Du bist nicht eingeloggt.

Login

Pass

Registrieren

Community
Szene & News
Locations
Impressum

Keine Revanche zum Saisonauftakt

Gleich im ersten Saisonspiel traf ratiopharm Ulm am Samstag auf den letztjährigen Play-off-Kontrahenten aus Bonn. Doch die Revanche für die Niederlage blieb aus. Bonn setzte sich in der Kuhberghalle trotz einer mitreissenden Ulmer Aufholjagd erneut durch.

(Kashyyk) - Für ratiopharm Ulm war es am Ende ein durchwachsender Einstand mit vielen guten Ansätzen, jedoch ebenso vielen Defiziten. Mit 81:89 (37:49) musste man sich dem amtierenden Vizemeister aus Bonn geschlagen geben. Ein Ergebnis wie es dem Spielverlauf sicherlich gerecht wird, nicht aber dem Potenzial, dass im neu formierten Team von Trainer Mike Taylor steckt. Denn wie es schon im vergangenen Jahr oftmals der Fall war, gelang es den Ulmern wieder einmal nicht Konstanz in ihr Spiel zu bringen, was letztlich ausschlaggebend für die Niederlage war.

Gleich von Beginn an waren es die Gäste, die besser ins Spiel kamen. Chris Ensminger und Vincent Yarbrough sorgten für die ersten Punkte bei den Nordrhein-Westfalen.

Für den ersten Ulmer Korberfolg der Saison war Kevin Kanaskie verantwortlich, ehe auch Coleman Collins noch einmal unter dem Korb abschließen konnte.
Doch dann geriet die Ulmer Offensive früh ins Stocken und die Bonner übernahmen die Initiative. Angeleitet vom herausragenden Jared Jordan (14 Assists) gingen die Telekom Baskets schnell und deutlich in Führung.
Ulm fand kein Mittel mehr gegen die Athletik unter dem Korb und der Treffsicherheit mit der die Bonner von Jenseits der 6,25-Meter-Linie abschlossen.
Das der Rückstand zur Halbzeit „nur“ bei zwölf Zählern lag, war Lee Humphrey zu verdanken, der mit der Schlusssirene noch einen Dreier im Bonner Korb unterbrachte.

Erst Mitte des dritten Viertels beim Stande von 40:55 war es dann soweit. Es folgte, worauf die 2700 Ulmer Fans zuvor vergeblich gewartet hatten. John Bryant gab durch seinen Monsterblock gegen Bryce Taylor die Initialzündung zur Aufholjagd. Die Gastgeber legten einen 18:3-Lauf hin, bei dem vor allem Robin Benzing sein Können unter Beweis stellen konnte. Der Rückstand schmolz nicht nur, sondern war zum Ende des dritten Spielabschnitts zu einer knappen Führung geworden (66:65).

Doch Bonn lies sich den ersten Saisonsieg nicht mehr nehmen. Im Stile einer routinierten Play-off-Mannschaft sorgten sie durch Artur Kolodziejski, Chris Ensminger und Tim Ohlbrecht schnell wieder für klare Verhältnisse. Ein letztes Aufbäumen der Ulmer durch Coleman Collins und Lee Humphrey blieb erfolglos.

Viel Zeit zum Ausruhen bleibt den Ulmern nach dem ersten Spieltag nicht. Bereits am Sonntag steht die erste Auswärtsbegegnung beim Mitteldeutschen BC an. Der MBC hat sein erstes Saisonspiel bei den Walter Tigers Tübingen überraschend mit 95:91 gewonnen.

Siehe auch: Team-Ulm.de hinter den Kulissen

Mehr zu den Ulmer Basketballern:
Homepage von ratiopharm Ulm
Statistiken zum Spiel

Bilder: Michael Hoffmann

<<< zurück

(c) 1999 - 2017 team-ulm.de - all rights reserved - hosted by ibTEC Team-Ulm GbR

- Presse - Blog - Historie - Partner - Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung - Jugendschutz -