Du bist nicht eingeloggt.

Login

Pass

Registrieren

Community
Szene & News
Locations
Impressum

Forum / Liebe und Zärtlichkeit

Hochzeit

Lealie - 33
Anfänger (offline)

Dabei seit 07.2019
3 Beiträge
Geschrieben am: 12.07.2019 um 09:43 Uhr
Zuletzt editiert am: 12.07.2019 um 09:50 Uhr

ich weiß nicht ob das hierher passt, aber ich find keinen besseren Platz.
Und zwar hab ich eine Freundin, die bald heiratet.
Wir sind seit wir ca 11 Jahre sind beste Freundinnen. Bis letztes Jahr war noch eine im Bunde. Aber die hat sich von uns abgeneigt und auch auf ihrer Hochzeit waren wir quasi nur Gäste.

Jedenfalls hat die Freundin, die heiratet jemand anderes als Trauzeugin gewählt. Und das macht mich so furchtbar traurig.
Wir haben schon als Kinder immer davon geredet „wenn wir mal heiraten...“
Wir hatten keinen Streit oder so- ich versteh das einfach nicht.
Es macht jetzt eine Arbeitskollegin, mit der sie sich ab und zu auch privat trifft.
Ich finde es eigentlich natürlich, dass man seine beste Freundin wählt, oder lieg ich da falsch?

Sie hat mich auch gefragt ob ich mitkommen mag, zur Vorauswahl des Brautkleides, als ihre beste Freundin. Ich hab noch nicht zugesagt, weil ich mich so doof fühle. Die eigentliche Brautkleidanprobe findet dann ein paar Wochen später statt.
Es fühlt sich so nutzlos an jetzt.
Und es ist schrecklich keine Freundin zu haben mit der man über sowas reden kann.
Kann sie sich nicht denken, dass ich damit gerechnet habe??
Kennt jemand diese Situation?
Fängt es irgendwann an weniger weh zu tun?

Mir ist auch klar, dass an der Hochzeit das Hochzeitspaar im Mittelpunkt stehen sollte, deshalb mag ich sie auch nicht drauf ansprechen - ist ja ihre Entscheidung.
Aber dieser Gedanke hilft mir leider überhaupt nicht weiter :-(
Crispycorn - 29
Halbprofi (offline)

Dabei seit 03.2015
131 Beiträge
Geschrieben am: 12.07.2019 um 11:12 Uhr

Das ist keine Tragödie. Hat sie sich anders überlegt. Vielleicht seid ihr keine beste Freundinnen mehr

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
WritersPawn, ... mehr anzeigen

Lealie - 33
Anfänger (offline)

Dabei seit 07.2019
3 Beiträge
Geschrieben am: 12.07.2019 um 11:22 Uhr

Für dich scheint das vielleicht so-
für mich allerdings schon irgendwie.

Aber findest du, ist es das was es aussagt?
Trauzeugin= beste Freundin?
Crispycorn - 29
Halbprofi (offline)

Dabei seit 03.2015
131 Beiträge
Geschrieben am: 12.07.2019 um 11:51 Uhr

Vielleicht du warst für sie nur eine situative, beste Freundin. Jetzt aber nicht. Und ja, wärst ihre Trauzeugin, hätte es geheißen dass du ihre bester Freundin bist
Niriana - 35
Profi (offline)

Dabei seit 10.2005
507 Beiträge

Geschrieben am: 12.07.2019 um 20:47 Uhr

Ihr seid wohl beide über 30 und wenn ihr schon so lange eng befreundet seid dann solltest du sie darauf ansprechen. Du kannst ihr ja sagen dass du ihre Entscheidung respektierst, dich das aber schon verletzt hat.
Natürlich kannst du auch gar nichts sagen aber ob es das besser macht wage ich zu bezweifeln. Und nein, Trauzeuge heißt für mich nicht automatisch beste Freunde.

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
-miep-, ... mehr anzeigen


Eine einzige Träne kann mehr bitteres Salz enthalten als ein ganzer Ozean

_BlackLight_ - 25
Halbprofi (offline)

Dabei seit 07.2015
370 Beiträge
Geschrieben am: 12.07.2019 um 20:49 Uhr

Ohne weitere Informationen zu ihrer Persönlichkeit und zur ausgewählten Trauzeugin und ggf. zu dir ist das praktisch nicht zu beantworten.
Kann nur aus meinem Umfeld anmerken, dass die Assoziation "Trauzeugin = beste Freundin" nicht immer gilt.

Intuitiv würde ich vermuten, dass sie dank der Planung gerade schlicht und ergreifend sehr viel um die Ohren hat und nicht sämtliche Folgen ihrer Entscheidungen durchdenkt ;)

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
-miep-, ... mehr anzeigen


"Sie haben kein Recht auf Ihre Meinung. Sie haben ein Recht auf Ihre fundierte Meinung." H. Ellison

Jon94 - 25
Fortgeschrittener (offline)

Dabei seit 03.2008
65 Beiträge

Geschrieben am: 13.07.2019 um 08:02 Uhr

Also mein bester Kumpel hat mich auch nicht gefragt, sondern sein Cousin.

Also ganz chillig bleiben und da es dich tatsächlich stört sprich sie einfach darauf an, Konversation hilft in ziemlich jeder Situation! :)
R0tten_to_Th - 24
Profi (offline)

Dabei seit 06.2010
842 Beiträge

Geschrieben am: 13.07.2019 um 10:36 Uhr

Um mich den anderen anzuschließen reden vermeidet Probleme
Außerdem muss es wirklich nicht die beste Freundin sein die die Trautzeugin macht aber rede mit Ihr und klärt das in Ruhe ;)

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
WritersPawn, ... mehr anzeigen


Just jump into you Dead and die painful

Lealie - 33
Anfänger (offline)

Dabei seit 07.2019
3 Beiträge
Geschrieben am: 13.07.2019 um 14:20 Uhr

Vielen Dank für euren Zuspruch.
Dass nicht für alle automatisch gilt Trauzeuge= beste Freunde beruhigt mich schon mal.
Wahrscheinlich habt ihr recht, ich werde sie drauf ansprechen müssen.
Danke euch
Barmonster - 36
Champion (offline)

Dabei seit 07.2005
3939 Beiträge

Geschrieben am: 13.07.2019 um 15:39 Uhr

meine persönliche Meinung: wenn du mit ihr darüber nicht reden kannst, dann kann eure Beziehung nicht sooo toll sein.

Wenn ihr WIRKLICH die BFFs vor dem Herrn seid, dann kneif die Arschbacken zusammen und sprich sie direkt drauf an. Sag ihr wie du dich dabei fühlst und frag sie nach den Gründen für ihre Entscheidung.

[zustimmen1 Person stimmt diesem Beitrag zu:
R0tten_to_Th, ... mehr anzeigen


Viele Leute sind verwirrt, wenn ein Satz anders endet als man Rübenmus!

insane_anni - 27
Anfänger (offline)

Dabei seit 05.2019
1 Beitrag
Geschrieben am: 19.07.2019 um 14:04 Uhr

Nicht traurig sein.

Natürlich fühlt sich das jetzt nicht besonders an, kann ich absolut verstehen.
Meine beste Freundin war jedoch auch nicht meine Trauzeugin und ich nicht ihre - wir lieben uns trotzdem :)
Ich habe bewusst eine meiner Schwestern als Trauzeugin genommen, eben weil ich wusste, dass sonst viele meiner Freundinnen ihren "Stand" infrage stellen würden. Deswegen sagte ich von Anfang an klipp und klar "ihr seid alle meine Freundinnen, aber meine Schwester wirds.". Mein Mann nahm auch seine Schwester. Hat jeder verstanden und akzeptiert.

Sieh es bitte nicht als Abwertung deiner Person. Die Braut wird schon einen Grund gehabt haben, warum es so ist. Kann auch sein, dass sie dir den Stress ersparen möchte; es gehört eine Menge dazu, wenn man Trauzeugin ist - wir kennen dich ja alle nicht und wissen nichts von dir. Daher ist das schwer zu beantworten.

Und tue es deiner Freundin jetzt ganz Gewiss nicht an und gehe nicht hin. Da wäre sie dann auch zurecht traurig. Du bist doch ihre beste Freundin!
Freue dich für sie und ihr Glück. Das macht man unter Freunden so :)

Am Samstag hat übrigens meine beste geheiratet und es war auch eine Freundin da, die der felsenfesten Meinung war, Trauzeugin zu werden. Sie erzählte es auch bereits herum.
Sie wurde es aber nicht und war in ihrem Stolz so sauer und gekränkt, dass sie nicht zum JGA mit ging, an der Hochzeit zwar kam, aber nur eine Miene gezogen hat und ihr "Geschenk" war auch lächerlich. So ein typisches "ich drücks dir rein" Geschenk. Da knabbert meine Freundin bis jetzt dran. Sie ist fertig mit der Freundschaft und das zurecht. Wer sich für den anderen nicht freuen kann und sich selbst zu wichtig nimmt, obwohl es der Tag des Ehepaares ist, der hat sich das dann selbst zuzuschreiben.

Ich war auch nicht ihre Trauzeugin und das bewusst, weil ich organisatorisch aktuell unbräuchlich wäre. Hausbau, Pampersbomber, null Zeit für nichts. Ich hätte diese Ehre wahrscheinlich auch nicht guten Gewissens angenommen.
Obwohl ich nicht die Trauzeugin war, saß ich trotzdem neben ihr, weil sie sich zu mir, meinem Sohn und meinem Mann gesetzt hat. Es war ein wunderschönes Fest und ich habe sie im Leben noch nie so glücklich gesehen. Das war mir genug :) Kopf hoch. Sie hat dich trotzdem lieb. :)
  [Antwort schreiben]

Forum / Liebe und Zärtlichkeit

(c) 1999 - 2020 team-ulm.de - all rights reserved - hosted by ibTEC Team-Ulm

- Presse - Blog - Historie - Partner - Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung - Jugendschutz -