consent! war is love! slavery is freedom!

MatzeBaur - 30
Halbprofi (offline)

Dabei seit 02.2011
134 Beiträge
Geschrieben am: 08.08.2017 um 22:20 Uhr

Kann sein das es am Restguthaben liegt, jedoch wurde meine Karte auch nochnie Gesperrt.
  [Antwort schreiben]

Forum / Bits und Bytes

(c) 1999 - 2019 team-ulm.de - all rights reserved - hosted by ibTEC Team-Ulm

- Presse - Blog - Historie - Partner - Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung - Jugendschutz -